Wirtschaftskurier als Abo - Zeitschrift bei United Kiosk kaufen

Aktuelles Titelbild von Wirtschaftskurier. Entdecken Sie jetzt die Ausgabe 3/2019. Lesen Sie gerne Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine? Dann empfehlen wir Ihnen Wirtschaftskurier als Abo oder Geschenkabo.
Deutschlands größte Mittelstandszeitung - mehr 

Wirtschaftskurier - gedruckt

Lesen Sie Wirtschaftskurier als gedruckte Ausgabe im Abo. Bitte wählen Sie die passende Laufzeit für Sie aus:



31,49 EUR*

Bestellen
 

Darum empfehlen wir Ihnen Wirtschaftskurier:

Der WirtschaftsKurier ist die Traditionszeitung der deutschen Wirtschaft. 1958 gegründet, hat das Blatt heute eine Auflage von 50.000 Print-Exemplaren und erreicht online weitere 50.000 Abonnenten. Er ist Pflichtblatt der Börse München und setzt auf seriöse Hintergrundberichterstattung und Analyse. Unter dem Motto „Mehr Wert schaffen. Mehr Markt wagen.“ verschafft das Leitmedium des deutschen Unternehmertums einen besseren Überblick in einer globalisierten Welt.

Seit 2013 gehört der WirtschaftsKurier zur Weimer Media Group. Das Münchner Verlagshaus unter der Leitung von Dr. Wolfram Weimer (ehemaliger Chefredakteur von Focus, Die Welt und Berliner Morgenpost sowie Gründer von Cicero) und Christiane Götz-Weimer (ehemals FAZ) hat sich auf anspruchsvollen Wirtschafts- und Politikjournalismus spezialisiert. Der Verlag umfasst ein Dutzend Medienmarken (The European, Börse am Sonntag, Anlagetrends) und ist einer der großen Online-Publisher Deutschlands.
In den vergangenen drei Jahren hat sich der WirtschaftsKurier im Rahmen einer modellhaften Innovationsoffensive von einer klassischen, rein gedruckten Abonnementzeitung zu einer multimedialen Medienplattform weiterentwickelt. Der WirtschaftsKurier wurde daher vor zwei Jahren bereits mit dem Innovationspreis des Deutschen Instituts für Erfindungswesen erhalten. Erstmals wurde damit ein klassisches Publikumsmedium mit der renommierten Dieselmedaille ausgezeichnet. In seiner Laudatio lobte Alt-Ministerpräsident Edmund Stoiber: „Die Medien stecken in einem revolutionären Umbruch. Mit dem WirtschaftsKurier ist es einer klassischen Traditionszeitung gelungen, sich beispielhaft elektronisch neu zu erfinden. Die Zeitung ist ein innovatives Print-E-Hybrid geworden.“ In der Begründung der Jury hieß es: „In den vergangenen zwei Jahren hat das Traditionsblatt WirtschaftsKurier seine Fähigkeit zu Neuerungen in dem hart umkämpften Medienmarkt unter Beweis gestellt. Im Rahmen einer modellhaften Innovationsoffensive hat er sich von einer klassischen, rein gedruckten Abonnement-Zeitung zu einer multimedialen Medienplattform weiterentwickelt und seine Auflage verdoppelt.“

Trotz dieser Grundlageninnovation setzt der WirtschaftsKurier unter der Leitung der Chefredakteurin Elwine Happ-Frank weiterhin auf seriösen und analytischen Hintergrundjournalismus. Das Redaktionsteam wurde durch neue Autoren und hochkarätige Journalisten erweitert. Durch seine inhaltliche Qualität und Relevanz erreicht er viele aktive und gebildete Multiplikatoren. Die Leserschaft setzt sich zusammen aus den bedeutendsten Namen der Wirtschaft: Manager der ersten und zweiten Führungsebene, Unternehmer, Selbstständige und Firmeninhaber. Zum Interessentenkreis gehören auch politische Mandatsträger (MdB, MdL oder Oberbürgermeister) sowie Verantwortliche in wirtschaftsnahen Verbänden und Lehrstuhlinhaber an Universitäten.
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×