Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 13 Min.

TEST Neue Naturkosmetika: Alles im grünen Bereich


ÖKO-TEST Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 4/2013 vom 28.03.2013

Die Auswahl an Naturkosmetika ist heute riesig. Ständig bringen die Hersteller neue Produkte auf den Markt. Das Beste daran: Bei unserem Test schneiden die Neuheiten glänzend ab.


Artikelbild für den Artikel "TEST Neue Naturkosmetika: Alles im grünen Bereich" aus der Ausgabe 4/2013 von ÖKO-TEST Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Foto: Stockbyte

Foto: Karandaev/fotolia.com

Naturkosmetik ist erfolgreich. Der Markt wächst zwar nicht mehr so rasant wie noch vor einigen Jahren, doch der Umsatz mit echter Naturkosmetik steigt noch immer: Im vergangenen Jahr betrug das Wachstum laut der Naturkosmetikexptertin Elfriede Dambacher von Naturkosmetik Konzepte rund 5,5 Prozent, das Marktvolumen stieg auf 860 Millionen Euro.

Um beim Geschäft mit dabei zu sein, bringen ...

Weiterlesen
Artikel 1,00€
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2013 von Richtig Gut Leben: Sport ist Mord. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Richtig Gut Leben: Sport ist Mord
Titelbild der Ausgabe 4/2013 von Leserbriefe: Schreiben Sie uns. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leserbriefe: Schreiben Sie uns
Titelbild der Ausgabe 4/2013 von Nachwirkungen: REAKTIONEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nachwirkungen: REAKTIONEN
Titelbild der Ausgabe 4/2013 von Neue Produkte: Tops&Flops. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neue Produkte: Tops&Flops
Titelbild der Ausgabe 4/2013 von Meldungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meldungen
Titelbild der Ausgabe 4/2013 von TEST Milchprodukte: Die Legende vom Glück ohne Ende. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Milchprodukte: Die Legende vom Glück ohne Ende
Vorheriger Artikel
Buchtipps
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Die Zeichen der Zeit
aus dieser Ausgabe

... die Anbieter immer neue Produkte auf den Markt. Oft heben sie sich angenehm von den sogenannten Innovationen der konventionellen Kosmetikindustrie ab. Die herkömmlichen Marken wollen mit neuen Wirkstoffen aus der Chemieküche und überzogenen Wirkversprechen punkten. In echter Naturkosmetik sind viele dieser Stoffe nicht erlaubt. Es geht daher bei neuen Naturprodukten weniger um Wunderwirkungen, als um den sanften Einfluss natürlicher Inhaltsstoffe und Pflanzenextrakte und um gute Verträglichkeit.

So haben in jüngster Zeit etliche Hersteller Kosmetiklinien für sensible Haut auf den Markt gebracht. Außerdem sind im vergangenen Jahr auch viele Artikel, die bislang ohne Naturkosmetiklabel im Bio-Laden-Regal standen, in einer zertifizierten Version aufgelegt worden. Die Firma Laverana hat erstmals zertifizierte Shampoos und Spülungen herausgebracht, von Annemarie Börlind gibt es neue zertifizierte Pflegeprodukte und auch Speick hat sein gelabeltes Sortiment erweitert.


Natürliche Inhaltsstoffe wirken sanft und sind meist gut verträglich


Gut für die Verbraucher, die nun via Label eine Garantie für echte Naturkosmetik bekommen. Aber auch gut für die Anbieter, denn schließlich schreibt die Sortimentsrichtlinie des Bundesverbands Naturkost Naturwaren Einzelhandel (BNN) vor, dass seit Januar 2013 in den Naturkosmetikfachgeschäften und Bio-Supermärkten der Verbandsmitglieder nur noch zertifizierte Naturkosmetika verkauft werden dürfen. Aus dem großen Angebot haben wir 25 neue Produkte ausgewählt und im Labor prüfen lassen.

