magazine Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper

Zeitschrift für angewandte Ökologie

 - more 
Excerpt  
Print
Digital
epaper monthly subscription
1 issue per month
10,49 EUR*
epaper monthly subscription 10,49 EUR*
  • Read 1 month of Naturschutz und Landschaftsplanung as a digital magazine (1 issue)
  • Your eSubscription Naturschutz und Landschaftsplanung can be managed at any time online
  • Automatic Renewal
  • Order the epaper subscription also for a different e-mail, e.g. as a present
  • Cancellation period: 2 days before the end of the subscription period
  • discover many more advantages
epaper subscription
12 issues per year
119,99 EUR*
epaper subscription 119,99 EUR*
  • Read 12 months of Naturschutz und Landschaftsplanung as a digital magazine (12 issues)
  • Your eSubscription Naturschutz und Landschaftsplanung can be managed at any time online
  • Automatic Renewal
  • Order the epaper subscription also for a different e-mail, e.g. as a present
  • Cancellation period: 2 days before the end of the subscription period
  • discover many more advantages
epaper single issue
issue 6/2018 of 01.06.2018
10,99 EUR*
epaper single issue 10,99 EUR*
  • Read issue 6/2018 immediately after ordering
  • discover many more advantages
preorder epaper single issue
issue 7/2018 from 02.07.2018
10,99 EUR*
preorder epaper single issue 10,99 EUR*
  • Preorder issue 7/2018 and read on 02.07.2018
  • discover many more advantages
Older issues ofOlder issues of
Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper 

Your benefits when ordering epaper

  • With the trial subscription, you can try out the Naturschutz und Landschaftsplanung for 30 days for free
  • The price of 5,81 EUR is at a lower price than the annual subscription for the printed issue
  • Immediately start reading or determine the start date yourself
  • Free printable gift certificate template for a personal touch
  • Secure and simple payment

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Free Trusted Shops' Buyer Protection for more security
  • Read an epaper on 5 devices simultaneously: on the web & via App
Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper (PDF) für iPhone & iPadNaturschutz und Landschaftsplanung - epaper im Google Play StoreNaturschutz und Landschaftsplanung - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Read the editorial from Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper

With this editorial, the editor or editor-in-chief of the magazine Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper initiates the current issue 6/2018. Here you can find out which articles are especially readable or where the suggestions came from.

Bienenschutz in der Regierungserklärung
Geodiversität als Ziel des Naturschutzes stärken

Jahr für Jahr flutet zum 22. Mai ein virtueller Stapel an Meldungen auf den Rechner: Der Internationale Tag der biologischen Vielfalt bildet Anlass, über neue Hiobsbotschaften und zaghafte Erfolge im Artenschutz zu berichten. Seit dem Jahr 2000 erinnert der Tag an die Verabschiedung des Übereinkommens über die biologische Vielfalt der Vereinten Nationen 1992. Zwei Tage zuvor fand erstmals der Weltbienentag statt – ebenfalls ausgerufen von den Vereinten Nationen. Er soll künftig jährlich auf die schwierige Überlebenssituation von Bienen – nicht allein der Honigbiene, sondern auch ihrer wildlebenden Verwandten – sowie anderer blütenbesuchender Insekten aufmerksam machen.

BUNDESKANZERLIN: „ETWAS GUTES FÜR DIE BIENEN TUN“

„... was manch einem ein bisschen klein vorkommt, was aber ein großes Thema ist“: Mit diesen Worten leitete Bundeskanzerlin Angela Merkel den Schlusspunkt ihrer jüngsten Regierungsklärung zum Bundeshaushalt am 16. Mai ein. Nach den großen weltpolitischen Themen und einem kurzen Nebensatz zur Beachtung einer „lebenswerten Umwelt“ – „mehr Tierwohl, mehr vernünftige Landwirtschaft“ – wies sie auf den Weltbienentag am 20. Mai hin. „Die Bienen stehen inzwischen pars pro toto für das, was wir unter Artenvielfalt, unter Natur, darunter, wie sie funktionieren muss und soll und wie wir sie schützen müssen, verstehen. Deshalb sollten wir an diesem Tag an die Artenvielfalt denken und etwas Gutes für die Bienen tun.“

Das Thema Biodiversität scheint mit dem Schlagwort des Insektensterbens einmal mehr in der großen Politik angekommen zu sein. Bienen, repräsentiert durch das Quasi-Haustier Honigbiene, sind ein Sympathieträger. Sie können als verständliches Beispiel die grundlegende Bedeutung von Ökosystemleistungen erklären. „Politik geht (die) Problemlösung an“, verkündet die Bundesregierung auf ihrer Homepage zum Weltbienentag und verweist auf die bestehenden Förderprogramme für blütenreiche Ansaaten. Und sie scheint erkannt zu haben, dass ein Schlüssel in der Agrarpolitik liegt: „Schließlich will sich Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner bei den Verhandlungen zur Gemeinsamen Agrarpolitik der EU nach 2020 dafür einsetzen, dass bienenfreundliche Maßnahmen noch effizienter gefördert werden.“ Nur ein Lippenbekenntnis oder tatsächlicher Änderungswille? Das werden die nächsten Monate zeigen.

