Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Pfiffig oder gefährlich?


Kleiner wohnen - epaper ⋅ Ausgabe 1/2021 vom 01.09.2020

In einer Tiny-House-Gruppe auf Facebook wurde gepostet: „Wir verkaufen aus zeitlichen Gründen unser halbfertiges Tiny House“. Schnäppchen? Oder haben die Verkäufer zwischendurch bemerkt, dass sie die Gewichtsgrenze von 3,5 Tonnen nicht einhalten können?

Ein gewerbliches Angebot: „Ausbaumodell an Sparfüchse zum Eigenausbau zu verkaufen.“ Wird der Kunde auch darauf hingewiesen, dass bei baulicher Veränderung der gelieferten Karosserie jegliche Garantie und Gewährleistung entfallen?

Mit welcher Sorgfalt sollte ein Interessent an den Kauf eines Tiny Houses herangehen? Wäre es ein gebrauchter Pkw, würden viele Käufer Wert auf einen Fachmann legen, der das Fahrzeug vorab einschätzen kann. Dabei ist auch ein Tiny House on Wheels ein Fahrzeug, das ebenso der Straßenverkehrszulassungsordnung unterliegt. Beim PKW würden nur die wenigsten auf die Idee kommen, sich bei BMW einen Rohbau zu bestellen, um das Auto ...

Artikelbild für den Artikel "Pfiffig oder gefährlich?" aus der Ausgabe 1/2021 von Kleiner wohnen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Was mit Schwitzwasser anfängt, endet meist bei einem handfesten Schimmel-Problem.
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Kleiner wohnen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Klein wohnen statt Lockdown-Freuden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Klein wohnen statt Lockdown-Freuden
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Der Tiny-House-Parasit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Tiny-House-Parasit
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Die Sims 4 – ganz aus dem Häuschen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Sims 4 – ganz aus dem Häuschen
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Probewohnen in der „Geheimen Welt von Turisede“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Probewohnen in der „Geheimen Welt von Turisede“
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Alltag im Tiny House. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alltag im Tiny House
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von So gelingen Tiny-House-Projekte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So gelingen Tiny-House-Projekte
Vorheriger Artikel
Zwischen Ökologie und Nachhaltigkeit
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Die Sache mit dem Selbstbau
aus dieser Ausgabe

... dann selbst auszubauen. Das Tiny House aber soll sogar als Wohnhaus genutzt werden, womit es zusätzlich auch dem Baurecht unterliegt. Auch beim Erwerb eines Massivhauses würde so mancher Kaufinteressent einen Fachmann zu Rate ziehen, bevor er im Überschwang der Gefühle einfach einen Kaufvertrag unterzeichnet.

Holzkamin im Tiny House

„Heizen Sie doch ökologisch mit einem Holzkamin.“ Wer träumt nicht von der knisternden Idylle am abendlichen Kamin? Allerdings darf eine Feuerstätte in einem Wohnhaus nur in Verbindung mit dem richtig dimensionierten Rauchrohr und einer Betriebserlaubnis durch den zuständigen Bezirksschornsteinfeger betrieben werden. Die mangelhafte Temperatursteuerbarkeit eines Holzkamins und die Energieverschwendung durch nötiges Lüften bei überhöhten Raumtemperaturen sind dabei noch das kleinste Problem. Viel wichtiger ist, dass ein Holzkamin heute fast nur noch mit einem Feinstaubfilter und einer Außenluftzufuhr betrieben werden darf. Ob dabei ein konstruktionsbedingter Fehler, den der Hersteller zu verantworten hat, vorliegt, sollte wiederum vom Sachverständigen geprüft werden.

Standardfalle „Autarkie“

„Wie finden Sie es, wenn Sie Ihr Tiny House vollständig autark bewohnen können?“ Ökologisch oder simpler Verkaufstrick?

Die autarke Versorgung mit Strom wird in unseren Regionen normalerweise als „Inselbetrieb“ bezeichnet. So etwas kennt man von Not-Skihütten oder von Halligen. Für reguläre Wohnhäuser gilt baurechtlich, dass sie stets an die öffentliche Versorgung mit Strom, Wasser und Abwasser angeschlossen sein müssen. Autark betriebene Häuser ohne öffentliche Anschlüsse sind somit in aller Regel nicht zulässig. Entstehen im Nachhinein hohe Kosten aufgrund fehlender Versorgungsanschlüsse? Muss die Trenntoilette durch eine Spültoilette ersetzt werden, weil die unkontrollierte Entsorgung von Fäkalien verboten ist? Die Frage, wer für die Umbauten die Kosten übernimmt, kann im Zweifel davon abhängen, ob der Käufer konkret ein „autarkes“ Tiny House bestellt hat.

Wird dann ein Sachverständiger benötigt, sollte nicht zuletzt auch die Kostenseite betrachtet werden. Ein normales Gutachten für ein Feuchtigkeits- und Schimmelproblem kostet ca. 500 € und ein Karosseriegutachten ca. 1000 €.

Weitere Informationen: www.rolling-tiny-house.de/ tiny-house-sachverstaendiger

JÖRG ANGERMANN ist bauvorlageberechtigter Zimmerer aus Bad Segeberg, Schleswig-Holstein, und begleitet Tiny- House-Käufer von der ersten Planung über die Grundstückssuche und Baugenehmigung bis zum erfolgreichen Einzug.