Der kleine Unterschied

Naturkosmetik muss sich, auch was ihre Anwendung betrifft, längst nicht mehr hinter konventioneller Kosmetik verstecken. Cremes und Lotionen fühlen sich angenehm auf der Haut an und Duschgele & Co. säubern sanft. Dennoch gibt es kleine Unterschiede. Sie sind oft dem Verzicht auf umstrittene chemische Inhaltsstoffe geschuldet. Dass Naturkosmetik in der Anwendung ein wenig anders sein kann, ist aus ÖKO-TEST-Sicht daher kein Nachteil und kein Qualitätsmangel.

So dauert es vielleicht einen Moment länger, bis die Lotion eingezogen ist – möglicherweise weil in Naturkosmetik auf künstliche flüchtige Silikone verzichtet wird, die das Verteilen erleichtern, aber nichts zur Hautpflege beitragen. Das Waschgel schäumt wahrscheinlich auch nicht ganz so stark. Schließlich fehlen in zertifizierter Naturkosmetik stark schaumbildende PEG/ PEG-Derivate, die als Tenside in normaler Kosmetik stecken, aber in einem umstrittenen chemischen Prozess hergestellt werden und die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen können.

Auch wer von konventionellen Haarpflegeprodukten auf Naturpflege umstellt, muss sich umgewöhnen. Das Spektrum an erlaubten Tensiden ist bei Naturkosmetik viel kleiner, etliche dieser waschaktiven Substanzen, die das Haar weich und geschmeidig machen, sind in Naturkosmetik nicht erlaubt. Konventionelle Haarpflege enthält zudem meist Silikonverbindungen, die sich ans Haar anlagern, es gut kämmbar machen und dem Verbraucher so etwas wie einen Reparatureffekt vorgaukeln sollen. Selbstverständlich können auch konventionelle Shampoos und Spülungen kaputte Haarstrukturen nicht wiederherstellen. Haarpflege mit Naturkosmetiklabel muss ohne diese Helferlein auskommen und bringt mit natürlichen Ölen Glanz und Geschmeidigkeit ins Haar. Das funktioniert, je nach Haarlänge und Haarstruktur, zwar manchmal nicht ganz so reibungslos und prompt wie mit den künstlichen Stoffen, dafür aber sanft und natürlich.

Terra Naturi Getönte Tagescreme Mango & Aloe Vera

Naturkosmetiklabel: Natrue, Preis: 3,25 Euro für 50 Milliliter
Eine getönte Tagescreme funktioniert im Grunde wie ein leichtes flüssiges Make-up. Die Creme enthält Eisenoxide als Pigmente, diese reflektieren oder absorbieren Licht und lassen so den Teint ebenmäßiger wirken. In der getönten Tagescreme von Müller steckt zwar der Duftstoff Citronellol. Er ist als Allergen aber so selten, dass wir dafür keinen Notenabzug vornehmen.
Gesamturteil „sehr gut“
Anmerkung: 2)

Dr. Hauschka Med Gesichtscreme Mittagsblume

Naturkosmetiklabel: Natrue, Preis: 26 Euro für 40 Milliliter
Seit Okober 2012 bietet Wala eine Gesichtscreme für Menschen mit sehr trockener Haut an. Neurodermitiker können die Creme in ihren schubfreien Phasen als Pflegecreme nutzen. Und natürlich ist sie für alle geeignet, die ihre Haut besonders mild und sanft pflegen wollen. Die Gesichtscreme kommt ohne Parfüm aus, der eingesetzte Saft der Mittagsblume, die in trockenen, heißen Gegenden wächst, soll helfen, die Haut zu stabilisieren. Wir sind mit der neuen Creme rundum zufrieden.
Gesamturteil „sehr gut“
Anmerkung: 2)

