Gedruckt
Digital

Zeitschrift Das Einfamilienhaus Energie + Zukunft - epaper

Bauen und Modernisieren mit erneuerbaren Energie

mehr 
Aktuelles Titelbild von Das Einfamilienhaus Energie + Zukunft - epaper. In der Ausgabe 2/2019 geht es um die Themen: Verantwortung übernehmen; MitGemütlichkeitsfaktor; SONNENENERGIE PHOTOVOLTAIK:Solare Unabhängigkeitserklärung; SMART HOME DIGITALE HEIZUNG UND RAUMKLIMASTEUERUNG:Höchster Komfort oben und; Hier kommt dieErleuchtung; UMWELTENERGIE WÄRMEPUMPEN:Breit aufgestellt; GEBÄUDEHÜLLE NEUES SYSTEM MIT INTEGRIERBARER SOLARANLAGE:Schnell zumEnergie-Dach; NEUBAU EFFIZIENZHÄUSER:Unabhängig werden; NEUBAU EFFIZIENZHÄUSER:Smart wohnen; Zweischalige Wand mit doppeltem Nutzen; SONNENENERGIE SOLARTHERMIE:Mit Weitsicht; FASSADENGESTALTUNG: Schaffen Sie einen bleibenden Eindruck; REPORTAGE ENERGIEWENDE IM 20ER-JAHRE-HAUS:Älter werden,besser werden; Wohlfühlklima; ENERGIESPAREN KONTROLLIERTE WOHNRAUMLÜFTUNG:Wärmeretter & Gesundheitswächter; ALTERNATIVEN HOLZHEIZUNG: Wärme aus demWald; ENERGIESPAREN DAS LEISTET DER ENERGIEBERATER: Einstarker Partner; Große Reserven; ENERGIESPAREN RAUMKLIMATISIERUNG:Cool bleiben. Lesen Sie gerne Gartenzeitschriften und Wohnzeitschriften? Dann empfehlen wir Ihnen Das Einfamilienhaus Energie + Zukunft - epaper als als digitales Einzelheft zum sofort Loslesen.
Aktuelles Titelbild von Das Einfamilienhaus Energie + Zukunft - epaper. In der Ausgabe 2/2019 geht es um die Themen: Verantwortung übernehmen; MitGemütlichkeitsfaktor; SONNENENERGIE PHOTOVOLTAIK:Solare Unabhängigkeitserklärung; SMART HOME DIGITALE HEIZUNG UND RAUMKLIMASTEUERUNG:Höchster Komfort oben und; Hier kommt dieErleuchtung; UMWELTENERGIE WÄRMEPUMPEN:Breit aufgestellt; GEBÄUDEHÜLLE NEUES SYSTEM MIT INTEGRIERBARER SOLARANLAGE:Schnell zumEnergie-Dach; NEUBAU EFFIZIENZHÄUSER:Unabhängig werden; NEUBAU EFFIZIENZHÄUSER:Smart wohnen; Zweischalige Wand mit doppeltem Nutzen; SONNENENERGIE SOLARTHERMIE:Mit Weitsicht; FASSADENGESTALTUNG: Schaffen Sie einen bleibenden Eindruck; REPORTAGE ENERGIEWENDE IM 20ER-JAHRE-HAUS:Älter werden,besser werden; Wohlfühlklima; ENERGIESPAREN KONTROLLIERTE WOHNRAUMLÜFTUNG:Wärmeretter & Gesundheitswächter; ALTERNATIVEN HOLZHEIZUNG: Wärme aus demWald; ENERGIESPAREN DAS LEISTET DER ENERGIEBERATER: Einstarker Partner; Große Reserven; ENERGIESPAREN RAUMKLIMATISIERUNG:Cool bleiben. Lesen Sie gerne Gartenzeitschriften und Wohnzeitschriften? Dann empfehlen wir Ihnen Das Einfamilienhaus Energie + Zukunft - epaper als als digitales Einzelheft zum sofort Loslesen.
Beliebteste Artikel dieser Ausgabe
epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2019 vom 22.05.2019
4,49 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Das Einfamilienhaus Energie + Zukunft - epaper 

