Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

TEST WÄRMEKISSEN: WOHLIG WARM


ÖKO-TEST Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 9/2017 vom 31.08.2017

Kirschkernkissen sind anschmiegsamer als schnöde Wärmflaschen. Kissen mit Traubenkernen oder mit Getreide lassen sich ebenso gut auf kleine Bäuchlein legen. Viele Produkte sind „gut“, ein Kirschkernkissen schneidet sogar „sehr gut“ ab.


Artikelbild für den Artikel "TEST WÄRMEKISSEN: WOHLIG WARM" aus der Ausgabe 9/2017 von ÖKO-TEST Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ÖKO-TEST Magazin, Ausgabe 9/2017

ÖKO-TEST RÄT

► Wärmekissen luftig und trocken lagern, um der Schimmelpilzbildung vorzubeugen.
► Kern-und Getreidekissen niemals länger oder heißer erwärmen als in der Gebrauchsanweisung angegeben, sonst besteht Verbrennungs-und Brandgefahr.
► Im Winter das Kissen zum Erwärmen einfach auf die Heizung legen.

Ein unangenehmer Geruch zieht durch die Küche. Der Backofen qualmt. ...

Weiterlesen
Artikel 1,00€
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2017 von LESERBRIEFE: SCHREIBEN SIE UNS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERBRIEFE: SCHREIBEN SIE UNS
Titelbild der Ausgabe 9/2017 von NACHWIRKUNGEN // WAS UNSERE TESTS BEWIRKT HABEN: NACHWIRKUNGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NACHWIRKUNGEN // WAS UNSERE TESTS BEWIRKT HABEN: NACHWIRKUNGEN
Titelbild der Ausgabe 9/2017 von MELDUNGEN: ZAHL DES MONATS: 13,6 MILLIARDEN KUBIKMETER WASSER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MELDUNGEN: ZAHL DES MONATS: 13,6 MILLIARDEN KUBIKMETER WASSER
Titelbild der Ausgabe 9/2017 von ÜBERSICHT PORTIONSGRÖSSEN: GESUNDGESCHUMMELT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ÜBERSICHT PORTIONSGRÖSSEN: GESUNDGESCHUMMELT
Titelbild der Ausgabe 9/2017 von TEST MÜSLIS: LOCKER-FLOCKIG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST MÜSLIS: LOCKER-FLOCKIG
Titelbild der Ausgabe 9/2017 von MELDUNGEN: ZAHL DES MONATS: 363.143 FUSSBALLFELDER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MELDUNGEN: ZAHL DES MONATS: 363.143 FUSSBALLFELDER
Vorheriger Artikel
MELDUNGEN: ZAHL DES MONATS: 573 MENSCHEN
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TEST JAKO-O-PRODUKTE: PROBLEMKINDER
aus dieser Ausgabe

Ein unangenehmer Geruch zieht durch die Küche. Der Backofen qualmt. Die junge Mutter eilt zum Fenster, reißt es auf. Dann stellt sie schnell den Backofen aus. Auf dem Rost liegt ein völlig verkokeltes Kirschkernkissen. Das Kissen ist nicht mehr zu gebrauchen. Zum Glück ist nicht mehr passiert. Tatsächlich gibt es immer wieder Zeitungsmeldungen über Wohnungsbrände durch im Ofen vergessene Kirschkernkissen. Doch mit ein wenig Umsicht lassen sich solche Unfälle leicht vermeiden. Schließlich sind Wärmekissen mit Kirschkern-, Traubenkern-oder Körnerfüllung ein gutes Hilfsmittel gegen Bauchschmerzen, auch für Babys. Allerdings nur unter Aufsicht, denn zu warm darf es den Kleinen nicht werden.
Aleyd von Gartzen vom Deutschen Hebammenverband rät: „Wenn das Baby Bauchschmerzen hat und schreit, würde ich es herumtragen. Dabei kann man bedenkenlos ein Wärmekissen anwenden, weil man merkt, wenn es zu warm wird.“ Außerdem hat sie noch einen guten Tipp für kalte Wintertage: „Legen Sie einfach, bevor Sie mit ihrem Kind rausgehen, ein warmes Kirschkernkissen in den Kinderwagen.“ Bevor Elten das Kind in den Wagen legen, sollten sie das Kissen aber wieder herausnehmen. Die Hebamme warnt: „Achten Sie immer darauf, dass Ihr Baby nicht überhitzt.“
Kleine Kinder sind generell hitzeempfindlicher als Erwachsene. Deshalb ist es auch wichtig, die Temperatur des Kissens sorgfältig zu prüfen. Nach dem Erhitzen in der Mikrowelle sollte man das Kissen auf jeden Fall noch einmal durchschütteln, um sicherzugehen, dass es gleichmäßig warm ist. Zum Testen empfiehlt die Hebamme, das Kissen einmal kurz mit den eigenen Lippen zu berühren.


