Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

TEST Jako-O-Produkte: Problemkinder


ÖKO-TEST Jahrbuch Kinder und Familie - epaper ⋅ Ausgabe 1/2018 vom 18.01.2018

Wir haben 19 Produkte des Kinderausstatters Jako-O untersucht: Mehr als die Hälfte der Produkte ist gut entwickelt — einige Sorgenkinder und vier Problemkinder benötigen aber deutlich mehr Zuwendung.


Artikelbild für den Artikel "TEST Jako-O-Produkte: Problemkinder" aus der Ausgabe 1/2018 von ÖKO-TEST Jahrbuch Kinder und Familie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ÖKO-TEST Jahrbuch Kinder und Familie, Ausgabe 1/2018

Unter Familien mit Kindern genießt Jako-O einen guten Ruf. Die Produkte sind nicht günstig, viele Eltern schätzen aber die Qualität und die pfiffigen Ideen. Zum Beispiel Babybodys, die durch eine zweite Knopfreihe mitwachsen.

Jako-O-Produkte fallen in ÖKO-TESTs immer wieder mit schlechten Noten durch. Deshalb haben wir dieses Mal 19 ganz unterschiedliche Produkte ausgewählt und umfassend auf Schadstoffe ...

Weiterlesen
Artikel 1,00€
epaper-Einzelheft 8,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Jahrbuch Kinder und Familie. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2018 von TEST Chicken Nuggets: Qual global. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Chicken Nuggets: Qual global
Titelbild der Ausgabe 1/2018 von TEST Mineralwasser, für Säuglingsnahrung geeignet: Nicht immer perfekt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Mineralwasser, für Säuglingsnahrung geeignet: Nicht immer perfekt
Titelbild der Ausgabe 1/2018 von TEST Gemüsebreie: Eins, zwei, Brei!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Gemüsebreie: Eins, zwei, Brei!
Titelbild der Ausgabe 1/2018 von TEST Muttermilchersatz: Fragwürdige Alternative. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Muttermilchersatz: Fragwürdige Alternative
Titelbild der Ausgabe 1/2018 von TEST Beikostöle: Schlechte Kost. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Beikostöle: Schlechte Kost
Titelbild der Ausgabe 1/2018 von TEST Kinderpudding: An die Wand genagelt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Kinderpudding: An die Wand genagelt
Vorheriger Artikel
TEST Babybodys: Nicht so helle
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TEST Schulranzen: Kein leuchtendes Vorbild
aus dieser Ausgabe

... testen lassen. Die meisten Artikel, zum Beispiel Schuhe, Badeanzug und Regenjacke, schickten wir zudem durch eine Praxisprüfung.

Das Testergebnis

▀ „Getestet und sorgfältig ausgewählt“? Jein. Im ÖKO-TEST hat gerade einmal die Hälfte der Produkte die Qualität, die Jako-O verspricht. Ein Viertel der Produkte ist lediglich mittelmäßig, vier Artikel rasseln mit „mangelhaft“ durch den Test.
▀ Im Stoffschuh stecken erhöhte Gehalte an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK). PAK geraten vermutlich mit Weichmacherölen in die Kunststoffe. In der gummierten Regenjacke kritisieren wir eine phosphororganische Verbindung und im Spielteppich einen Ersatzweichmacher, der vermutlich in den Noppen auf der Unterseite enthalten ist. Ersatzweich macher sollen schädliche Phthalatweichmacher ersetzen, ihre Auswirkung auf die Gesundheit ist allerdings noch nicht ausreichend erforscht. In einigen Produkten monieren wir zudem chlorierte Verbindungen. Das alles muss nicht sein, denn es gibt schadstofffreie Alternativen, etwa Silikon für rutschfeste Noppen.
▀ An den meisten Artikeln setzt Jako-O mittlerweile Etiketten ohne optische Aufheller ein. Das ist löblich und erstaunlich, da wir von anderen Herstellern immer wieder hören, dass es unmöglich sei, nicht aufgehellte Kunstfaseretiketten zu beziehen. Hier hat unsere ausdauernde Kritik wohl etwas bewirkt. Umso weniger können wir nachvollziehen, dass die Weißmacher noch im Oberstoff von Produkten wie dem Babybody stecken, die großfl ächig mit der empfi ndlichen Baby- und Kinderhaut in Kontakt kommen. Denn die Weißmacher sind nicht fest im Gewebe gebunden. Sie können sich daraus lösen, und manche verursachen zusammen mit Sonnenlicht aller gische Reaktionen. Zudem belasten Weißmacher die Umwelt, wenn sie ins Abwasser gelangen.
▀ Die Regenjacke erwies sich in der Praxisprüfung als nicht wasserdicht. Die Trinkfl asche war undicht, als die Tester sie mit Sprudelwasser befüllt haben. Für uns sind das zwei Total ausfälle, die wir streng abgewertet haben.

