Lesezeit ca. 6 Min.
arrow_back

Bist du in Form?


Logo von ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik
ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik - epaper ⋅ Ausgabe 12/2020 vom 10.12.2020

Artikelbild für den Artikel "Bist du in Form?" aus der Ausgabe 12/2020 von ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

RATGEBER

Bis auf ein Haargel sind die Naturkosmetikprodukte „sehr gut“. Ebenso eine Paste und ein Wachs, die nicht zertifiziert sind, aber auf natürlichen Inhaltsstoffen basieren.

Ob Sie Gel, Wachs oder Haarcreme bevorzugen: „Sehr gute“ Produkte gibt es in jeder Kategorie.

Die Preisspanne reicht von 85 Cent bis rund 66 Euro für 150 Milliliter. Die drei teuersten Produkte gehören zu den besten. Doch auch für einige Testverlierer muss man tief in die Tasche greifen. Etliche der günstigsten Haargele – alles Eigen marken – schneiden immerhin „gut“ ab.

Ist Hairstyling was für harte Männer? Scheint so. Jedenfalls ...

Weiterlesen
Artikel 2,50€
epaper-Einzelheft 8,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Fürs gute Bauchgefühl. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fürs gute Bauchgefühl
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Nachtschicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nachtschicht
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Für die weiche Schale. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für die weiche Schale
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Glanz ohne
Vorheriger Artikel
Glanz ohne
Sanfte Abreibung
Nächster Artikel
Sanfte Abreibung
Mehr Lesetipps

... legen das die Produktnamen nahe. Von Adrenalin und Samurai ist da die Rede, von Ultra, Mega und gigantisch stark, von Power, Extrem und Maximum … Superlative, die eher nach Muckibude klingen als danach, die Frisur in Form zu bringen. ÖKO-TEST hat sich dafür interessiert, was in 48 Hairstylingprodukten steckt.

Bunte Mischung 

Von „sehr gut“ bis „ungenügend“ ist alles dabei: 13 der untersuchten Produkte bekamen unsere Bestnote und färben die Tabelle sattgrün. Es handelt sich überwiegend um zertifizierte Naturkosmetik. Dagegen landen 13 Testprodukte mit der schlechtesten Note am signalroten Tabellen ende. Bekannte konventionelle Haarkosmetikmarken wie LʼOréal, Got2b, Syoss, Swisso-Par, Gard, Wella, Nivea oder John Frieda haben durchweg einen Bad-Hair-Day: Keine ist besser als „ausreichend“.

Problematischer Konservierer 

Das Wella Shockwaves Ultra Strong Power Hold Gel Styler, 5 enthält einen Konservierungsstoff, der nach und nach Formaldehyd freisetzt. Formaldehyd reizt schon in geringen Mengen die Schleimhäute und kann Allergien auslösen. In vier Produkten kritisieren wir umstrittene halogenorganische Verbindungen, in drei Fällen davon sind entsprechende Konservierungsmittel deklariert. Andere Gele und Wachse im Test zeigen, dass es Alternativen gibt, um Kosmetik frisch zu halten.

Alles andere als betörend

Viele Hairstylingprodukte im Test haben einen markanten Duft. Doch was der männlichen Zielgruppe vielleicht angenehm in die Nase steigt, kann unter Schadstoffaspekten anrüchig sein – wie die künstlichen Moschusdüfte, die das Labor in vier Testprodukten nachgewiesen hat. Sie reichern sich im menschlichen Fettgewebe an, eine der Verbindungen gilt auch als gewässergefährdend.

Doch auch über ein Naturkosmetikprodukt müssen wir dieses Mal die Nase rümpfen: Das Intelligent Nutrients Styling Gel duftet mit Cinnamal, das vergleichsweise oft Allergien auslöst. Mit mehr als der Hälfte aller Testprodukte schmiert man sich auch Abkömmlinge von Polyethylenglykolen in die Haare. Als Emulgatoren sorgen sie dafür, dass sich eigentlich nicht mischbare Substanzen wie Wasser und Fette beziehungsweise Öle miteinander verbinden. Doch sie können die (Kopf-)Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen.

Mineralöl-Tolle

Ebenso unerwünscht und für Naturkosmetik tabu sind Paraffine und Silikone. Dank dieser künstlichen Substanzen lassen sich die Stylingprodukte zwar gut verteilen. Nachteil der Silikone: Sie legen sich wie ein Film über die Schuppenschicht des Haars, versiegeln es und lassen sich schlecht auswaschen. Ein Problem mineralölbasierter Fette und Wachse wie Paraffinum liquidum, Petrolatum, Vaseline oder Ceresin: Sie können mit aromatischen Kohlenwasserstoffen (MOAH) verunreinigt sein. Darunter können sich auch Verbindungen befinden, die unter Ver­ dacht stehen, Krebs zu erregen. Das Labor hat in neun Stylingprodukten MOAH nachgewiesen.

