EN Bibliothek  Bibliothek Unsere Zertifikate für Ihre Sicherheit

Zeitschrift JÄGER - epaper

Zeitschrift für das Jagdrevier

 - mehr 
(3)
Einzelseiten kaufen  
epaper-Abo als Geschenk
12 Ausgaben pro Jahr
34,99 EUR*
epaper-Abo 34,99 EUR*
  • 12 Monate JÄGER als digitale Zeitschrift lesen (12 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von JÄGER jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 2 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
3,49 EUR*
epaper-Monatsabo 3,49 EUR*
  • 1 Monat JÄGER als digitale Zeitschrift lesen (1 Ausgabe)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von JÄGER jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 2 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Abo
12 Ausgaben pro Jahr
34,99 EUR*
epaper-Abo 34,99 EUR*
  • 12 Monate JÄGER als digitale Zeitschrift lesen (12 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von JÄGER jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • Kündigungsfrist: 2 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Einzelheft
Ausgabe 12/2017 vom 22.11.2017
3,99 EUR*
epaper-Einzelheft 3,99 EUR*
  • Ausgabe 12/2017 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 1/2018 ab 29.12.2017
3,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft 3,99 EUR*
  • Ausgabe 1/2018 vorbestellen und am 29.12.2017 lesen
  • Kündigungsfrist: 3 Monate vor Ende des Bezugszeitraumes
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Abo für Print-Abonnentenepaper-Abo für Abonnenten
12 Ausgaben pro Jahr
7,92 EUR*
epaper-Abo für Print-Abonnenten 7,92 EUR*
  • 77% sparen als Abonnent der gedruckten Ausgabe
  • 12 Monate JÄGER als digitale Zeitschrift lesen (12 Ausgaben)
  • Ihr eAbo von JÄGER jederzeit online verwalten
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
JÄGER - epaper 

Mit Gutscheincode einkaufen

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Gratis Zugang zu JÄGER Prime für Abonnenten
  • Mit dem Probeabo JÄGER - epaper 30 Tage gratis testen
  • Mit dem Jahresabo 27% sparen im Vergleich zum Einzelheftkauf bei United Kiosk
  • 31,01 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Jäger - epaper (PDF) für iPhone & iPadJÄGER - epaper im Google Play StoreJÄGER - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von JÄGER - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift JÄGER - epaper die aktuelle Ausgabe 12/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Wölfe zweiter Klasse
Ein grausames Schicksal bleibt den sechs kleinen Wolfs-Hybriden auf dem Truppenübungsplatz Ohrdruf erspart. Thüringens Landesregierung hat in letzter Sekunde verfügt, die kleinen Kuschelräuber in einen Tierpark umzusiedeln. Dabei müssen die Brantenträger allerdings Abschied von ihrer Mutter nehmen – auf unbestimmte Zeit (S. 19 mehr ).
Erfurt, Thüringen: Aufatmen in der Redaktion JÄGER – und bei Wolfsfreunden weltweit: Die kleinen Wolfsmischlinge Mirka, Birka, Finja, Ronja, Fenris, und der freche Nachzügler Rasmus (Namen von der Redaktion geändert) müssen nun doch vorerst nicht sterben. Die Thüringer Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) schob den perversen Abschussgelüsten des Landesjagdverbandes einen Riegel vor. Nicht durchsetzen allerdings konnte sie sich gegen die lupophoben Umsiedlungsfantasien des EU-Artenschutzes.
Sie ordnete an, dass die kleinen Fellnasen alsbald in den „Bärenpark Worbis“ verfrachtet werden sollen. Siegesmund sagte, „Wir hoffen, dass Fangen und Umsiedeln erfolgreich sind und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Bärenpark in Worbis. Er bietet besonders großräumige und naturbelassene Gehege für die artgerechte Haltung der Tiere.“

Die Umsiedlung solle insbesondere bewirken, das natürliche Verhalten der dort bereits lebenden Bären, Wölfe und Wolfshybriden wieder zu erwecken. Offenbar erhofft man sich eine Art „Carnivoren- WG“ von ausrangierten Zirkusbären, Luchskomparsen in Altersteilzeit und apathischen Wolfsdoggen – und einen Schub für deren natürlichen Beutetrieb. Besucher in ganz Thüringen dürfen jedenfalls gespannt sein auf atemberaubende Jagdszenen auf kleinstem Raum – immer unter dem Motto „artgerecht ist nur der Tierpark“. Noch total unklar ist, ob die Ernährung im Gehege künftig ganz auf vegan umgestellt wird, um durchziehende Schulklassen nicht zu traumatisieren bzw. die Erlössituation des Bärenparks nicht zu gefährden. Die leidfreie Fangfrage indes ist geklärt: Nachdem sich erbitterter Widerstand gegen die so genannten „Soft Catch Traps“ (gummierte Abzugeisen) formiert hatte, sollen die Räuber nun mittels „Schlingfallen“ eingefangen werden.

Dass die Stupsnasen überhaupt deportiert,- umgesiedelt – und somit zu Caniden zweiter Klasse degradiert werden, dürfte indes Fragen nach einer Wolfsdiskriminierung nach sich ziehen. Da ihr Vater ein Labrador sein soll und sie den dunkelhaarigen Timberwölfen somit ähneln, könnten überdies heikle Rassismus-Vorwürfe laut werden. Klagen gegen eine Zweiklassen-Wolfsgesellschaft vor dem EU-Artenschutzgericht in Straßburg sind wohl nur eine Frage der Zeit. Während es für Waschbären, Marderhunde und Wölfe nämlich längst europaweite Reisefreiheit gibt, werden harmlose Hybriden deportiert – ein politisches Pulverfass. Freuen dürfte man sich lediglich in Hannover. Denn für die Tapsis aus Thüringen könnte erstmals der 10.000 Euro teure Wolfstransporter seine Türen öffnen – wenn auch nur in der Holzklasse.

Ihr Lucas v. Bothmer
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift JÄGER - epaper die aktuelle Ausgabe 12/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie JÄGER - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von JÄGER - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von JÄGER - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften.
Mehr zeigen

Steckbrief von JÄGER - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit sofort
Ausgabe 12/2017 vom 22.11.2017
Nächste Ausgabe 1/2018 am 29.12.2017
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Im Abo und als epaper lesen:

Im Abo & als epaper: Hobby Magazine für Reiter, Jäger, Angler, Piloten, Golfer, Fotografen, Meer-Verliebte, Tennisspieler, Gärtner und Familienmenschen.

Stöbern Sie im Archiv von JÄGER - epaper

TrustedShops Bewertung
5.00/5.0 
3 Produktbewertungen für JÄGER - epaper
Leser und Leserinnen, die JÄGER - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Sehr informativ, aussagekräftig und interessant.
Verfasst von R M. | Stuttgart | 23.03.2017

Hatte diese Zeitung jahrelang als Printausgabe. Die alten Zeitungen stapeln sich bis an die Decke. E-Paper ist praktischer.
02.08.2016

Gute Mischung der Themen.
20.06.2016