Home / Fachzeitschriften / Hobby, Touristik & Sport / Gefiederte Welt - epaper
Gedruckt
Digital

Zeitschrift Gefiederte Welt - epaper

Fachzeitschrift für Vogelfreunde, Vogelpfleger und Vogelzüchter, mit einer breiten Vielfalt an Spezialwissen und Informationen.

 - mehr 
Zum Magazin
Schlagzeilen dieser Ausgabe
Haltung und Zucht: Rotbauch- oder Greyfruchttauben & Kronentokos
epaper-Abo als Weihnachtsgeschenk
12 Ausgaben pro Jahr ab 24.12.2018
94,99 EUR*
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
7,49 EUR*
epaper-Abo
12 Ausgaben pro Jahr
94,99 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 11/2018 vom 01.11.2018
8,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 12/2018 ab 01.12.2018
8,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Gefiederte Welt - epaper 
Gefiederte Welt - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo Gefiederte Welt 30 Tage gratis testen
  • 11,81 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Gefiederte Welt - epaper (PDF) für iPhone & iPadGefiederte Welt - epaper im Google Play StoreGefiederte Welt - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Gefiederte Welt - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Gefiederte Welt - epaper die aktuelle Ausgabe 11/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Einwanderung nach Europa – Gefahren durch invasive Arten
Im Jahr 2015 trat die EU-Verordnung Nr. 1143/2014 in Kraft. Wie viele andere EU-Verordnungen ist sie nur wenigen Bürgern bekannt. Hierbei geht es um die Einbringung und Ausbreitung gebietsfremder Arten in die EU, besser bekannt als invasive Arten. Diesem Themenkomplex hat das Bundesamt für Naturschutz (BfU) in seiner Zeitschrift „Natur und Landschaft“ eine Themenausgabe gewidmet.

Diese Verodnung sieht ein gestuftes System von Prävention, Früherkennung und sofortiger Beseitigung sowie das Management bereits weit verbreiteter invasiver Arten vor. Gebietsfremde Arten sind nach dieser EU-Verordnung alle Arten, Unterarten oder niedrigeren Taxa von Tieren, Pflanzen, Pilzen oder Mikroorganismen, die in Folge menschlichen Einwirkens aus ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet eingebracht wurden, also z. B. durch Reisen (Mitbringen von tierischen und pflanzlichen Souvenirs), Handel (Gärtnereien, Zoofachhandel), aber auch durch Ballastwasser von Schiffen oder Mikroorganismen an Gepäck oder Kleidung von Reisenden.

Einwanderung ins Ökosystem hat es immer schon gegeben. Klimatische Veränderungen bzw. Änderungen der Lebensbedingungen haben neue Lebensräume geöffnet oder geschlossen. Die Natur kann damit umgehen. Aber der weltweite Handel und Reisemöglichkeiten in die abgelegensten Gebiete unserer Erde schaffen ganz andere Möglichkeiten. Und natürlich auch die private Haltung von Tieren und auch die Zootierhaltung sowie exotische Pflanzen von Garten und Balkon können in die heimische Natur gelangen.

Der Schutz heimischer Arten vor Verdrängung steht im Fokus des Naturschutzes. Auch wenn bis heute in Mitteleuropa kein Fall bekannt ist, in dem einheimische Arten durch invasive Arten ausgestorben sind. Auf längere Frist gesehen kann man es aber nicht ausschließen. Es ist auch davon auszugehen, das dadurch höhere Kosten auf den Naturschutz zukommen werden.
Ein zentrales Element der EU-Verordnung ist eine „Liste der invasiven gebietsfremden Arten von unionsweiter Bedeutung“, die aktuell 49 Arten umfasst, darunter bei den Vögeln Nilgans, Glanzkrähe, Schwarzkopf-Ruderente und Heiliger Ibis.

Aber natürlich auch Arten wie Waschbär, Marderhund, Riesenbärenklau und Wasserhyazinthe. Ist eine invasive Art erst einmal etabliert, kann man sie oftmals nicht mehr oder nur noch mit sehr großem Aufwand aus dem Ökosystem entfernen. Der Fokus muss deshalb auf Verhinderung der Neueinschleppung oder Ausbreitung in einem sehr frühen Stadium der Invasion gelegt werden!

Kommen Sie gut durch den November!
Ihr Dietmar Schmidt
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Gefiederte Welt - epaper die aktuelle Ausgabe 11/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von Gefiederte Welt - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 11/2018 vom 01.11.2018
Nächste Ausgabe 12/2018 am 01.12.2018
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Hobbymagazine, Touristikzeitschriften und Sport-Fachzeitschriften

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
Für die Landwirtschaft.
Von der Schafzucht über Gartenlandschaftsbau bis hin zur Kleinbrennerei. Im grünen Fachpresse-Kiosk des Ulmer Verlag finden ambitionierte Hobby-Bauern, Landwirte und jeder andere im grünen Arbeitssektor die passenden Fachzeitschriften. jetzt als epaper und gedrucktes Abo.
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Gefiederte Welt - epaper
Leser und Leserinnen, die Gefiederte Welt - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×