Lesezeit ca. 6 Min.
arrow_back

Augen-Yoga


Logo von mein Yoga & Soul
mein Yoga & Soul - epaper ⋅ Ausgabe 10/2022 vom 27.05.2022

Übungen zur Stimulation der Augen

Artikelbild für den Artikel "Augen-Yoga" aus der Ausgabe 10/2022 von mein Yoga & Soul. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: mein Yoga & Soul, Ausgabe 10/2022

Yoga-Übungen für die Augen

Setzen Sie sich in eine bequeme Position und lassen Sie zu, dass sich Ihr Körper entspannt, Ihr Geist sich beruhigt und zur Ruhe kommt. Atmen Sie konzentriert und entspannt ein und aus. Halten Sie dabei den Rhythmus Ihrer Atmung gleichmässig. Schließen Sie Ihre Augen für einen Moment, bevor Sie mit der Reihe von Übungen beginnen, die Teil der Netra Vyayamam-Praxis sind. Am Anfang sollten Sie die Bewegungen langsam ausführen und die Geschwindigkeit allmählich steigern. Nachdem Sie jede Bewegung 10-15 Mal ausgeführt haben, schließen Sie die Augen und entspannen Sie sich.

Übung Nr. 1: Bewegen Sie Ihre Augen so weit wie möglich nach oben und unten.

Übung Nr. 2: Bewegen Sie Ihre Augen in einer imaginären, horizontalen Linie von rechts nach links und umgekehrt.

Übung Nr. 3: Bewegen Sie Ihre Augen in einer diagonalen Linie von der ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von mein Yoga & Soul. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2022 von Alles kommt, alles vergeht und alles verändert sich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alles kommt, alles vergeht und alles verändert sich
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von Verbindung von Kraft und Leichtigkeit Acroyoga. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verbindung von Kraft und Leichtigkeit Acroyoga
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von Alles, was Sie über AeroPilates wissen müssen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alles, was Sie über AeroPilates wissen müssen!
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von Den Frieden und die Ruhe des Augenblicks genießen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Den Frieden und die Ruhe des Augenblicks genießen
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Tantra-Yoga und Liebe
Vorheriger Artikel
Tantra-Yoga und Liebe
Liebe und Gesund- heit
Nächster Artikel
Liebe und Gesund- heit
Mehr Lesetipps

... oberen rechten seitlichen Ebene zur unteren linken seitlichen Ebene und umgekehrt.

Übung Nr. 4: Bewegen Sie Ihre Au- gen in einer diagonalen Linie von der oberen linken seitlichen Ebene zur unteren rechten seitlichen Ebene und umgekehrt.

Übung Nr. 5: Bewegen Sie Ihre Augen in einem Halbkreis. Beginnen Sie unten rechts und bewegen Sie Ihren Blick dann in einer kreisförmigen Bewegung nach oben und zur unteren linken Seite. Machen Sie die umgekehrte Bewegung.

Übung Nr. 6: Bewegen Sie Ihre Augen in einer halbkreisförmigen Bewegung, ausgehend von der oberen rechten Seite. Lassen Sie Ihren Blick kreisförmig nach unten und dann zur oberen linken Seite wandern. Machen Sie die umgekehrte Bewegung.

Übung Nr. 7: Bewegen Sie Ihre Augen im Uhrzeigersinn, indem Sie mit Ihren Augen einen vollständigen Kreis zeichnen. Stellen Sie sich eine Uhr vor. Visualisieren Sie sie und richten Sie den Blick auf jede Zahl der Uhr, d.h. bewegen Sie den Blick in Richtung jeder Zahl und verweilen Sie ein paar Sekunden in jeder Position.

Übung Nr. 8: Bewegen Sie Ihre Augen gegen den Uhrzeigersinn und zeichnen Sie einen vollständigen Kreis. Stellen Sie sich die Uhr vor oder visualisieren Sie sie und richten Sie den Blick auf jede Zahl der Uhr, d.h. bewegen Sie den Blick in Richtung jeder Zahl und verweilen Sie einige Sekunden in jeder Position.

