Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Audi A3: Mehr als schöner Schein


Auto Bild Spezial TÜV Report - epaper ⋅ Ausgabe 1/2019 vom 09.11.2018

Unterm Blech des Audi A3 steckt Technik des VW Golf. Der Audi ist teurer, edler – und ein guter Kauf, denn er weiß auch mit Nutzwert und Solidität zu gefallen


Artikelbild für den Artikel "Audi A3: Mehr als schöner Schein" aus der Ausgabe 1/2019 von Auto Bild Spezial TÜV Report. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Auto Bild Spezial TÜV Report, Ausgabe 1/2019

DAS IST ER Ein anders verpackter Golf VII. Bedeutet: modularer Querbaukasten (MQB) als Basis, anfangs noch Euro-5-Diesel. Neben dem Dreitürer ist seit 9/2012 der fünftürige Sportback erhältlich, seit 5/2013 gibt es auch eine Stufenhecklimousine, und im Januar 2014 ergänzte das bügellose Cabrio das A3-Programm.
DAS KANN ER Mit Qualität überzeugen. Sorgfältig ausgewählte und penibel eingepasste Bauteile, fein klickende Schalter, ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto Bild Spezial TÜV Report. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Kontrollleuchten: Was blinkt denn da?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kontrollleuchten: Was blinkt denn da?
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von REPORT: AUTO BILD beim TÜV-Termin: HALLO ZUKUNFT! Der TÜV ist schon da. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REPORT: AUTO BILD beim TÜV-Termin: HALLO ZUKUNFT! Der TÜV ist schon da
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Hauptuntersuchung: So werden Sie zum Vor-Prüfer!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hauptuntersuchung: So werden Sie zum Vor-Prüfer!
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von RATGEBER: Selbstcheck in 18 Punkten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
RATGEBER: Selbstcheck in 18 Punkten
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Sicher leben dank Prüforganisation: Ohne TÜV ist alles Murks. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sicher leben dank Prüforganisation: Ohne TÜV ist alles Murks
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von Assistenztechnik: So autonom ist Ihr Auto jetzt schon. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Assistenztechnik: So autonom ist Ihr Auto jetzt schon
Vorheriger Artikel
Audi A1: Edel, klein und ziemlich teuer
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Audi A4/A5: Junge, bist du groß und gut geworden!
aus dieser Ausgabe

DAS IST ER Ein anders verpackter Golf VII. Bedeutet: modularer Querbaukasten (MQB) als Basis, anfangs noch Euro-5-Diesel. Neben dem Dreitürer ist seit 9/2012 der fünftürige Sportback erhältlich, seit 5/2013 gibt es auch eine Stufenhecklimousine, und im Januar 2014 ergänzte das bügellose Cabrio das A3-Programm.
DAS KANN ER Mit Qualität überzeugen. Sorgfältig ausgewählte und penibel eingepasste Bauteile, fein klickende Schalter, Leichtigkeit und Präzision in der Handhabung. Das kann in der Kompaktklasse keiner besser. Neben Benzinern (105 bis 400 PS), Dieseln (105 bis 184 PS) gab es den A3 Sportback von 2014 bis Anfang 2018 auch als Plug-in-Hybrid e-tron (204 PS Systemleistung). Die Erdgasvariante g-tron (110 PS) führt die Tabelle des AUTO BILD-Dauertests an – Note 1!
DAS MACHT ÄRGER Das optionale MMI stürzte anfangs oft ab, neue Software beseitigt das Problem. Knarzende Gurtschlösser werden mit Filz beklebt und sind dann ruhig. A3 mit Doppelkupplungsgetriebe (S tronic) zeigen verschiedene Fehler von falsch eingefülltem Öl bis zu Spänen im Kreislauf, der Ruckelneigung sollen verschiedene Updates abhelfen. Chronisch sind die Poltergeräusche aus dem Magnetic-ride-Fahrwerk (Option).
DAS IST ER Die zweite Auflage des Edel-Golf im Audi-Kleid, in neunjähriger Bauzeit weiterentwickelt vom rumpeligen Pumpe-Düse-Diesel zum geschmeidigen Common-Rail-Motor. 2004 kam der Fünftürer mit Singleframe-Grill; ab Juni 2005 auch der Dreitürer.
DAS KANN ER Die Motorenbandbreite ist üppig: Benziner von 102 bis 340 PS, Diesel von 90 bis 170 PS, seit 2006 ist auch DSG lieferbar. Top-Motorisierung: der RS 3 mit 340-PS-Fünfzylinder und Allrad. Fahrwerk: mehrfach geändert von hart auf weich und zurück.
DAS MACHT ÄRGER Beim beliebten 2.0 TDI mit den Motorkennbuchstaben BKD rissen anfangs oft die Zylinderköpfe. Kupplung und Zweimassenschwungrad sind bei allen TDI grenzwertig dimensioniert. Rückrufe betrafen das Entlüftungsventil der hydraulischen Kupplungsbetätigung in den Baujahren 10/2003 bis 6/2005. Bei Common-Rail-Motoren konnte es zu Rissen in den Druckleitungen kommen (2010 bis 2012); am DSG-Getriebe von 9/2008 bis 7/2009 behob ein Software-Update ruckhaftes Herunterschalten. Auch beim A3 nach wie vor ein Dauerthema: immer wieder Steuerketten bei den 1.2 und 1.4 TFSI.

Das TÜVUrteil

In meiner Badewanne bin ich Kapitän: hohe Gürtellinie. Hemmt die Luftzufuhr, steigert die Geborgenheit


FAHRWERK

Das aktuelle Modell ist hier über jeden Zweifel erhaben, der Vorgänger hingegen macht im Alter schon mal Ärger. Dann kommen Federbrüche vor, die Antriebswellen fallen bereits ab dem sechsten Jahr unangenehm auf. Rost ist jedoch überhaupt kein Thema, und auch die Lenkung überzeugt mit unbedingter Solidität.

LICHT

Hier gilt sinngemäß das Gleiche wie fürs Fahrwerk, ab dem achten Jahr steigt die Mängelquote leicht an, bleibt aber noch immer im grünen Bereich.

BREMSEN

Wirkung und Gleichmäßigkeit von Betriebsals auch der Handbremse geben kaum je Anlass zu Beanstandungen; die Bremsleitungen scheinen gar vollkommen immun zu sein. Rügen müssen die Prüfer einzig die Bremsscheiben des neuen A3, die schlechtere Noten bekommen als die des älteren Modells.

UMWELT

Da haben beide A3-Generationen eine weiße Weste, Abgasanlagen und Motormanagement arbeiten langfristig zuverlässig. Ölverlust ist kein großes Thema, bei der fünften HU jedoch überschreitet die Quote leicht den Durchschnittswert, das sollten Interessenten im Auge behalten.

FAZIT

A3 sind gesucht und teuer, liefern aber serienmäßig eine hohe Wahrscheinlichkeit mit, die nächste Hauptuntersuchung stressfrei absolvieren zu können. Rote Felder gibt es im Diagramm unten nur ein einziges – ein gutes Zeichen. Die Mängelquoten halten sich in allen Jahrgängen fast immer unter dem Durchschnitt. Somit ist der A3 sein Geld wert.