Allergiker sollten Kirschkernkissen und Co.vorsichtig verwenden. Die mikrobielle Belastung kann für sie problematisch sein.


Ebenso wichtig ist es, das Wärmekissen mit Kern-oder Körnerfüllung trocken und luftig aufzubewahren. Keine gute Idee ist die Lagerung in einer Plastiktüte. Darin kann sich Feuchtigkeit bilden und die schafft wiederum optimale Bedingungen für das Wachstum von Schimmelpilzen. Obstkerne und Körner sind natürliche Materialien. Es ist schwerlich möglich, ein Kissen mit solchen Füllungen herzustellen, das vollkommen frei ist von mikrobiellen Strukturen wie Pilzen und Bakterien. Mikroorganismen sind überall vorhanden, auch im und am menschlichen Körper. Professor Sebastian Lemmen, Leiter des Zentralbereichs für Krankenhaushygiene und Infektio-logie der Uniklinik Aachen, bringt es auf den Punkt: „Der Mensch hat mehr bakterielles und virales Genmaterial in sich als menschliches.“ Er erklärt: „Bei der Geburt ist der Mensch steril, doch bereits nach wenigen Minuten werden wir von innen und außen von Bakterien, Pilzen und Viren besiedelt.“ Ein Problem sind die allgegenwärtigen Keime für die meisten Menschen nicht.

ÖK0 TEST

Dinah Büssow, ÖKO-TEST-Redakteurin


Brennende Betten durch Kirschkernkissen? Ein Feuerwehrpressesprecher erklärte mir: „Geht nicht.“ Der zweite: „Könnte passieren.“ Fazit: Gebrauchsanweisung lesen und Kissen nicht zu stark erhitzen.

Es ist dennoch wichtig und sinnvoll, darauf zu achten, dass sich Mikroorganismen in den Wärmekissen nicht übermäßig vermehren können. Konkret heißt das: Feuchtigkeit und starke Verschmutzung vermeiden. Gesunde Menschen müssen sich keine Sorgen machen, wenn sie Wärmekissen mit Naturmaterialien verwenden. Abraten würde der Infektologe nur Menschen, die äußerst immungeschwächt sind, etwa nach einer Organtransplantation oder Krebspatienten nach einer Chemotherapie. Auch Schimmelpilzallergiker sollten Wärmekissen vorsichtig verwenden.
Nicht nur im Inneren des Kissens, sondern auch in den Hüllen können sich problematische Stoffe verstecken. Wir haben deshalb 15 Wärmekissen ins Labor geschickt und umfangreich untersuchen lassen.

DAS TESTERGEBNIS

Insgesamt erfreulich: Mehr als die Hälfte der untersuchten Wärmekissen können wir empfehlen. Zwar gibt es nur ein einziges „sehr gutes“, aber immerhin sieben „gute“ Produkte. Vier Wärmekissen schneiden „befriedigend“ ab. Zwei bewerten wir mit „ausreichend“, eines ist „mangelhaft“.