Benecos Natural Powder Blush, Mallow Rose

Naturkosmetiklabel: BDIH, Preis: 3,99 Euro für 5,5 Gramm
Rouge ist etwas Zauberhaftes. Ein wenig davon auf die Wangen getupft – und schon sieht man aus wie das blühende Leben. Ganz zauberhaft und schadstofffrei ist auch das Rouge von Benecos. Die Marke wurde 2010 von der Firma Cosmondial neu auf den Markt gebracht. Jung, modern und günstig sollten die Produkte sein, erklärt Cosmondial-Geschäftsführer Stephan Becker. „Wir wollten auch die jungen Mädels dazu bewegen, gute Kosmetik zu benutzen“, sagt Becker. Na denn mal los. Und was so gut und günstig ist, gefällt auch etwas älteren Mädels.
Gesamturteil „sehr gut“

Speick Natural Aktiv Hand- und Nagelbalsam

Naturkosmetiklabel: BDIH, Preis: 4,50 Euro für 50 Milliliter
Mit der Zertifizierung von Na turkosmetik ist das so eine Sache. „Für den charakteristischen Duft der Speick-Klassiker braucht es auch naturidentische Stoffe, die in den zertifizierten Kosmetika nicht erlaubt sind“, erläutert Marketingleiterin Gudrun Leibbrand. Die treuen Freunde der Speick-Klassiker wolle man nicht vergraulen, die Klassiker blieben deshalb ohne Label. Das Unternehmen hat aber in den vergangenen Jahren eine Reihe neuer Produkte entwickelt, die mit dem BDIH-Label zertifiziert sind. So kam Anfang des Jahres das zertifizierte Aktiv Hand- und Nagelbalsam heraus. Bedenkliche Inhaltsstoffe haben wir nicht zu kritisieren, die Duftstoffe Citronellol und Geraniol lösten so selten Allergien aus, dass wir sie nicht abwerten.
Gesamturteil „sehr gut“

Dr. Scheller Granatapfel Waschgel

Naturkosmetiklabel: BDIH, Preis: 5,99 Euro für 125 Milliliter
Manch radikaler Purist vertritt die Meinung, dass Waschgel und Co gar keine Naturkosmetika sind, schließlich kommen die verwendeten waschaktiven Substanzen in der Natur gar nicht vor. Das stimmt. Aber: Immerhin die Ausgangsstoffe der erlaubten Tenside stammen aus der Natur. Im parfümfreien Dr. Scheller Granatapfel Waschgel Tensid Coco Glucoside für die Waschkraft zuständig, ein mildes Zuckertensid, das aus Kokosöl und Zucker gewonnen wird.
Gesamturteil Gesamturteil

Lavera Ringelblumen Haarspülung

Foto: Evgenyb/fotolia.com

Naturkosmetiklabel: Natrue, Preis: 3,95 Euro für 150 Milliliter
Bislang gab es Shampoos und Spülungen der Marke Lavera nicht in zertifi-zierter Naturkosmetikqualität. Die Tensidmischungen entsprachen nicht den Labelkriterien. Seit Oktober 2012 sind zertifizierte Lavera-Shampoos und Spülungen auf dem Markt. Anstelle von Silikonen, wie sie in konventionellen Produkten stecken, sollen Pflegestoffe wie Soja- und Avocadoöl das Haar geschmeidig machen. Die Spülung enthält den Duftstoff Citral, der selten Allergien auslöst und von ÖKO-TEST nicht bewertet wird.
Gesamturteil „sehr gut“

Alverde Aroma Pflegeöl Kokos

Naturkosmetiklabel: Natrue, Preis: 2,95 Euro für 100 Milliliter
Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn, den intensiven Geruch nach Kokos bei Kosmetik. Für alle Freunde des Kokosnussfeelings gibt es jetzt beim Dm Drogeriemarkt ein neues Pflegeöl mit Kokosextrakt. Im Pflegöl kommen neben Kokosnuss auch Sonnenblumenöl, Sojaöl, Traubenkernöl, Olivenöl und Mandelöl zum Einsatz. Wie die Laboruntersuchung bestätigt: Das neue Produkt kommt komplett ohne problematische Inhaltsstoffe aus.
Gesamturteil „sehr gut“

