EN Bibliothek  Bibliothek Unsere Zertifikate für Ihre Sicherheit

JÄGER - epaper

(2) 5.00/5.0

Zeitschrift für das Jagdrevier

 - mehr 
Einzelseiten kaufen  
Die besten Seiten von JÄGER - epaper jetzt für nur 0,25 EUR* entdecken
Sausation? 2016/2017: Drückjagd-Saison der Superlative S.22
Optik im Test: Welches Allround-Zielfernrohr kaufen? S.82
Der Jägerstreik: Alptraum-Szenario S.40
Keiler: Altersschätzung anhand der Gewehre S.68
epaper-Abos
Hier das passende Abo wählen
11,99 - 34,99 EUR*
epaper-Geschenkabo
12 Ausgaben pro Jahr
34,99 EUR*
epaper-Geschenkabo34,99 EUR*
Ein epaper-Geschenkabo von JÄGER hat viele Vorteile: es schont die Umwelt und den Geldbeutel, landet immer automatisch beim Beschenkten und verlängert sich automatisch nach einem Jahr. Besonders gut: Sie können den Starttermin selbst festlegen und bekommen eine Urkunde zum Überreichen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 3/2017 vom 20.02.2017
3,99 EUR*
epaper-Einzelheft 3,99 EUR*
Keine Sekunde auf die neusten Nachrichten warten: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des JÄGER sofort nach dem Bestellen. Nutzen Sie dafür entweder direkt unsere Web-Bibliothek, laden Sie das epaper-Einzelheft als PDF herunter oder lesen Sie in der passenden App für Apple, Android oder Kindle. Und natürlich können Sie das epaper-Einzelheft auch verschenken wenn Sie möchten.

Exklusive Angebote & einzigartige Specials

epaper-Abo exklusiv für Print-Abonnentenepaper-Abo für Abonnenten
(12 Ausgaben)
7,92 EUR*
epaper-Abo exklusiv für Print-Abonnenten
epaper-Abo für Abonnenten
7,92 EUR*
Wenn Sie bereits die gedruckte Ausgabe von JÄGER abonniert haben, können Sie hier zusätzlich das epaper-Abo [gratis/ verbilligt] abschließen. Dafür benötigen Sie nur Ihre Abo-Nummer. Wenn Sie ein epaper-Abo exklusiv für Print-Abonnenten kaufen, können Sie absolute Lesefreiheit genießen: Einmal bezahlen, ohne zusätzliche Kosten im Web, in der App oder als downloadbares PDF lesen.
Stöbern Sie im Archiv vonWeitere ältere Ausgaben
JÄGER - epaper
 

Mit Gutscheincode einkaufen

Vorteile, die Sie überzeugen

  • Gratis Zugang zu JÄGER Prime für Abonnenten
  • 27% pro Jahr sparen mit einem Abo
  • 30 Tage gratis
  • Geschenkurkunde mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    PayPal Sofortüberweisung SEPA VISA MasterCard

  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Jäger - epaper (PDF) für iPhone & iPadJÄGER - epaper im Google Play StoreJÄGER - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von JÄGER - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift JÄGER - epaper die aktuelle Ausgabe 3/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Idealisten im Revier

Was haben JÄGER-Autor Per-Ole Wittenburg und Hollywood-Haudrauf Bruce- Walter Willis gemeinsam? Beide sehen sich verblüffend ähnlich. Beide sind coole Typen. Und für beide ist „Stirb Langsam“ ein Lebensmotto. Doch während Willis mit Theaterblut auf dem Unterhemd Millionen verdient hat, muss sich Wittenburg mit Pansenschweiß am Ohr durch den Schwarzdorn der Nation kämpfen, um hinterher nicht mal die Fahrtkosten erstattet zu bekommen. Hier also spätestens enden alle Parallelen.

