Zeitschrift Top Speed - epaper

Die Automobil- und Motorradzeitschrift

 - mehr 
(2)
Zum Magazin
Schlagzeilen dieser Ausgabe
MotoGP - Phillip Island, Sepang & Valencia
epaper-Abo als Weihnachtsgeschenk
12 Ausgaben pro Jahr ab 24.12.2018
19,20 EUR*
30 Tage gratis testen
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
1,49 EUR*
30 Tage gratis testen
epaper-Abo
12 Ausgaben pro Jahr
19,20 EUR*
30 Tage gratis testen
epaper-Einzelheft
Ausgabe 12/2018 vom 30.11.2018
1,80 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 1/2019 ab 28.12.2018
1,80 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Top Speed - epaper 
Top Speed - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo Top Speed 30 Tage gratis testen
  • Mit dem Jahresabo 11% sparen im Vergleich zum Einzelheftkauf bei United Kiosk
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Top Speed - epaper (PDF) für iPhone & iPadTop Speed - epaper im Google Play StoreTop Speed - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Top Speed - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Top Speed - epaper die aktuelle Ausgabe 12/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Am 21. November 2018 begann der Ticketvorverkauf für die MotoGP 2019 auf dem Sachsenring

Sehr geehrte Leser und Inserenten,

gestatten Sie mir einen Blick in den Rückspiegel. Am 16. November 1997 verkündete ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk, dass der Motorrad Grand Prix Deutschland 1998 und in den darauffolgenden Jahren auf dem Sachsenring ausgetragen wird. Über 140.000 Besucher ließen sich das Comeback der Weltmeisterschaft auf dem neuen Kurs nicht entgehen. Schon zwei Jahre später stellte Hermann Tomczyk fest: „Die Entscheidung, den WMLauf nach Sachsen zu vergeben, war goldrichtig. Die Atmosphäre ist gigantisch!“ Der Grand Prix entwickelte sich zum publikumsintensivsten Wochenend-Event zwischen Arkona und Zugspitze. Sage und schreibe 230.133 Fans säumten 2011 die nochmals umgebaute und in in vielen Bereichen modernisierte Strecke. Im Herbst des gleichen Jahres gab der veranstaltende ADAC Sachsen dennoch bekannt, dass das Rennen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht mehr durchführbar ist. Trotz hoher Zuschauerzahlen spielen die Kosten für die Umrüstung vom Fahrsicherheitszentrum zur Rennstrecke am Sachsenring alljährlich eine spezifi sche Rolle. Hinzu kommt die hohe Antrittsgebühr, die an den Serienveranstalter zu entrichten ist. An beiden Punkten hat sich bis heute nichts geändert und zukünftig ohne Zweifel ebenfalls nicht. Trotzdem übernahm ab 2012 die Sachsenring-Rennstrecken- Management GmbH (SRM) die Organisation und das fi nanzielle Risiko. Aufgrund verschiedener Ursachen, wie beispielsweise Ticketpreiserhöhungen, Wetterverhältnisse und der unsäglichen Terminverschiebung 2017 reduzierten sich die Besucherzahlen. Zu allem Überfl uss kündigte der ADAC München der SRM den Vertrag als Veranstalter des Motorrad Grand Prix Deutschland ab 2019. Das Entsetzen war groß! Über Hintergründe und Details informierten wir Sie in „Top Speed“ August / 2018 (Seiten 14 bis 17).