Melvita Duschpeeling Saftig gelbe Früchte

Naturkosmetiklabel: Ecocert (Natur- und Bio-Kosmetik), Preis: 6,90 Euro für 200 Milliliter
In konventionellen Peelings sind oft kleine Kunststoffkügelchen enthalten. Sie sind in Verdacht geraten, zur Verschmutzung der Weltmeere beizutragen. Dieses Problem gibt es beim Melvita Duschpeeling Saftig gelbe Früchte nicht. Hier ist natürliches Haselnusspulver für den Peelingeffekt zuständig. Das und alles andere ist einfach prima.
Gesamturteil „sehr gut“

Annemarie Börlind Bodylind Bodylotion

Naturkosmetiklabel: BDIH, Preis: 17 Euro für 200 Milliliter
Lange Zeit waren Börlind-Kosmetika nicht mit einem Naturkosmetiklabel zertifiziert. Nun gibt es auch Produkte mit BDIH-Siegel, die neue Bodylind Bodylotion gehört dazu. Die Körperlotion enthält zwar die allergenen Duftstoffe Citronellol und Eugenol, sie lösen aber so selten Allergien aus, dass wir sie nicht abwerten.
Gesamturteil „sehr gut“
Anmerkung: 2)9

Sante Bodylotion Goji Power

Naturkosmetiklabel: BDIH, Natrue, Preis: 4,49 Euro für 150 Milliliter
Sante bewirbt die Bodylotion Goji Power als unisex – also gleichsam für Männlein und Weiblein geeignet. Wir würden uns sehr freuen, wenn der männliche Teil des Haushalts mit weich gecremter duftender Haut vor uns stünde. An der Lotion gibt es nämlich nichts auszusetzen. Der natürliche Duftstoff Citral löst selten Allergien aus, ÖKO-TEST wertet ihn deshalb nicht ab. Falls der männliche Teil des Haushalts sich doch nicht für die Goji Power Lotion interessiert, ist das auch nicht weiter schlimm, dann bleibt mehr für uns!
Gesamturteil „sehr gut“

Farfalla Be Beautiful Glückscreme

Naturkosmetiklabel: Natrue (Bio-Kosmetik), Preis: 36,90 Euro für 30 Milliliter
Was haben wir nicht schon alles an Heilsversprechen auf Tuben und Tiegeln gelesen: „Reduziert Falten, strafft die Konturen, wirkt gegen Hautalterung blablabla.“ Da kommt die Beschriftung der Be Beautiful Glückscreme angenehm harmlos daher: „Glückscreme sich schön fühlen, Wohlfühlcreme, eine extra Portion Zuwendung“ – das kann frau wenigstens wohlig seufzen. Die Glückscreme enthält den Duftsto. Citral, der als Allergen bekannt ist, aber so selten Probleme macht, dass wir ihn nicht abwerten.
Gesamturteil „sehr gut“

Living Nature Gentle Cleansing Shaving Gel For Men

Naturkosmetiklabel: BDIH, Preis: 25,90 Euro für 100 Milliliter
Männer sollen auch mal was Schönes haben. Das Reinigungs- und Rasiergel des neuseeländischen Anbieters Living Nature ist was Schönes. Es riecht fein, die ungewöhnliche Verpackung in Form eines halbierten Zylinders liegt gut in der Hand und das Gel enthält keinen einzigen Sto., an dem wir etwas auszusetzen hätten. Im Gel wurde die neuseeländische Pflanze Kumerahou verarbeitet. Darin stecken Saponine, das sind natürliche Tenside, die eine sanft reinigende Wirkung haben. Für mehr Schaum und Reinigung sorgen zudem milde Zuckertenside. Neuseeländischer Manukahonig hat sanft peelende Eigenschaften.
Gesamturteil „sehr gut“

Kneipp Naturkosmetik Duschbalsam Granatapfel & Cassis

Foto: Zoonar/©Thinkstock

Naturkosmetiklabel: Natrue (Naturkosmetik), Preis: 5,95 Euro für 200 Milliliter
Inhaltsstoffe aus Granatapfel sind Trend in der Kosmetik. Die leicht milchige Emulsion von Kneipp bringt zudem pflegendes Sonnenblumenöl auf die Haut. Natürlich wird das meiste beim Duschen wieder abgespült, dennoch fühlt sich die Haut danach schön geschmeidig an.
Gesamturteil „sehr gut“

