Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

TEST LIPGLOSS: GLÄNZENDER AUFTRITT


ÖKO-TEST Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 28.03.2019

Natürlicher Lippenzauber schneidet glänzend ab. Die konventionellen Marken sind bestenfalls Mittelmaß.


Artikelbild für den Artikel "TEST LIPGLOSS: GLÄNZENDER AUFTRITT" aus der Ausgabe 4/2019 von ÖKO-TEST Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Foto: deedl/shutterstock

„Shine, shine, shine“ und „Oh my Gloss!“ Die Namen kündigen es an: Den glänzenden Auftritt, verpackt in einem kleinem Fläschchen. Meist für einen recht überschaubaren Preis. Lipgloss gilt als Einsteigerprodukt für Teenies. Und auch als glänzender Schmeichler für die Frau in den Fünfzigern. Von transparent bis glitzernd, die Lipglossmöglichkeiten sind vielfältig. Durch den Glanz sehen die Lippen frisch und meist trotzdem natürlich aus. Ein großes Plus: Der Gloss ist sehr leicht ...

Weiterlesen
Artikel 1,50€
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von VERBRAUCHERFRAGEN: GEFRAGT, GESAGT, GETAN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VERBRAUCHERFRAGEN: GEFRAGT, GESAGT, GETAN
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von TEST EIER: WIR HABEN EIER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST EIER: WIR HABEN EIER
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von BIO-HENNEN UND IHRE BRÜDER: Legen und TITEL // BIO-HENNEN UND IHRE BRÜDER leben lassen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BIO-HENNEN UND IHRE BRÜDER: Legen und TITEL // BIO-HENNEN UND IHRE BRÜDER leben lassen
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von DAS REZEPT: Kartoffelnester mit Grüne-Soße-Kräutern. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAS REZEPT: Kartoffelnester mit Grüne-Soße-Kräutern
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von IST DAS WIRKLICH GUT?: RENT A HUHN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IST DAS WIRKLICH GUT?: RENT A HUHN
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von TEST MONATSKONTAKTLINSEN: DAS GEHT INS AUGE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST MONATSKONTAKTLINSEN: DAS GEHT INS AUGE
Vorheriger Artikel
KURZ UND GUTL: ZAHL DES MONATS 719 Organspenden
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel KURZ UND GUT: ZAHL DES MONATS 6 Jahre
aus dieser Ausgabe

... aufzutragen.

Junge Frauen, die sich mit einem Lippenstift „angemalt“ vorkommen, fühlen sich mit einem Gloss vielleicht wohler. Denn er hat weniger Farbpigmente und wirkt leichter. Auf der anderen Seite haftet er auch nicht so gut wie der große Bruder, der Lippenstift. Dafür lässt sich der Gloss ja schnell wieder ein zweites und drittes Mal auftragen. So oft man möchte.


Für den Gloss-Effekt sorgt eine fein abgestimmte Rezeptur. Der Schönheitsmakel in den konventionellen Lipglossen: Paraffine.


Was macht einen Gloss aus? Eine fein abgestimmte Rezeptur. Zunächst ist die Wahl der Öle wichtig. Denn ein Gloss benötigt als Basis Öle, die nicht mattieren. Also solche, die beim Auftragen auf die Lippen nicht trüben, sondern glänzen. Dazu kommen noch weitere glitzernde und reflektierende Zusätze: Pigmente mit starkem Glanz und Glimmermineralien, darunter Eisenoxide und Mica. Zusammen schaffen sie den „Gloss“.

Es gibt Lipgloss als konventionelle Kosmetik und als Naturkosmetikvariante zu kaufen. In der alten Streitfrage, ob Naturkosmetik genauso gut ist wie konventionelle Kosmetik, gerade in der „Schmink-Abteilung“, ist die Haltbarkeit der Lippenschmeichler ein Thema. Theresa Schütz vom Naturkosmetikstudio Mainraum in Frankfurt hat hier eine klare Meinung: „Es kann durchaus sein, dass es Unterschiede in der Haltbarkeit gibt, wobei sich in den letzten Jahren gerade im dekorativen Bereich ziemlich viel getan hat. Für mich persönlich ist es wichtig, dass die Inhaltsstoffe passen und ich ein gutes Hautgefühl habe. Dann nehme ich es in Kauf, dass ich eventuell öfter nachlegen muss.“

„Grün“ ist vorn. Die natürlichen Farbtupfer im Test sind alle „sehr gut“. Die besten konventionellen Marken retten sich hingegen nur auf ein „ausreichend“. Die eingesetzten Öle machen einen deutlichen Unterschied im Testergebnis. Die „grünen“ Anbieter setzten gesammelt auf Rizinusöl, das auf den befeuchteten Lippen einen Film bildet.

In allen konventionellen Vertretern stecken Paraffine beziehungsweise paraffinähnliche Stoffe. Meist ist hier Polybuten der Hauptbestandteil. Die Hersteller verwenden Polybuten für den dünnen Film auf den Lippen, da es nicht trübt. Unser Kritikpunkt: Paraffine sind meist aus Erdöl hergestellt. Diese künstlichen Alternativen zu den natürlichen Ölen passen nicht so gut ins Gleichgewicht unserer Haut. Und von den Lippen schlecken wir sie nach und nach ab. Dünnflüssige Paraffine reichern sich im menschlichen Körper an, im Tierversuch haben sie zu Organschäden geführt.