ÖKO-TEST rät

▀ Wer Produkte der Marke Jako-O kauft, kann sich nicht auf die Eigenwerbung „Getestet und sorgfältig ausgewählt“ verlassen: Es gibt Artikel mit ordentlicher Qualität, aber auch mittelmäßige und schlecht gemachte Produkte.
▀ Praktisch für das Weitergeben innerhalb der Familie oder im Freundeskreis: die große Auswahl an neutralen Klamotten und Artikeln, die für Mädchen und Jungs passen.

Anmerkungen: 1) PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung. 2) Halogenorganische Verbindungen. Blauer Stoff nicht speichel- und schweißecht. 3) Optische Aufheller mit Hautkontakt: Jako-O-Etiketten. Weiterer Mangel: optische Aufheller ohne Hautkontakt: Innenetiketten. Laut Anbieter werden das Jako-O- Label und das Pflegeetikett künftig keine optischen Aufheller mehr enthalten. 4) Optische Aufheller mit Hautkontakt: Rückseite des bedruckten Oberstoffs. 5) PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen im Aufkleber mit dem Pferd. 6) Halo genorganische Verbindungen. 7) Halogenorganische Verbindungen. Maßänderung nach dem Waschen: Läuft längs ein. 8) Optische Aufheller mit Hautkontakt: weißer Oberstoff, Klettverschluss, Etikett. Preis für eine Packung mit zwei Stück. 9) Halogenorganische Verbindungen. Optische Aufheller mit Hautkontakt: gestreifter Oberstoff. 10) Halogenorganische Verbindungen, PVC/ PVDC/chlorierte Verbindungen. 11) Halogenorganische Verbindungen. Optische Aufheller mit Hautkontakt: grün und weiß gestreifter Oberstoff. Gelber Stoff nicht speichel- und schweißecht. Laut einem Anbietergutachten erwies sich ein zu unserem Testprodukt chargengleiches Kapuzen-Badetuch gestreift, Pfefferminz, 096342 als speichel- und schweißecht. 12) Optische Aufheller mit Hautkontakt: Namensetikett. PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen im Zipperanfasser. 13) Halogenorganische Verbindungen. Optische Aufheller mit Hautkontakt: Rückseite des Oberstoffs, weiße Einlage. 14) Optische Aufheller mit Hautkontakt: gelb und weiß gestreiftes Futter, Garn des Aufhängers. Phosphororganische Verbindungen. Weiterer Mangel: optische Aufheller ohne Hautkontakt: Rückseite des Oberstoffs. Niedrige Wasserdichtigkeit; niedrige Atmungsaktivität. 15) PAK erhöht. Halogenorganische Verbindungen. Optische Aufheller mit Hautkontakt: Klettverschluss. Haftung der Laufsohle am Schuh zu schwach; Schuhgröße laut Anbieter 30, gemessen wurde 29. 16) Lösliches Antimon. Ersatzweichmacher. PVC/ PVDC/chlorierte Verbindungen. Optische Aufheller mit Hautkontakt: Einfassband. Eine mögliche erhöhte elektrostatische Oberflächenspannung. Weiterer Mangel: optische Aufheller ohne Hautkontakt: Etikett auf der Rückseite (Spielteppich). 17) Nicht dicht bei kohlensäurehaltigem Wasser. Im Onlineshop wird jetzt und laut Anbieter künftig auch im Katalog empfohlen, die Flasche nicht für kohlensäurehaltige Getränke zu verwenden. Die Gebrauchsanweisung ist jedoch nicht demgemäß geändert. Laut Jako-O sei der Hersteller des Produkts „nach wie vor überzeugt davon, dass die Flasche auch bei kohlesäurehaltigen Getränken dicht bleibt“.