Eubiona Sensitive Duschgel Hafer

Naturkosmetiklabel: Ecocert (Natur- und Bio-Kosmetik), Preis: 6,45 Euro für 200 Milliliter
Mitte des vergangenen Jahres hat Eubiona eine Produktserie mit Bio-Hafer für sensible Haut auf den Markt gebracht. Der Haferextrakt soll die Haut beruhigen und den Juckreiz geröteter Haut mildern. Das Sensitive Duschgel Hafer kommt ohne Parfüm aus und wäscht mit milden Zuckertensiden aus natürlichen Rohstoffen. Die beauftragten Labore haben keine problematischen Stoffe gefunden. Also: Wasser marsch!
Gesamturteil „sehr gut“

Logona Bio-Linde Vitamincreme

Foto: iStockphoto/©Thinkstock

Naturkosmetiklabel: BDIH, Natrue, Preis: 14,95 Euro für 40 Milliliter
Lindenblüten sollen als Tee eine beruhigende Wirkung haben. Äußerlich angewendet, versprechen sich Naturkosmetikexperten von Lindenblütenextrakt eine reizmildernde, kräftigende Wirkung auf die Haut. In der Bio-Linde-Creme, die für jeden Hauttyp geeignet ist, stecken zudem pflegendes Mandel-, Oliven- und Jojobaöl sowie Sheabutter und Aloe vera – alles aus kontrolliert biologischem Anbau. Besonders beruhigend: Die beauftragten Labore haben keinerlei problematische Stoffe gefunden, den Duftstoff Eugenol werten wir nicht ab, da er nur sehr selten Allergien auslöst.
Gesamturteil „sehr gut“
Anmerkung 2)

Santaverde Aloe vera Extra Rich Cream Mask

Naturkosmetiklabel: Natrue, Preis: 32 Euro für 30 Milliliter
Kosmetische Emulsionen enthalten neben Ölen und Fetten meist jede Menge Wasser. Das Besondere an den Rezepturen von Santaverde: Statt Wasser kommen in den Emulsionen Pflanzensäfte zum Einsatz, im Falle der reichhaltigen Gesichtsmaske, Bio-Aloevera-Saft. Die enthaltenen Duftstoffe Citral, Citronellol, Coumarin und Geraniol lösen so selten Allergien aus, dass es dafür keine Abwertung gibt.
Gesamturteil „sehr gut“
Anmerkung: 2)

Alva Sanddorn Reinigungsmilch

Naturkosmetiklabel: Ecocert (Natur- und Bio-Kosmetik), Preis: 10,90 Euro für 150 Milliliter
Eine Reinigungsmilch ist so ziemlich die zärtlichste Art des Saubermachens, die der Gesichtshaut widerfahren kann. In der Alva-Milch findet sich Wasser unter anderem mit Jojobaöl und Sanddornöl gemischt. Die Milch wird mit einem Wattebausch auf die Haut aufgetragen und löst beim Abwaschen Schmutz oder Make-up-Reste von der Haut. Das Produkt enthält zwar Geraniol, der Duftstoff löst aber nur selten Allergien aus.
Gesamturteil „sehr gut“
Anmerkung: 2)

Foto: iStockphoto/©Thinkstock

Weleda Men Intensivcreme

Naturkosmetiklabel: Natrue, Preis: 11,95 für 30 Milliliter
Rosa ist für Mädchen, blau für Jungs, das war schon immer so. Die Inhaltsstoffe der neuen blau verpackten Männercreme können sich sehen lassen: Jojobaöl, Kakaobutter und Sheabutter als Pflegegrundlage, keine Schadstoffe. Die Duftstoffe Citral, Coumarin, Geraniol und Farnesol sind zwar als Allergene bekannt, sie lösen aber so selten Allergien aus, dass wir sie nicht abwerten.
Gesamturteil „sehr gut“
Anmerkung: 2)