Immerhin: Wir bemängeln nur einmal umstrittene MOAH. Diese können in paraffinhaltigen Kosmetika als Rückstände zu finden sein.

Nachsitzen heißt es für Manhattan Oh My Gloss!, Max Factor X Honey Lacquer und Rival de Loop Brilliant Lipgloss. Diese Glosse sammeln die meisten Minuspunkte für ihre Inhaltsstoffe. In den Produkten von Manhattan und Max Factor steckt unter anderem Propylparaben, das unter Verdacht steht, wie ein Hormon zu wirken. Parabene sollen verhindern, dass sich Keime ansammeln. Der Schutz vor Keimen ist wichtig. Dennoch: Die anderen Glosse kommen ohne bedenkliche Konservierungsmittel aus.

In dem Gloss von Manhattan kritisieren wir außerdem den problematischen UV-Filter Ethylhexylmethoxycinnamat. Im Rival de Loop von Rossmann stört uns ein PEG-Abkömmling. Und in allen drei „ungenügenden“ Kandidaten bemängeln wir einen kritischen Farbstoff.

Vorteil Gloss : Farbpigmente können mit Schwermetallen belastet sein. Unsere Analyse im Labor fällt gut aus: keine nennenswerten Verunreinigungen. In Tests von Lippenstiften haben wir, auch wenn nicht oft, sogar schon Belastungen mit Blei abgewertet.

Foto: deedl/Shutterstock

Foto: deedl/shutterstock

Fett gedruckt sind Mängel.
Abkürzungen: MOAH = mineral oil aromatic hydrocarbons (aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe). Glossar: Erläuterungen zu den untersuchten Parametern finden Sie auf Seite 128.
Anmerkungen: 1) Weiterer Mangel: PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung. 2) Weiterer Mangel: Umkarton, der kein Glas schützt. 3) Die Duftstoffe Citral und Citronellol sind deklariert, aber wurden im Labor nicht nachgewiesen. 4) Laut Anbieter wurde die Rezeptur inzwischen geändert. 5) Der Duftstoffe Hydroxycitronellal ist deklariert, aber wurde im Labor nicht nachgewiesen. 6) Der Duftstoff Citronellol ist deklariert, aber wurde im Labor nicht nachgewiesen. 7) Laut Anbieter wird das Produkt nur noch bis Mai 2019 vertrieben. 8) Laut Anbieter wurde das Produkt geändert, die neue Rezeptur sei ohne Paraffine und synthetische Polymere.
Legende: Produkte mit gleichem Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt.
Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führen zur Abwertung um jeweils zwei Noten: a) Paraffine/ künstliche paraffinartige Stoffe; b) MOAH; c) der bedenkliche UV-Filter Ethylhexylmethoxycinnamat; d) PEG/PEG-Derivate. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) mehr als ein Prozent Silikone, wenn nicht schon Paraffine/künstliche paraffinartige Stoffe abgewertet wurden; b) der Duftstoff Hydroxycitronellal, der Allergien auslösen kann; c) Propylparaben; d) die Farbstoffe Tartrazin (CI 19140) und/oder Gelborange S (CI 15985). Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führt zur Abwertung um zwei Noten: a) als weitere Kunststoffverbindungen: Silikone, die weniger als 1 Prozent ausmachen, wenn nicht schon Paraffine/künstliche paraffinartige Stoffe und/oder Silikone unter den Inhaltsstoffen abgewertet wurden, und/oder synthetische Polymere (hier: Ethylene/Propylene/Styrene Copolymer, Butylene/Ethylene/Styrene Copolymer, Ethylene/Propylene Copolymer, Acrylic Acid/Isobutyl Acrylate/Isobornyl Acrylate Copolymer, Silica Silyate, Silica Dimethyl Silyate). Zur Abwertung um eine Note führt jeweils: a) ein Umkarton, der kein Glas schützt; b) PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung. Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ oder „ausreichend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Aus rechtlichen Gründen weisen wir daraufhin, dass wir die vom (Hersteller versprochenen) Wirkungen der Produkte nicht überprüft haben.
Testmethoden und Anbieterverzeichnis finden Sie unter oekotest.de  Hefte  ÖKO-TEST Magazin. Wählen Sie die Ausgabe und scrollen Sie ans Seitenende.
Einkauf der Testprodukte: Dezember 2018.
Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

ÖKO-TEST RÄT

► Wer Farbe auf den Lippen ohne Mineralöl und Kunststoffverbindungen wünscht, liegt mit Naturkosmetik immer richtig.
► Lipgloss in Rosétönen passt zu jeder Frau. Mit der Farbe kann man nicht danebenliegen.

SCHÖNE LIPPEN FÜR JEDE GELEGENHEIT

Ins Gespräch vertieft: ÖKO-TEST-Redakteurin Svenja Markert befragt Make-up Artist Theresa Schütz vom Naturkosmetikstudio Mainraum nach Tipps rund um Lippgloss und Co.

