Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

BAUEN IM SINNE VON „FRIDAYS FOR FUTURE“: WIE EINE IDEE DIE WELT VERÄNDERT


Mein schönes Zuhause Sonderheft - epaper ⋅ Ausgabe 1/2019 vom 18.09.2019

Das Wohnen zählt – neben Flugzeug-, Schiff- und Autoverkehr – zu den größten CO2 - Verursachern. Es sei denn, wir bauen smarte Öko-Häuser und sparen so massiv Strom und Heizenergie ein. Die Klima-Protestbewegung „Fridays for Future“ fordert solch eine Klimawende, privat zuhause und global in der Politik. Weshalb die Schüler und Studenten auch dieses Magazin unterstützen – für modernen, zukunftssicheren Hausbau


Artikelbild für den Artikel "BAUEN IM SINNE VON „FRIDAYS FOR FUTURE“: WIE EINE IDEE DIE WELT VERÄNDERT" aus der Ausgabe 1/2019 von Mein schönes Zuhause Sonderheft. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Foto: Fridays for Future Deutschland


Warum für die Zukunft lernen, wenn Ihr sie doch zerstört?! Wir streiken, bis Ihr handelt!


Was Greta Thunberg sagt, bewegt Millionen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,00€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Mein schönes Zuhause Sonderheft. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2019 von BAUEN OHNE KUNSTSTOFF UND CHEMIE: HÄUSER IM EINKLANG MIT UNSERER NATUR. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BAUEN OHNE KUNSTSTOFF UND CHEMIE: HÄUSER IM EINKLANG MIT UNSERER NATUR
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von KLIMANEUTRAL HEIZEN: MIT GUTEM RAUMKLIMA DAS WELTKLIMA SCHÜTZEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KLIMANEUTRAL HEIZEN: MIT GUTEM RAUMKLIMA DAS WELTKLIMA SCHÜTZEN
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von SMARTE STEUERUNG: FÜR ENERGIESPAREN UND NACHHALTIGKEIT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SMARTE STEUERUNG: FÜR ENERGIESPAREN UND NACHHALTIGKEIT
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von SMART-HOME-PLANUNG: SO VERNETZEN SIE IHR HAUS FÜR MEHR ÖKOLOGIE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SMART-HOME-PLANUNG: SO VERNETZEN SIE IHR HAUS FÜR MEHR ÖKOLOGIE
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von DESIGNHAUS IN MARKANTER ARCHITEKTURSPRACHE: KLARE STRUKTUR FÜR KREATIVITÄT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DESIGNHAUS IN MARKANTER ARCHITEKTURSPRACHE: KLARE STRUKTUR FÜR KREATIVITÄT
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von FÜR DIE ZUKUNFT GERÜSTET: WÄRMEPUMPE IN HÖCHSTFORM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FÜR DIE ZUKUNFT GERÜSTET: WÄRMEPUMPE IN HÖCHSTFORM
Vorheriger Artikel
BAUEN OHNE KUNSTSTOFF UND CHEMIE: HÄUSER IM EINKLANG MIT UNS…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel KLIMANEUTRAL HEIZEN: MIT GUTEM RAUMKLIMA DAS WELTKLIMA SCHÜT…
aus dieser Ausgabe

... Menschen. Ein 16-jähriges Mädchen liest der Welt die Leviten. Unaufgeregt, aber glasklar erklärt sie, dass wir ein Problem haben – und keine Zeit mehr: „Wir können die Welt nicht retten, indem wir uns an die Spielregeln halten. Alles muss sich ändern, und zwar jetzt.“ Auf der Weltklima-Konferenz in Kattowitz, beim Weltwirtschaftsforum in Davos, vor der UNO in New York lässt sie Politiker, Manager, die Mächtigen dieser Welt alt aussehen, die ihr zuhören, gebannt bis beschämt.

Die von der jungen Schwedin gegründete Bewegung „Fridays for Future“ inspiriert und mobilisiert heute Schüler, Studenten, aber auch Erwachsene auf der ganzen Welt. Kompromisslos, mutig und mit knallharter Botschaft führt die Klimaaktivistin die größte Jugendbewegung unserer Zeit an. Ihr Trotzkopf mit den Flechtzöpfen wurde zum Symbol der Klima-Revolte. Ihr freitäglicher Schulstreik die wirkungsvollste Regelverletzung seit den Sit-ins der 68er. „Macht Eure Hausaufgaben, dann machen wir unsere!“, rufen die protestierenden Schüler den Konzernchefs und Kanzlern, aber Die Kraft der Worte ist Greta Thunbergs schärfste Waffe. Ohne Angst und ohne Barmherzigkeit setzt sie sie ein. Wie in Davos vor den versammelten Staatsführern und Wirtschaftslenkern: „Ihr Erwachsenen sagt immer: ‚Wir schulden den jungen Leuten Hoffnung.’ Aber ich will eure Hoffnung nicht. Ich will nicht, dass ihr hoffnungsvoll seid. Ich will, dass ihr in Panik geratet. Ich will, dass ihr die Angst spürt, die ich jeden Tag spüre. […] Ich will, dass ihr handelt, als würde euer Haus brennen. Denn es brennt.“

Man muss den Alarmismus nicht teilen, man muss den Schulschwänz-Streik nicht gutheißen, man muss nicht einmal Greta Thunberg mögen. Aber einsehen, dass es so wie bisher nicht mehr lange weitergehen kann und Klimaschutz eine Herkulesaufgabe für die Weltgemeinschaft ist – das muss man schon. Ob es reicht, was jeder Einzelne tun kann? Wohl nicht! Wir werden mutige Wissenschaft, Ingenieurs kunst und politische Kraftakte brauchen. Aber es gibt keine Alternative dazu, bei sich zuhause anzufangen. Stromfresser abschalten, Solarenergie nutzen, weniger Fleisch essen, Plastik vermeiden….

40 bis 60 Prozent des Energieverbrauchs entfallen in Deutschland auf das Heizen. Moderne Ökohäuser reduzieren den CO2 -Ausstoß der Heizung auf null. Smarte Haussteuerung mindert den klimaschädlichen Stromverbrauch auf ein Minimum. Und das nicht nur freitags.

Mit gutem Beispiel vorangehen, lokale Zeichen gegen den grotesken Verschwendungswahn setzen. Das verändert das Klima im Haus Deutschland. Und dass sich das politische Klima verändern muss, damit sich das Klima unseres Globus ändern lässt – ist die Kernforde - rung der Fridays-For Future-Bewegung. Oder wie die Person sagt, die das alles vor gerade mal einem Jahr losgetreten hat, allein, mit einem Pappschild auf der Treppe des Stockholmer Parlaments: „Ich habe gelernt, dass man nie zu klein dafür ist, einen Unterschied zu machen.“ auch Eltern und Lehrern zu. „Wer Umweltprobleme nicht ernst nimmt, ist selber eins!“

Die Kernforderungen der Klima-Aktivisten:
• Einhaltung der Ziele des Pariser Klima-Abkommens
• Erderwärmung auf 1,5°C beschränken
• Kohleausstieg in Deutschland bis 2030
• 100% erneuerbare Energieversorgung in Deutschland bis 2035