Cattier Crème De Douche Parfum Mandel & Quitte

Naturkosmetiklabel: Ecocert (Natur- und Bio-Kosmetik), Preis: 9,95 für 200 Milliliter
Frankreich ist das Mutterland der Kosmetik. 2011 hat eine Tochterfirma der Kneipp-Gruppe den französischen Naturkosmetikhersteller Pierre Cattier übernommen und bringt damit ein bisschen französisches Flair in die deutschen Regale. Zur neuen Cremedusche Mandel und Quitte können wir nur sagen: Très bien!
Gesamturteil „sehr gut“

Primavera Beruhigende Creme Kamille Borretsch

Naturkosmetiklabel: Natrue, Preis: 28 Euro für 30 Milliliter
Anfangs standen bei Primavera ätherische Öle im Mittelpunkt. Mittlerweile gibt es auch viele Pflegeprodukte. Die getestete Gesichtscreme soll sensible Haut beruhigen. Die enthaltenen Duftstoffe Citral, Geraniol und Citronellol lösen so selten Allergien aus, dass ÖKO-TEST sie nicht abwertet.
Gesamturteil „sehr gut“
Anmerkungen: 2) 5)

Alterra Farbe & Schutz Lippenstift mit LSF 15, 04 Brown Red

Naturkosmetiklabel: BDIH, Preis: 3,49 für einen Stift (zwei Gramm)
Rot, rot, rot, mehr als die Hälfte der konventionellen Lippenstifte „ungenügend“ – so sah das Ergebnis unseres ÖKOTESTs Lippenstifte im Februar aus. Nur die Naturkosmetika waren in Ordnung. Auch bei diesem Test schneidet der Alterra Stift glänzend ab.
Gesamturteil „sehr gut“

Tautropfen Hyaluron Feuchtigkeitsgel

Naturkosmetiklabel: BDIH, Preis: 19,90 Euro für 50 Milliliter
Die Marke Tautropfen gibt es seit 1980. Seit 2003 gehört Tautropfen zur Börlind-Gruppe – und hat sich seither gehörig gewandelt. Gab es früher Öle und und Salben in Glasfläschchen und Tiegeln mit Holzdeckeln, bietet Tautropfen heutzutage Wellnesskosmetik in modernem Design. Das neue Feuchtigkeitsgel wirkt mit pflanzlicher Hyaluronsäure aus dem chinesischen Zitterpilz. Hyaluronsäure durchfeuchtet die Haut und macht sie elastisch. Das Gel enthält die natürlichen Duftbestandteile Citral, Coumarin, Geraniol und Farnesol, die zwar als Allergene bekannt sind, aber so selten Probleme machen, dass wir sie nicht abwerten.
Gesamturteil „sehr gut“
Anmerkung 4)

Martina Gebhardt Happy Aging Décolleté Lotion

Naturkosmetiklabel: Demeter, Preis: 11,95 Euro für 30 Milliliter
Ganz im Ernst: Eigentlich braucht frau keine Extralotion fürs Dekolleté. Aber ganz im Ernst: Eigentlich braucht frau die meisten Kosmetika, die das Badezimmerschränkchen füllen, nicht. Doch das Leben darf ja auch Spaß machen! Und der Spaß- und Wohlfühlfaktor ist bei Kosmetik ein ganz entscheidender. Also, rein ins Vergnügen, rauf mit der Lotion aufs Dekolleté. Schließlich ist das eine sehr schöne Stelle, die frau gerne mal verwöhnt. Die Lotion enthält die Duftstoffe Geraniol, Citral, Citronellol und Farnesol, sie lösen aber sehr selten Allergien aus, dafür gibt es keinen Punktabzug.
Gesamturteil „sehr gut“
Anmerkungen 1)