Ich gebe es zu: Ich bin ein Morgenmuffel. Deshalb schätze ich Lipgloss sehr, es gibt mir — so kurz nach dem Aufstehen — das Gefühl, frischer auszusehen. Und vor allem dauert es nicht lang, denn irgendwie habe ich morgens nie Zeit. Mein Konzept ist also sehr simpel: schnell und einfach auftragen. Geht da nicht vielleicht mehr? Auf der Suche nach Tipps rund um den flüssigen Farbtupfer, habe ich mich auf den Weg nach Frankfurt Sachsenhausen gemacht. Dort betreibt Theresa Schütz zusammen mit ihrer Mutter das Naturkosmetikstudio Mainraum. Die 32-Jährige ist Organic Hair & Make-up-Artist und versteht ihre Arbeit im Studio vor allem noch als Handwerk. Zudem, das ist nicht wirklich überraschend für eine Naturkosmetikerin, ist sie aus ganzem Herzen von natürlicher Kosmetik überzeugt.
Ich will wissen: Mache ich es mir, als normale Anwenderin, ein bisschen zu leicht mit meiner morgendlichen Gloss-Routine? Die Expertin bestätigt: Gloss aufzutragen, ist ganz leicht. Einfach mit dem vorgesehenen Applikator oder einem eigenen Pinsel auftragen. Es ist unkompliziert, bedarf keiner Vorbereitung und erzielt schnell einen frischen Look. Einfach funktioniert also, auch wenn Profis wie Theresa Schütz ein bisschen anders arbeiten als ich, die nur den Applikator am Lipgloss verwendet. Theresa Schütz streicht zunächst den Gloss auf einen Spachtel und trägt diesen dann mit einem Pinsel auf die Lippen auf. Das macht sie schon alleine wegen der Hygiene. Und sie fängt zunächst mit einem Lipliner an, denn dieser verstärkt die Farbe. Ich bekomme von ihr diesen und weitere Tipps.
► Wer es intensiver wünscht, zeichnet zunächst mit einem farblich passenden Lipliner die Lippenkonturen nach und verblendet dann. Das heißt nicht nur die Konturen nachzeichen, sondern den Lipliner auf die gesamten Lippen schattieren. Das verhindert, dass man irgendwann nur noch die Lippenkontur sieht. Das ist wirklich ein No-go. Zudem verlängert es die Haltbarkeit auf den Lippen.
► Bei zunehmenden Lippenfältchen empfiehlt es sich ebenfalls, einen Lipliner zu verwenden. Dieser verhindert, dass der Gloss verläuft.
► Lipgloss eignet sich auch gut für Frauen mit schmalen Lippen. Denn er lässt die Lippen optisch nach mehr aussehen.
► Für ein etwas glamouröseres Abend-Make-up lässt sich der Gloss zum Abschluss über Lipliner und Lippenstift auftragen. Er bringt Glanz und sorgt dafür, dass die Lippen voller wirken.
► Wer auf der Suche nach der passenden Farbe ist, liegt mit Rosétönen, zum Beipiel einem zarten Himbeerton, immer richtig. Diese Farbnuancen wirken frisch und stehen jeder Frau.
Mit meinen vom Profi geschminkten Lippen fühle ich mich wohl. Meiner morgendlichen Routine bleibe ich zwar treu. Für einen Büroalltag passt einfach und schnell am besten. Aber für meine nächsten abendliche Essensverabredungen nehme ich mir vor, meine Technik mit dem Lipliner zu verfeiern. Ich habe gelernt: Es geht noch mehr als nur die Konturen.

Fotos: Ullrich Böhnke

Für intensivere Farbe zunächst den Lipliner nehmen, dann den Gloss auftragen. Profis arbeiten mit Pinsel, für zu Hause reicht der Applikator.

SO TESTET ÖKO-TEST

Wir haben 16 mal Lipgloss eingekauft, darunter bekannte Marken, zertifizierte Naturkosmetik sowie Eigenmarken von großen Drogerieketten.
Ein Gloss soll dafür sorgen, dass wir uns schöner fühlen, nicht aber kritische Inhaltsstoffe auf die Lippen bringen. Wir haben überprüft, ob in den Lippenschmeichlern bedenkliche Konservierer stecken. Außerdem haben wir im Labor eine umfangreiche Duftstoffanalyse vornehmen lassen. Wenn die Experten einen Vertreter nachwiesen, der besonders häufig Allergien auslöst, gab das Punktabzug. Lipgloss schlecken wir nach und nach von den Lippen ab. Deshalb bewerten wir hier Paraffine und paraffinartige Stoffe strenger als wir es in anderen Kosmetika machen, mit denen wir zwar Hautkontakt haben, die wir aber nicht verschlucken.
Alsweitere Mängel werten wir überflüssige Umverpackungen, PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen in der Verpackung sowie Kunststoffverbindungen in der Rezeptur ab. Diese Mängel belasten die Umwelt unnötigerweise.