Übung Nr. 9: Diese Übung ist nicht zwingend erforderlich. Sie besteht darin, den Blick auf die Nasenspitze zu richten und solange zu fokussieren bis die Augen tränen. Der Blick auf die Nasenspitze wird Nasagra Drishti oder Agogari Mudra genannt. Diese Praxis energetisiert das Ajna-Chakra, das die Augen regiert. Richten Sie Ihren Blick auf Ihre Nasenspitze (Nasagra Drishti). Als Nächstes richten Sie Ihren Blick auf einen Punkt in der Unendlichkeit. Gehen Sie mit Ihrem Blick zunächst ganz langsam hin und her und springen Sie dann mit Ihrem Blick von der Nasenspitze ins Unendliche und umgekehrt.

Übung Nr. 10: Diese Übung gehört zum so genannten klassischen Tratak. Stellen Sie eine brennende Kerze etwas unterhalb der Augenhöhe und etwa einen Meter entfernt auf. Starren Sie ununterbrochen und ohne zu blinzeln, bis Ihre Augen tränen. Schließen Sie sie und entspannen Sie sich.

Die Anwendung dieser Augenstimulationsübungen ist besonders nützlich für Menschen mit schwacher oder nachlassender Sehkraft. Es ist auch für diejenigen hilfreich, die ihre mit dem Alter schwächer werdende Sehkraft verbessern wollen. Und das Beste daran ist, im Gegensatz zur allgemeinen Yoga-Praxis können diese Übungen zu jeder Zeit durchgeführt werden, sogar nach einer ausgiebigen Mahlzeit.

Fixierung des Blicks auf einen bestimmten Punkt

Die Nethra Vyayamam-Übungen bestehen in der Fixierung des Blicks auf einen bestimmten Punkt, kontinuierlich, kombiniert mit deutlichen Augenbewegungen dynamischen Charakters. Der Sanskrit-Ausdruck, der “den Blick fixieren” bedeutet, heißt “Tratak” (2) und gehört zu einer jahrtausendealten yogischen Technik der Reinigung und Energetisierung. In der Hatha Yoga Pradipika (3) heißt es: “Ohne zu blinzeln, fixiere deinen Blick mit konzentriertem Geist, bis Tränen aus deinen Augen fließen. Dies wird von den Gurus als Tratak bezeichnet. Mit Tratak werden alle Augenkrankheiten geheilt.”

Vorsichtsmaßnahmen und Kontraindikationen

Sie sollten die Übungen sorgfältig durchführen und Ihre Augen nicht übermäßig belasten. Der Kopf wird ruhig gehalten, nur die Augen bewegen sich. Bei dieser Übung werden alle Augenmuskeln trainiert, wodurch die lokale Blutzirkulation gesteigert und die Sehnerven gestärkt werden. Das regelmäßige und bewusste Praktizieren von Augen-Yoga-Übungen hilft zur Vorbeugung und Genesung von Sehproblemen. Je nach Ausdauer können diese Übungen bestimmte Augenkrankheiten abmildern oder sogar heilen. Es wird darauf hingewiesen, dass Personen mit ernsthafteren Problemen, wie z.B. einem Glaukom, ihren Augenarzt konsultieren sollten, bevor sie eine Tratak- oder Netra Vyayamam-Praxis durchführen.

Man kann sagen, dass Nethra Vyayamamam eine dynamische Weiterentwicklung der Tratak-Techniken ist. Es ist nicht die Absicht dieses Artikels, auf den Ursprung und die Grundlagen der Tratak-Technik einzugehen. Es heißt aber, dass diese Methode darauf abzielt, die Muskeln des Sehnervs zu reinigen und zu stärken, das Sehvermögen zu beruhigen, Willenskraft sowie Intuition zu entwickeln als auch die Meditationspraxis zu unterstützen. Tratak ist eine der 6 Kriyas (4) (Handlungen der Reinigung und Säuberung). Es gibt drei Arten von Tratak, die im Wesentlichen darin bestehen, den Blick auf einen Punkt zu fixieren oder bestimmte Drehbewegungen zu machen, Muskeln und Sehnerven zu dehnen. Diese Yogapraxis wirkt sich positiv auf die Gesundheit der Augen aus, steigert die Willenskraft, erweckt die geistige Schärfe, stimuliert das Anja-Chakra (Stirnchakra oder Shivas Auge). Es ist eine hervorragende Vorbereitung für andere Yogatechniken. 