VON DER BIO- ZUR GEODIVERSITÄT

Gleichwohl konzentriert sich das allgemeine Verständnis von Biodiversität noch viel zur stark auf Artenvielfalt. Innerartliche Variabilität – die genetische Vielfalt – und Vielfalt der Ökosysteme auf der Landschaftsebene stehen nach wie vor im Schatten. Und auch sie repräsentieren nur einen Teil der für vielfältige Landschaftsfunktionen unabdingbaren Diversität insgesamt. Im Jahr 2001 haben wir in dieser Zeitschrift auf die Notwendigkeit hingewiesen, neben der Bio- auch die Geodiversität und die kulturelle Diversität (das Kulturerbe) zu beachten und im Naturschutz zu berücksichtigen – die zu dritt die Ökodiversität bilden.

Geodiversität beschreibt die Variabilität von abiotischen Faktoren in ökologischen Systemen, also von Relief, Gestein, Boden, Grund- und Oberflächengewässern. Ziel ist, Geodiversität als gleichrangiges Schutzgut der Biodiversität gegenüber zu stellen. Viel passiert ist bei diesem Anliegen seither nicht – ein wenig aber schon: Bestanden 2001 gerade zwei Geoparks in Deutschland, so sind es heute immerhin 16, die zusammen rund 14 % der Landfläche einnehmen. Norbert Panek zieht in dieser Ausgabe Bilanz dieses Gütesiegels, das ebenso wie der Geotop als Pendant zum Biotop rechtlich ungeregelt ist. Auf nationaler und Länderebene sollten Strategien zur Erfassung und zum Schutz von Geotopen geschaffen werden. Die bestehenden Geoparks müssen als Modellregionen gestärkt werden, um Best-practice-Beispiele für die Umsetzung in der Fläche zu zeigen. Das aber benötigt mehr Geld als bisher.

TECHNISCHE BAUWERKE BEURTEILEN

Weitere Themen in diesem Heft: Wie werden Windenergieanlagen im Landschaftsbild wahrgenommen? Und sind die zunehmend verbreiteten Hochtemperatur-Leiterseile von Hochspannungs-Freileitungen ein Risiko für Vögel, weil sie „heiße Füße“ bekommen, wenn sie darauf landen? Aus Brüssel und im Rechtswesen gibt es Neuigkeiten: Die Kommission legte den Entwurf zum nächsten Mehrjährigen Finanzrahmen vor, der Europäische Gerichtshof verteilte den Holzeinschlag im Natura-2000-Gebiet Bialowiez?a als rechtswidrig. Das könnte Signalwirkung für das Management von Natura 2000 insgesamt haben.
With this editorial, the editor or editor-in-chief of the magazine Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper initiates the current issue 6/2018. Here you can find out which articles are especially readable or where the suggestions came from. …
Show more

Follow Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper


We, the United Kiosk AG, are more than happy to inform you, at no cost and via e-Mail about new issues of Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper, current promotions and other products, such as offered newspapers or magazines. We also collect personal data for this purpose. If you are in agreement and after entering your data, simply click on the button “Subscribe for free” and by doing so, you express your consent.
In case you no longer wish to receive information, you are welcome to revoke your consent at any time with effect for the future, e.g. by opting out here.
We, the United Kiosk AG, are more than happy to inform you, at no cost and via e-Mail about new issues of Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper, current promotions and other products, such as offered newspapers or magazines. We also collect personal data for this purpose.
Show more

Profile of Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper

Delivery time subscription immediately, with the latest issue
Delivery time single issue immediately
issue 6/2018 of 01.06.2018
Next issue 7/2018 on 02.07.2018
Published monthly , 12 issues per year
Language German
Access after registration read online in the library & download as PDF
Category Nature Magazines, Agricultural Magazines and Environmental Magazines

* incl. VAT and service charge for setup and shipping

Für die Landwirtschaft.

Für die Landwirtschaft. Für Floristen. Für Garten- & Landschaftsbauer. Für Weinbau & Brennerei. Jetzt epaper kaufen, sofort im Web & per App loslesen.

Older issues of Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
as of yet, no product ratings for Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper
Readers who have ordered Naturschutz und Landschaftsplanung - epaper, have rated this product via Trusted Shops. Let us know what you think:
Rate
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Superschnelle Lieferung und Top-Ware
18.06.2018  
alles prima geklappt, Danke
15.06.2018  
die Lieferung ist sofort da, da kann man gleich nachsehen was es im Heft so alles gibt.
14.06.2018  
alles ok
13.06.2018  
Discover
current
BESTSELLERS
NEWCOMER,
just arrived for you
Save on
magazines
with DISCOUNT
Browse
through ALL
CATEGORIES
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.