Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

TEST Gleitmittel: Und raus bist du!


ÖKO-TEST Kompakt Fit & Gesund - epaper ⋅ Ausgabe 5/2009 vom 10.05.2009

Die einen nutzen Gleitmittel, um ihr Liebesleben zu bereichern, die anderen, weil Sex ansonsten nicht mehr schmerzfrei möglich ist. Viele Produkte in unserem Test waren in Ordnung, bei einigen ist aber Vorsicht angesagt.


Artikelbild für den Artikel "TEST Gleitmittel: Und raus bist du!" aus der Ausgabe 5/2009 von ÖKO-TEST Kompakt Fit & Gesund. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Foto: Fancy

Wer Gleitmittel beim Sex benutzen will oder muss, braucht mitunter starke Nerven: „Gleiten Sie mit Ihrem Partner in ein Meer der Lust“, „für herrlich glitschige Sex-Spiele“ und „lustvolles Gleiten“. Viele Anbieter preisen ihre Gleitgele an, dass es vor Feuchtigkeit nur so trieft.

Dabei sind die Mittel durchaus auch medizinisch sinnvoll. Viele Frauen leiden an einer trockenen ...

Weiterlesen
Artikel 1,00€
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Kompakt Fit & Gesund. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2009 von Wir woll’n Spaß. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wir woll’n Spaß
Titelbild der Ausgabe 5/2009 von Intimrasur: Nacktschnecken und Königspudel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Intimrasur: Nacktschnecken und Königspudel
Titelbild der Ausgabe 5/2009 von Im Rausch der Hormone. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Rausch der Hormone
Titelbild der Ausgabe 5/2009 von Lust trotz Liebe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Lust trotz Liebe
Titelbild der Ausgabe 5/2009 von Sextoys: Spaßmacher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sextoys: Spaßmacher
Titelbild der Ausgabe 5/2009 von Erotische Gedankenspiele. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Erotische Gedankenspiele
Vorheriger Artikel
Erotische Gedankenspiele
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TEST Vibratoren: Lustkiller
aus dieser Ausgabe

... Scheide, sei es durch äußere Faktoren wie Stress oder aufgrund der nachlassenden Östrogenproduktion mit Eintritt in die Wechseljahre. Die Schleimhaut der Scheide wird dann dünner und empfindlicher. Sie verliert an Elastizität und wird langsamer feucht. Eine trockene Scheide führt aber zu Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Orgasmusfähigkeit und sexuelles Verlangen bleiben dann auf der Strecke.

Die meisten Gleitmittel sind fettfrei, wasserlöslich und daher zur Verwendung mit Kondomen geeignet. Sie bestehen im einfachsten Fall aus Wasser, einem mehrwertigen Alkohol wie Glycerin oder Propylenglycol und Verdickungsmitteln wie Xanthan, Carrageen oder Hydroxyethylcellulose. Im Gegensatz dazu erlauben Produkte, die Paraffine oder Öle enthalten, keinen Safer Sex. Sie können mikroskopisch kleine Risse in einem Latexkondom verursachen. Der Schutz vor Schwangerschaft oder einer Infektion mit HIV, Hepatitisviren oder Chlamydien ist dann futsch. Lediglich Kondome aus Polyurethan und das Frauenkondom Femidom werden von fetthaltigen Gleitmitteln nicht beschädigt. ÖKO-TEST hat 22 Gleitmittel in den Laboren analysieren lassen und darüber hinaus die Deklaration unter die Lupe genommen.

Das Testergebnis

• An 15 Gleitmitteln gibt es nichts auszusetzen, sie schneiden mit „sehr gut“ ab. Fünf Produkte sind aber „mangelhaft“ oder gar „ungenügend“.
• Zwei Gleitgele enthalten mehr als ein Prozent apolare Silikonverbindungen. Einige Silikonverbindungen werden vom Körper aufgenommen und können sich anlagern.
• DasWet Original Gel Body Glide ist mit einem Formaldehydabspalter konserviert. Formaldehyd gilt als krebsverdächtig, kann schon in geringen Mengen Allergien auslösen und Schleimhäute reizen.
• Vier getestete Gleitmittel enthalten sogenannte halogenorganische Verbindungen. Viele Stoffe aus dieser Gruppe gelten als allergieauslösend, manche erzeugen Krebs und fast alle reichern sich in der Umwelt an.
• PEG/PEG-Derivate stecken in fünf Mitteln. Als Emulgatoren verbinden sie Wasser und Fett. Diese Stoffe können die Haut durchlässiger machen und Fremdstoffe in den Körper einschleusen.
• Ärgerlich: Die GleitmittelBlue Lubricant Aqua Based undEroticx Aqua Based schnitten schon einmal besser bei uns ab. Hersteller Megasol hatte nämlich angekündigt, PEG-Derivate und halogenorganische Verbindungen aus den beiden Produkten entfernt zu haben, was wir im Labor überprüfen ließen und was sich bestätigte. Monate danach sind aber wieder Produkte mit der alten Rezeptur – laut Anbieter vermutlich als Reimport – im Handel.