Taoasis Bio Basis Sensitivcreme

Naturkosmetiklabel: BDIH, Natrue (Bio-Kosmetik), Preis: 7,90 Euro für 30 Milliliter
Die Marke Taoasis ist bekannt für ihre ätherischen Öle und Naturparfüms. Aber es geht auch ganz ohne Duft: Die Taoasis Bio Basis Sensitivcreme mit Bio-Sheabutter und Bio-Sojaöl ist parfümfrei und als Pflegecreme für empfindliche Haut gedacht. Die Laboruntersuchungen zeigen: Sie enthält keinerlei problematische Inhaltsstoffe.
Gesamturteil „sehr gut“

Neobio Intensive Lippenpflege Bio-Aloe Vera & Olive

Naturkosmetiklabel: Natrue, Preis: 2,59 Euro für zwei Stifte (2 x 4,8 Gramm)
Seit 2007 gehört die Marke Neobio zur Firma Logocos. Logocos verantwortet unter anderem auch die Marken Logona und Sante. Ende des Jahres 2012 hat Logocos die Marke Neobio noch einmal überarbeitet. Sie kommt jetzt in neuem Design daher und wartet mit sehr günstigen Preisen auf. Die Lippenpflege enthält die Duftstoffe Citronellol und Geraniol, die zwar als Allergene bekannt sind, die aber so selten Allergien auslösen, dass wir sie nicht abwerten. Ansonsten gibt es keine Auffälligkeiten.
Gesamturteil „sehr gut“
Anmerkung 3)

Glossar: Erläuterungen zu den untersuchten Parametern finden Sie auf Seite 156.
Anmerkungen: 1) Auf der Verpackung sind die Duftstoffe Geraniol und Citronellol deklariert. Im Labor wurden als weitere Allergene Citral, Geraniol und Farnesol nachgewiesen. Laut Anbieter wurde die Beduftung geändert, in den ab März 2013 hergestellten Lotionen seien nur noch Geraniol, Citronellol und Limonene enthalten. 2) Weiterer Mangel: Umkarton, der kein Glas schützt. 3) Umkarton führt nicht zur Abwertung, weil er zwei Stifte enthält. 4) Die Duftstoffe Citral, Coumarin und Farnesol sind nicht auf der Verpackung deklariert, wurden aber im Labor nachgewiesen. 5) Der Duftstoff Geraniol ist auf der Verpackung nicht deklariert, wurde aber im Labor nachgewiesen.
Legende: Unter Weitere Mängel führt zur Abwertung um eine Note: ein Umkarton, der kein Glas schützt. Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoff e. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir die (vom Hersteller versprochenen) Wirkungen der Produkte nicht überprüft haben.
Testmethoden undAnbieterverzeichnis finden Sie unter www.oekotest.de → Suchen → „M1304“ eingeben.
Einkauf der Testprodukte: Januar 2013.
Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlages dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.

ÖKO-TEST rät

■ Wenn Naturkosmetik, dann mit Brief und Siegel: Auf die Label BDIH, Demeter, Ecocert und Natrue können Sie sich verlassen.
■ Naturkosmetik ist nicht automatisch Bio-Kosmetik mit biologisch erzeugten Zutaten. BDIH und Natrue erlauben auch Produkte ganz ohne Bio-Anteil. Wer wissen will, ob Bio-Rohstoffe im Produkt stecken, muss sich leider umständlich im Kleingedruckten auf der Verpackung oder gar im Internet über das Produkt informieren.
■ Auch parfümierte Naturkosmetik kann der Haut Probleme machen und zum Beispiel Allergien auslösen. Wer empfindliche Haut hat, greift besser zu parfümfreien Produkten.

So haben wir getestet

Der Einkauf
Neue Produkte, neue Rezepturen, neue Zielgruppen: Auch der Naturkosmetikmarkt wandelt sich ständig. Wir haben aus dem Angebot 25 Produkte ausgesucht, wobei es uns wichtig war, nur zertifizierte Ware einzukaufen, also Kosmetika mit einem anerkannten Naturkosmetiklabel wie BDIH, Demeter, Natrue oder Ecocert. Im Test sind Marktneuheiten wie das Kneipp Duschbalsam, das Tautropfen Feuchtigkeitsgel oder die Terra Naturi Getönte Tagescreme, aber zum Beispiel auch Kosmetik für Männer – eine neue Zielgruppe, die sich auch die Naturkosmetikanbieter sichern wollen. Dass Naturkosmetik inzwischen selbst für spezielle Bedürfnisse Lösungen anbietet, zeigen Produkte wie die Décolleté Lotion von Martina Gebhardt oder die Be Beautiful Glückscreme von Farfalla.