Denn die Motivation des Schweißhundführers ist weder Anerkennung noch Ruhm, geschweige denn Geld. Er arbeitet für seinen Hund, für die leidenden Kreaturen, für den Moment der Erlösung. Für unbezahlbare Momente. Das hat er mit uns „herkömmlichen“ Jägern gemein. Auch wir schielen nicht auf den letzten Euro, sind Idealisten im Revier. Zumindest solange, wie die Jagd bezahlbar ist.

Doch was passiert eigentlich, wenn sich das irgendwann ganz umdreht? Was sollen wir von Pachtpreisen jenseits der 100 Euro halten? Von Gebühren und Jagdsteuern? Davon, dass im Zuge der Schwarzwild-Explosion ein kostspieliger Wildschadensdruck einsetzt? Wie finden wir Dänen, Belgier oder Holländer, die in Reisebussen anrollen, um unsere heimischen Forstämter mit druckfrischen Valuten zu tapezieren? Sollten nicht illiquidere „Locals“ dort Priorität genießen? Ist unsere Jagd zu kommerziell geworden? Wo hört Vernunft auf – und wo beginnt schnöde Profitgier?

Wenn es so weit ist – und mancherorts ist es das –, verliert nicht nur das Naturerlebnis, es verliert auch das Wild. Ein Beispiel ist die Wildschadensverhütung um jeden Preis, mit jedem Hilfsmittel. Oder die Weltmarkt-Agrarsteppe mit dem fatalen Niederwild-Siechtum. Ein weiteres Beispiel dafür ist der „cash-forkill- Tourismus“ – boomende Pauschaljagden im In- und Ausland. Wer von uns selbst einmal daran teilgenommen hat, mag an sich festgestellt haben, dass er neben Frau und Kind häufig auch die lästige Waidgerechtigkeit zu Hause gelassen hat. Wo hierzulande der einladende Jagdherr an sein Vertrauen und unsere Vernunft appelliert, da paaren sich bei der Auslandsjagd männliche Tollkühnheit mit dem inneren Rechenschieber.

Liebe Leser, diese Gedanken sind kein Pauschalangriff auf all diejenigen, die im Ausland jagen! Ebenso wenig kann jedem Holländer, der hier die Flinte schwingt, fehlende Jagdethik unterstellt werden. Doch sollten wir uns fürs kommende Jagdjahr wünschen, dass Reviere nicht nur meistbietend verpachtet werden.

Wir müssen weiterhin Niederwild hegen dürfen, damit auch Jagden noch Freude machen, die unter 10 Euro pro Hektar kosten! Unser jagdliches Tun sollte sich nicht an Strecken, Zahlen, Daten und Summen allein bemessen, sondern an sinnlichen Erlebnissen. Wir sollten die Jagd vor allem als lokale Nutzung begreifen, die Menschen verschiedener sozialer Milieus zusammenbringt, statt als Modenschau, Klassenkampf oder Schießtourismus. Unser Wild verdient waidgerechte Bewirtschaftung. Und diese darf nie von unserem materiellen Aufwand abhängen, sondern muss Ausdruck unserer ideellen Haltung sein.

Ihr Lucas v. Bothmer

Folgen Sie JÄGER - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von JÄGER - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von JÄGER - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 3/2017 vom 20.02.2017
Erscheint monatlich, 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format PDF, auf allen Geräten lesbar mehr

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Im Abo und als epaper lesen:

Im Abo & als epaper: Hobby Magazine für Reiter, Jäger, Angler, Piloten, Golfer, Fotografen, Meer-Verliebte, Tennisspieler, Gärtner und Familienmenschen.

Stöbern Sie im Archiv von JÄGER - epaper

TrustedShops Bewertung
5.00/5.0 
2 Produktbewertungen für JÄGER - epaper
Leser und Leserinnen, die JÄGER - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Hatte diese Zeitung jahrelang als Printausgabe. Die alten Zeitungen stapeln sich bis an die Decke. E-Paper ist praktischer.
02.08.2016

Gute Mischung der Themen.
20.06.2016