Standfest. Aber zu welchem Preis?

Gut zwei Drittel aller Haargele und -wachse im Test enthalten synthetische Polymere. Die legen einen Film ums Haar, der es standfester macht. Die Stoffe sind ein Problem für die Umwelt.

Denn sie können schwer abbaubar sein und mit dem Klärschlamm in die Umwelt gelangen. Vor allem etliche Eigenmarken vermasseln sich damit die Bestnote.

Anmerkungen: 1) Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 2) Enthält PEG/PEG-Derivate. Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 3) Enthält PEG/PEG-Derivate, MOAH. 4) Enthält Lililal, PEG/PEG-Derivate. Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 5) Enthält künstlichen Moschusduft, Hydroxycitronellal, PEG/PEG-Derivate, Paraffine/Silikone, MOAH. Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 6) Enthält PEG/PEG-Derivate, Paraffine/Silikone, MOAH. Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 7) Enthält PEG/PEG-Derivate, Paraffine/Silikone, MOAH. Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 8) Laut Hersteller ist eine Umstellung von PET-Tiegel auf Tiegel aus 100 Prozent Rezyklat geplant. Die neue Verpackung soll bei Produkten ab der Chargennummer 20-750 zum Einsatz kommen. 9) Enthält PEG/PEG-Derivate, Paraffine/Silikone, MOAH. Weitere Mängel: weitere Kunststoffverbindungen; zusätzliche Umverpackung, die kein Glas schützt (hier: Jutesäckchen). 10) Enthält künstlichen Moschusduft, PEG/PEG-Derivate, Paraffine/Silikone, MOAH, halogenorganische Verbindungen. Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 11) Enthält PEG/PEG-Derivate, halogenorganische Verbindungen. Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 12) Enthält künstlichen Moschusduft, Hydroxycitronellal, PEG/PEG-Derivate, Paraffine/Silikone, MOAH, DEP. 13) Enthält Cinnamal, PEG/PEG-Derivate. Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 14) Enthält PEG/PEG-Derivate, MOAH. Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 15) Enthält PEG/ PEG-Derivate, Formaldehyd/-abspalter. Weiterer Mangel: weitere Kunststoffverbindungen. 16) Weiterer Mangel: Umkarton, der kein Glas schützt. 17) Enthält Cinnamal. 18) Getestet wurde das Produkt der Firma Emil Kiessling. Legende: Produkte mit gleichem Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führt zur Abwertung um vier Noten: mehr als 10 mg/kg Formaldehyd/-abspalter. Zur Abwertung um jeweils zwei Noten führen: a) Butylphenyl Methylpropional (Lilial); b) Duftstoffe, die Allergien auslösen können (hier: Cinnamal); c) mehr als 10 mg/kg polyzyklische Moschusverbindungen und/oder Cashmeran (künstlicher Moschusduft); d) PEG/ PEG-Derivate; e) MOAH; f) halogenorganische Verbindungen. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) Duftstoffe, die Allergien auslösen können (hier: Hydroxycitronellal); b) mehr als ein Prozent Silikonverbindungen und/oder Paraffine; c) mehr als 10 bis 1000 mg/kg DEP. Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um zwei Noten: Silikone, wenn sie nicht schon unter den Inhaltsstoffen abgewertet wurden, und/oder synthetische Polymere als weitere Kunststoffverbindungen (hier eine oder mehrere der folgenden Verbindungen: Acrylates Copolymer, Acrylates/C1-2 Succinates/Hydroxyacrylates Copolymer, Acrylates C10-30 Alkyl Acrylates Crosspolymer, Acrylates/Hydroxyesters Acrylates Copolymer, Acrylates/Methacrylamide Copolymer, PVP, Polyurethane-1, Acrylates/Palmeth-25 Acrylate Copolymer, Acrylates/Steareth-20 Methacrylate Crosspolymer, Ammonium Polyacryloyldimethyl Taurate, Carbomer, Octylacrylamide/ Acrylates/Butylaminoethyl Methacrylate Copolymer, Polyacrylamide, Polyquaternium-11, Polyquaternium-69, PVP, VA/Crotonates Copolymer, Vinyl Caprolactam/VP/Dimethylaminoethyl Methacrylate Copolymer, VP/Acrylates/Lauryl Methacrylate Copolymer, VP/DMAPA Acrylates Polymer, VP/Methacrylamide/ Vinyl Imidazole Copolymer, VP/VA Copolymer). Zur Abwertung um eine Note führt: ein Umkarton oder eine andere Umverpackung, die kein Glas schützen. Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ oder „ausreichend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „gut“ ist, verschlechtert das Gesamturteil nicht. Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir die (vom Hersteller versprochenen) Wirkungen der Produkte nicht überprüft haben. Testmethoden , Glossar und Anbieterverzeichnis finden Sie unter oekotest.de/J2012 Bereits veröffentlicht: ÖKO-TEST Magazin 4/2020 und 10/2020. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder ÖKO-TEST neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt hat. Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.