Die Inhaltsstoff e
Zertifizierte Naturkosmetik wird nach strengen Regeln hergestellt. Viele Inhaltsstoff e, die ÖKO-TEST regelmäßig in konventioneller Kosmetik kritisiert, dürfen in zertifizierter Naturkosmetik nach den Vorgaben der Label nicht enthalten sein. Allergisierende, halogenorganische Konservierungsmittel beispielsweise. Oder künstliche Duftstoff e, die wie Hormone wirken. Doch stecken diese Stoffe wirklich nicht in Naturkosmetika? Das haben wir im Labor in umfangreichen Analysen nachprüfen lassen. Wir wollten genau wissen, ob sich bei der Parfümierung unter die natürlichen ätherischen Öle vielleicht doch künstliche Moschus-Verbindungen geschlichen haben oder ob in den Naturkosmetika am Ende ein verbotenes Konservierungsmittel steckt – etwa weil Rezepturbestandteile damit vorkonserviert wurden.

Auch natürliche Inhaltsstoffe können Probleme machen. Wir haben die Kosmetik im Labor auf starke Allergene untersuchen lassen.


Foto: Digital Vision / Ryan McVay/©Thinkstock

Bewertung
So gut wie eine sehr gute konventionelle Kosmetik sollte Naturkosmetik allemal sein – ÖKO-TEST bewertet hier nach den gleichen Maßstäben. Hätten die beauftragten Labore zum Beispiel problematische Konservierungsmittel gefunden, hätte das zur Abwertung geführt. Darüber hinaus dürfen in Naturkosmetik natürlich keine Inhaltsstoffe verwendet werden, die die jeweils geltenden Label ausschließen. Auch natürliche Düfte können allergieauslösende Komponenten enthalten. Starke Allergene wie den Duftstoff Eichenmoos würde ÖKO-TEST abwerten. Gängige natürliche Duftstoffe wie Citral, Citronellol, Coumarin, Geraniol, Eugenol oder Farnesol lösen viel seltener Allergien aus, sie werden deshalb nicht abgewertet.

Interview

Zu viel des Guten?

Heinz-Jürgen Weiland ist Mitglied des Vorstandes des Naturkosmetikherstellers Logocos. Sein Bereich ist Forschung und Entwicklung.


ÖKO-TEST: Ständig neue Produkte, Relaunches, neues Design – warum machen auch die Naturkosmetikhersteller diesen Zirkus mit?
Heinz-Jürgen Weiland: Ohne Neuheiten geht gar nichts. Wir haben eine konkrete Neuheitenstrategie und führen aktiv Rohstoff projekte in verschiedenen Ländern. Für das Marketing sind Neuheiten wichtig. Man kann sich nicht einfach zurücklehnen und sich auf die alten Produkte verlassen. Es gibt ständig neue Rohstoff e, mit denen sich die Produkte optimieren lassen. Etwa neue natürliche Emulgatoren, die eine Creme noch geschmeidiger machen. Ein weiterer Vorteil ist, dass wir den Großteil unserer Extrakte selbst auf der Kräuterwiese herstellen.
Überfordert oder verärgert man die Verbraucher damit nicht?
Natürlich ist es ärgerlich, wenn ein Kunde ein Produkt toll findet und nach drei Jahren ist das nicht mehr auf dem Markt. Diesen Ärger muss man als Hersteller in Kauf nehmen. Die Vorteile von Neueinführungen und das Interesse daran überwiegen. Dabei unterscheiden wir uns noch deutlich von der konventionellen Branche: Im Vergleich ändern sich die Naturkosmetika viel seltener und langsamer.