Die Landesregierung des Freistaates Sachsen, mit Ministerpräsident Michael Kretschmer an der Spitze, schaltete sich ein. Die Fans demonstrierten am 14. Juli, somit während des Grand Prix 2018, für den Erhalt der Weltmeisterschaft auf dem traditionsreichen Areal. Mit dem Unternehmer Matthias Moser aus Frankfurt/Main stand ein fi nanzstarker Investor bereit. Letztendlich organisierte Grand- Prix-Promotor Dorna während des WM-Laufs im Juli 2018 unter Fahrern, Teamchefs und Sponsoren eine Umfrage, um zu erfahren, auf welcher Strecke der Motorrad Grand Prix Deutschland zukünftig stattfi nden soll. Die Stimmenmehrheit für den Sachsenring konnte eindeutiger nicht sein! Keine Geringeren als Valentino Rossi und Marc Marquez votierten klar pro Sachsenring. Nachdem sich Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta bereits während des Rennens bei Hohenstein-Ernstthal demonstrativ, und nicht ohne Grund, zum Sachsenring bekannte, folgte Anfang September die Gewissheit. „Die Sicherung des ,Deutschen Motorrad Grand Prix‘ ist für uns eine Herzensangelegenheit. Wir freuen uns daher, dass der Grand Prix nun in einer Partnerschaft mit dem ADAC Sachsen auch im kommenden Jahr auf dem Sachsenring stattfi ndet und wir gemeinsam eine neue Ära einläuten können“, erklärte ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. Zudem erinnerte sich der Rosenheimer an seine Entscheidung im Herbst 1997: „Wir haben stets betont, dass der Sachsenring die denkbar beste Rennstrecke in Deutschland für einen Motorrad- Grand-Prix ist, aus diesem Grund haben wir die Veranstaltung vor mehr als 20 Jahren nach Sachsen geholt.“ Klaus Klötzner, Vorstandsvorsitzender des sächsischen Landesverbandes, sagte: „Gemeinsam mit der ADAC-Zentrale in München haben wir alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Zukunft des deutschen Moto- GP-Laufs auf dem Sachsenring zu sichern. Als ADAC Sachsen ist es selbstverständlich, dass wir uns bei einem der größten deutschen Motorsportevents engagieren.“ Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta resümierte: „Der Motorrad- Grand-Prix auf dem Sachsenring hat sich während unserer mittlerweile mehr als 20-jährigen verlässlichen Partnerschaft mit dem ADAC zu einem der wichtigsten Bestandteile des MotoGPKalenders entwickelt.

Nach den Entwicklungen der vergangenen Monate begrüßen wir sehr, mit der MotoGP auch zukünftig auf dem Sachsenring zu starten.“ Tatsache ist, die Zentrale des ADAC in München, der ADAC in München und die Dorna erkannten, dass es zur zwischen Chemnitz und Zwickau gelegenen Strecke keine Alternative gibt. Sie haben die einzig richtige Entscheidung getroffen! Dafür ein aufrichtiges Dankeschön! Nach meiner Meinung gebührt jedoch auch der SRM, nach sieben Jahren Einsatz für den Sachsenring-Grand Prix, der sächsischen Landesregierung, dem möglichen Investor und nicht zuletzt den sehr vielen Fans ebenfalls ein ehrliches Dankeschön für ihr Engagement. Insofern ist es jetzt am allerwichtigsten, dass zukünftig nicht mehr über den Austragungsort Sachsenring diskutiert wird! Stellt die richtigen Weichen für die nächsten Jahre!

Am 24. November 2018 begann der Eintrittskartenvorverkauf für den Motorrad Grand Prix Deutschland 2019, ausgetragen vom 05. bis 07. Juli, auf dem Sachsenring. Bitte informieren Sie sich über weitere Details auf Seite 21 dieser „Top Speed“- Ausgabe. Zeigen Sie mit dem Erwerb von MotoGP-Tickets Ihre Verbundenheit zum Sachsenring. Wir sehen uns!

Herzlichst Ihr Hendrik Nöbel Verleger „Top Speed"
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Top Speed - epaper die aktuelle Ausgabe 12/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von Top Speed - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 12/2018 vom 30.11.2018
Nächste Ausgabe 1/2019 am 28.12.2018
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Hobbymagazine, Touristikzeitschriften und Sport-Fachzeitschriften

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
3.00/5.0 
2 Produktbewertungen für Top Speed - epaper
Leser und Leserinnen, die Top Speed - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Keine Zeitung bis zum 12.1.18 erhalten
12.01.2018

Sehr gutes Motorsportmagazin
03.12.2016
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×