(*) http://diana-roque.blogspot.pt/2010/09/yoga-ocular.html

[1] Nethra und Vyayamam sind Begriffe aus dem Sanskrit, wobei ersterer “Auge” bedeutet und letzterer sich von Vyayam ableitet, das sich auf eine energievolle Gymnastik zu therapeutischen Zwecken bezieht.

[2] In verschiedenen Texten wird darauf hingewiesen, dass es jeweils drei Tratakas gibt:

• Bahiranga tratak, ist eine äußere Übung, bei der der Blick auf einen Gegenstand, eine geometrische Form, ein Symbol oder die Flamme einer Kerze gerichtet wird, ohne mit den Augen zu blinzeln und bis sie intensiv tränen.

• Antaranga tratak ist eine innere Übung, die eine Visualisierungsübung eines bestimmten Bildes beinhaltet, zentriert auf den inneren Punkt des Kopfes, der sich in der Mitte der Augenbrauen (Drittes Auge) befindet. Ziel ist, dass die vorgestellte Form so scharf ist, als ob man das besagte Bild mit offenen Augen betrachten würde.

• Antarbahiranga tratak kombiniert die beiden oben genannten Tratak-Techniken und wird abwechselnd ausgeführt.

[3] Die Hatha Yoga Pradipika ist ein Werk der indischen Literatur, das als “Das Licht und die Kraft des Yoga” bekannt ist und etwa 389 Sutras oder Aphorismen (Sprichwörter) enthält. Diese Abhandlung des Yogi Svatmarama (Mitte des 14. Jahrhunderts) ist ein Handbuch für die Praxis des Hatha Yoga (körperliche Übungen) und des Raja Yoga, das den spirituellen und ethischen Entwicklungsprozess fördern soll.

[4] Kriyas sind Techniken zur Reinigung oder Entschlackung der Atemwege, des Verdauungstrakts, des Magens, der Augen, des Dickdarms und des Gehirns. Sie sind auch als SHATKARMA bekannt – die sechs Reinigungsprozesse. Shat (6), Karma (Aktion). Die sechs Handlungen, die die Reinigung des Körpers bewirken und ihn auf die Praxis der Asanas und Pranayamas vorbereiten, sind: Dhauti, Basti, Neti, Tratak, Nauli und Kapalabhati.

[5] Wir können uns entscheiden, ein anderes Objekt zu betrachten, wie eine Blume, ein Mandala, einen einfachen Punkt, usw. Mein Meister Gayatri pflegte zu sagen, dass wir, wenn wir unsere Aufmerksamkeit ständig auf eine Rose richten, ihre Essenz spüren und schließlich eins werden. Später habe ich verstanden, dass wir das sind, was wir fühlen und anziehen, worauf wir uns konzentrieren. Deshalb sollten wir im Leben die richtige Konzentration und Aufmerksamkeit kultivieren, um einen harmonischen physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Zustand zu erreichen.

[6] Friedensmantra des Hinduismus. Es kann auch nur eine Begrüßung sein. Bei mehrmaliger Wiederholung wird ein Zustand der Entspannung, der inneren Ruhe und des Wohlbefindens herbeigeführt und die Bewusstseinsebene angehoben.

NACH DEN ÜBUNGEN

Für die Praxis von Netra Vyayamam sollten die Übungen Nr. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 und 8 in jeder Augen-Yoga-Sitzung durchgeführt werden. Die Übungen Nr. 9 und 10 können separat durchgeführt werden.

Schließen Sie nach Abschluss der Übungen die Augen. Reiben Sie Ihre Handflächen schnell und energisch aneinander, bis sie sehr warm sind. Legen Sie dann Ihre Handflächen über Ihre Augen (in Form einer Muschel), vorsichtig und sanft, so dass Sie nicht auf Ihre Augen drücken. Spüren Sie die Abwesenheit von Licht und lassen Sie Ihre Augen die Energie der Handflächen aufnehmen. Wenn Ihre Augen entspannt sind, senken Sie Ihre Hände langsam ab, bis Ihre Fingerspitzen die geschlossenen Augenlider erreichen. Massieren Sie dann Ihre Augenlider leicht mit kleinen, zarten Strichen, wobei Sie diese einfache, sanfte Massage vorsichtig auf die Augenpartie ausdehnen. Legen Sie schließlich die Hände auf den Schoß.