Legende: Produkte mit dem gleichen Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führt zur Abwertung um zwei Noten: ein erhöhter Gehalt von in der Summe mehr als 200 μg/kg derzeit nicht als krebserregend oder krebsverdächtig eingestufter Einzelverbindungen an polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) (berücksichtigt werden zur Berechnung nur solche Einzelverbindungen, deren Gehalt über 100 μg/kg liegt). Zur Abwertung um jeweils ein Note führen: a) halogenorganische Verbindungen; b) optische Aufheller mit Hautkontakt; c) PVC/PVDC/ chlorierte Verbindungen im Produkt; d) mehr als 10 mg/kg phosphororganische Verbindungen (hier: Triphenylphosphat); e) mehr als 1.000 mg/kg Ersatzweichmacher (hier: Diethylhexylterephthalat/DEHT); f) mehr als 1 bis 5 mg/kg Antimon im Eluat.
Unter dem Testergebnis Praxisprüfung führen zur Abwertung um jeweils vier Noten: a) eine niedrige Atmungsaktivität (Wasserdampfdurchlässigkeit) von weniger als 1.000 g/m2 × d (d = 24 Stunden); b) eine niedrige Wasserdichtigkeit des Hauptmaterials oder der Nähte von weniger als 150 cm/Wassersäule; c) Flasche ist nicht dicht bei der Befüllung mit Wasser mit Kohlensäure. Zur Ab- wertung um jeweils zwei Noten führen: a) eine mögliche erhöhte elektrostatische Oberfl ächenspannung von mehr 3.000 bis 5.000 Volt; b) eine schwache Sohlenhaftung am Schuh von weniger als 4 N/mm. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) eine Speichel-/Schweißechtheit schlechter als Note 5 auf der Skala von Note 5 = beste Note bis Note 1 = schlechteste Note; b) gemessene Schuhgröße weicht um eine Nummer von der vom Anbieter angegebenen ab; c) bei Strickwaren eine Maßänderung nach dem Waschen von mehr als –6 % längs. Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um jeweils eine Note: a) PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen; b) optische Aufheller ohne Hautkontakt, falls nicht bereits optische Aufheller mit Hautkontakt zur Abwertung geführt haben.
Das Gesamturteil der Lunchbox und des Kulturbeutels beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoff e. Das Gesamturteil Stoff schuhe beruht zu 40 Prozent auf dem Testergebnis Praxisprüfung und zu 60 Prozent auf dem Testergebnis Inhaltsstoff e. Das Gesamturteil wird kaufmännisch gerundet. Es kann nicht besser sein als das Testergebnis Inhaltsstoff e. Das Testergebnis Praxisprüfung der Regenjacke beruht zu 70 Prozent auf der Wasserdichtigkeit und zu 30 Prozent auf der Atmungsaktivität/Wasserdampfdurchlässigkeit. Bei einer „mangelhaften“ Wasserdichtigkeit“ kann das Testergebnis Praxisprüfung nicht besser als „mangelhaft“ sein. Das Testergebnis Praxisprüfung der Trinkfl asche beruht auf der Sensorik und der Dichtheit, es kann nicht besser sein als das schlechteste Einzelergebnis. Das Gesamturteil aller anderen Produkte beruht zu 50 Prozent auf dem Testergebnis Inhaltsstoff e und zu 50 Prozent auf dem Testergebnis Praxisprüfung. Das Gesamturteil wird kaufmännisch gerundet. Es kann nicht besser sein als das Testergebnis Inhaltsstoff e. Bei einem „mangelhaften“ Testergebnis Praxisprüfung kann das Gesamturteil nicht besser als „mangelhaft“ sein.

Testmethoden: siehe oekotest.de → Suchen → „J1801“ eingeben.
Bereits veröff entlicht: ÖKO-TEST-Magazin 9/2017. Aktualisierung der Testergebnisse/ Angaben, sofern sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder ÖKO-TEST neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt hat.