Fett gedruckt sind Mängel.
Glossar: siehe Seite 128.
Anmerkungen: 1) PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe in der Verpackung. 2) Umkarton, der kein Glas schützt. 3) Enthält mehr als ein Prozent apolare Silikonverbindungen. 4) Laut Anbieter handelt es sich bei dem Medizinprodukt außerdem auch um ein medizinisches Hilfsmittel. 5) Laut Anbieter wird das Produkt in Deutschland ausschließlich über Apotheken vertrieben. 6) Enthält halogenorganische Verbindungen und PEG-Derivate. Produkt wurde bereits ohne diese beiden Mängel über eine Nachwirkung bei ÖKOTEST getestet. Inzwischen sind wieder Produkte mit der alten Rezeptur im Handel. 7) Medizinprodukt. 8) Kosmetikum. 9) Enthält halogenorganische Verbindungen. 10) Enthält PEG/PEG-Derivate. 11) Enthält Formaldehyd/ -abspalter.
Legende: Produkte mit gleichem Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Zur Abwertung um vier Noten führen: Formaldehyd/-abspalter. Zur Abwertung um jeweils zwei Noten führen: a) halogenorganische Verbindungen; b) PEG/PEG-Derivate; c) mehr als ein Prozent apolare Silikonverbindungen.
Abwertungen Weitere Mängel: Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) Umkarton, der kein Glas schützt; b) PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe in der Verpackung. Die Testergebnisse Inhaltsstoffe und Weitere Mängel werden zunächst getrennt bewertet. Das Gesamturteil beruht auf der Beurteilung des Inhalts. Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir die (vom Hersteller versprochenen) Wirkungen der Produkte nicht überprüft haben. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Stufe.
Testmethoden: Formaldehyd/-abspalter (falls nicht deklariert): saure Wasserdampfdestillation, Derivatisierung mit Acetylaceton, Ausschütteln mit n-Butanol und Bestimmung mittels Fotometrie. Halogenorganische Verbindungen (falls nicht deklariert): a) Wasserdampfdestillation, Binden der organischen Halogene an Aktivkohle, Verbrennung der Aktivkohle im Sauerstoffstrom. Microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. b) Reinigung der Proben mit Kieselgel, Extraktion mit Essigester, Verbrennung des Extrakts im Sauerstoffstrom. Microcoulometrische Bestimmung des Halogengehalts. Paraffine/Erdölprodukte/apolare Silikonverbindungen: Deklaration und/oder HPLC/RI. PVC/PVDC/chlorierte Kunststoffe: Beilsteinprobe.
Erstveröffentlichung: ÖKO-TEST Ratgeber Gesundheit & Fitness 8:2008. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben, sofern sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder ÖKO-TEST neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt hat.
Anbieterverzeichnis: siehe Seite 127.
Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

Unsere Empfehlungen

• Gleitmittel, die zur Verwendung mit Kondomen bestimmt sind, sollten auf der Verpackung das CE-Zeichen tragen, was bedeutet, dass sie bestimmte Tests zur Sensibilisierung, Zellgiftigkeit, Stabilität und Kondomkompatibilität durchlaufen haben. Diese Produkte weisen in der Regel eine Gebrauchsanleitung auf und tragen den Vermerk „kondomfreundlich“ oder „kondomgeeignet“.
• Vorsicht vor Begriffen wie „latexverträglich“ oder „zur Verwendung mit Gummi- oder Latexwaren“. Dies bezieht sich oft nur auf die Verwendung von Sexspielzeug oder Latexkleidung.
• Sexshops speziell für Frauen – vorwiegend in großen Städten zu finden
• bieten neben einer großen Auswahl an Gleitmitteln, Vibratoren, Sexspielzeug und erotischer Wäsche auch gute Beratung und eine angenehme Atmosphäre.