Mit Gutscheincode einkaufen

Lesen Sie das Editorial von Das Einfamilienhaus Energie + Zukunft - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Das Einfamilienhaus Energie + Zukunft - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Unser Haus brennt“, so leitete Greta Thunberg, Initiatorin der „fridays for future“, ihre Rede auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos ein. Schon peinlich, wenn eine 16-Jährige die angebliche Elite des Planeten mit der Nase auf das drängendste Menschheitsproblem stoßen muss. Thunberg wirkt dabei bescheiden, uneitel, und provoziert natürlich trotzdem oder gerade deswegen. An den säuerlichen, unsachlichen Kommentaren eines Paul Ziemiak etwa, CDU-Generalsekretär, eines Christan Lindner oder eines Ulf Poschardt, Chefredakteur der „Welt“, merkt man, wie sehr sie von der kleinen Schwedin herausgefordert werden. Die die Politik und den Lebensstil, für den sie stehen, infrage stellt (und in Gefahr bringt). Und dass sie genau wissen, wie schlecht sie neben ihr, wie schlecht sie vor ihr und den anderen jungen Protestierenden dastehen. Die Attackierte ihrerseits reagiert recht trocken, meist mit der Bitte, doch wieder zurück zum Thema zu kommen. Zur Klimakatastrophe.

Die konnten wir bisher gut verdrängen, auch weil durch Lobbyisten eingeschüchterte Klimaforscher der Presse gegenüber nur selten Tacheles reden. Ihre Artikel und Studien dagegen sprechen eine deutliche Sprache. Der US-Journalist David Wallace-Wells hat sie sich zugemutet, stapelweise und ungefiltert. „Es ist schlimmer, viel schlimmer als Sie denken“, schreibt er in seinem Buch „The Uninhabitable Earth“. Selbst wenn wir die 2-Grad-Marke nicht überschreiten, wird die globale Erwärmung existenzbedrohend. Was man heute noch „Tornado“, „Orkan“, „Starkregen“ nennt, wird bald einfach „schlechtes Wetter“ heißen. Sommer wie der von 2003 (der in Europa 70.000 Menschenleben forderte) werden normal sein, lang anhaltende Dürren und in der Folge Ernteausfälle und Waldbrände sich häufen. Tropische Krankheiten erobern unsere Breiten. Dennoch ist Wallace-Wells erstaunlich optimistisch. Wir hätten die Mittel, um das Ruder herumzureißen. Dazu Menschen wie Greta Thunberg, die weltweit den Druck auf die Verantwortlichen erhöhen.

Wo denn die konkreten Lösungen blieben, bekommen die Aktivistinnen und Aktivisten regelmäßig zu hören – als ob der, der die Feuerwehr ruft, ihr das Löschen erklären müsste. Die nüchterne Antwort: Ihre Aufgabe sei es lediglich, die Erwachsenen an ihre Verantwortung zu erinnern, außerdem seien die notwendigen Gegenmaßnahmen längst bekannt. Korrekt! Eine nicht geringe Verantwortung tragen auch Hausbesitzer und Bauwillige. Die Wahl der Haustechnik und der Bauweise entscheidet darüber, wie viel des Klimakillers CO2 ihr Gebäude ausstößt, über die nächsten 30, 50, 100 Jahre. Mit einer Außendämmung, die den Heizenergiebedarf senkt, mit Solarwärme-, Solarstrom-Anlagen, Holzheizungen und anderen bewährten Techniken, die wir in diesem Heft ausführlich vorstellen, kann jeder seinen Teil beitragen. Und so in Zukunft besser dastehen. Nicht nur finanziell, sondern auch vor den jungen Leuten. Auf jeden Fall besser als die derzeitige „Elite“ in Wirtschaft und Politik.
Tun Sie das Nötige – es kann sogar Spaß machen.

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Das Einfamilienhaus Energie + Zukunft - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …

Mehr zeigen

Steckbrief von Das Einfamilienhaus Energie + Zukunft - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Erscheint unregelmäßig
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Gartenzeitschriften und Wohnzeitschriften
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Das Einfamilienhaus Energie + Zukunft - epaper
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×