Allergiker aufgepasst. Die mikroskopischen Untersuchungen haben gezeigt, dass zehn von 15 Kissenfüllungen einen mäßigen Besatz mit mikrobiellen Strukturen aufweisen. Viele dieser Strukturen sind nicht mehr lebensfähig, das heißt die gefundenen Bakterien und Pilze sind überwiegend abgestorben und können sich nicht vermehren. Im Labor waren sie nicht mehr anzüchtbar. Aber auch die toten Zellstrukturen besitzen ein Allergiepotenzial, wenn sensible Menschen sie einatmen.
Die Art der Füllung scheint keinen großen Unterschied zu machen, betroffen sind sowohl die beiden Getreidekissen im Test als auch die meisten Kirschkern-und Traubenkernkissen.
Zu weiß: Bis auf die Kissen von Thera-line, Efie, Rossmann und Pat & Patty enthalten alle Produkte optische Aufheller. Kommen sie in Kontakt mit der Haut, so können manche von ihnen in Verbindung mit Sonnenlicht allergische Reaktionen hervorrufen. Außerdem sind optische Aufheller eine Belastung für die Umwelt, weil sie schwer abbaubar sind. Nicht nur Etiketten, Nähgarn und ein Reißverschluss waren auffällig. Auch die Oberstoffe einiger Wärmekissen waren belastet. Dort wurden die Weißmacher eingesetzt, um die Motive -Elefanten, Schafe, Blümchen und Sterne -besser zur Geltung zu bringen.
Auch das noch. Im Klettverschluss des Sterntaler-Kissens steckt der allergisie-rende Farbstoff Dispers-Rot 1. In zwei Kissen wies das Labor halogenorganische Verbindungen nach. Viele Vertreter dieser Stoffgruppe können ebenfalls Allergien auslösen. Halogenorganische Verbindungen können aus Farbstoffen stammen. Im Polyesterbezug des ProduktsDer kleine Drache Kokosnuss Kirschkernkissen hat das beauftragte Labor giftiges Antimon nachgewiesen.

SO HABEN WIR GETESTET

Mikrobielle Strukturen zeigen sich im Labor blau eingefärbt unterm Mikroskop. So können die Experten die Belastung damit auswerten.


Der Einkauf
Wärmekissen gibt es mit verschiedenen Füllungen. Wir haben uns für Kirsch-und Traubenkerne, Dinkel-Roggen-und Haferfüllungen entschieden. Ausgewählt haben wir nur Wärmekissen, die für Kinder gedacht sind. Sie sind meist bunt oder ähneln einem Kuscheltier, viele sind zudem kleiner als Produkte für Erwachsene.

Die Inhaltsstoffe
Wärme tut gut, aber ist auch das Material der Wärmekissen gut? Um das herauszufinden, haben wir die Bezüge in Labors untersuchen lassen. Dabei wollten wir wissen: Enthalten sie hormonell wirksame Phthalate, allergisierende Farbstoffe, halogenorganische Verbindungen oder optische Aufheller? Und wie sieht es mit den Füllungen aus? Sind Schimmelpilze und Bakterien ein Thema? Lassen sich in den Getreidefüllungen Pestizidrückstände Anden?

Weitere Mängel
Wir prüften die Verpackungen etwa auf PVC/PVDC/chlorierte Verbindungen. Auch optische Aufheller, die im Inneren des Kissens stecken, zählen wir zu den Weiteren Mängeln.

Die Bewertung
Punktabzüge gibt es für gesundheitlich bedenkliche oder allergisierende Stoffe und ebenfalls für festgestellte Weitere Mängel wie etwa optische Aufheller ohne direkten Hautkontakt.

Fett gedruckt sind Mängel.

Abkürzungen: kbA = kontrolliert biologischer Anbau

Glossar: Erläuterungen zu den untersuchten Parametern finden Sie auf Seite 156. Anmerkungen: 1) Laut Anbieter ist das Produkt bereits seit November 2015 nicht mehr lieferbar. Kallisto stelle keine Wärmekissen mehr her. 2) Laut Anbieter werden diebabylove Traubenkernkissen teilweise auf neue Designs umgestellt, sodass zukünftig alle Varianten keine optischen Aufheller enthalten würden. Das überarbeitete Produkt solle etwa ab Mitte Oktober erhältlich sein. 3) Weiterer Mangel: optische Aufheller ohne Hautkontakt. 4) Weiterer Mangel: optische Aufheller ohne Hautkontakt. Testergebnis „Weitere Mängel“ sehr gut, da optische Aufheller be reits unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe abgewertet wurden. 5) Laut Anbieter werden die Verpackungen und Etiketten verändert. 6) Laut Anbieter werden seit September 2016 Etiketten ohne optische Aufheller verwendet.

Legende: Produkte mit dem gleichen Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führt zur Abwertung um zwei Noten: der als allergisierend eingestufte Dispersionsfarbstoff Dispers-Rot 1. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) mehr als 1 mg/kg Antimon im Eluat; b) optische Aufheller mit Hautkontakt; c) halogenorganische Verbindungen; d) eine mäßige mikrobielle Belastung, die vom Labor nach mikroskopischer Analyse als auffällig angegeben wurde. Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um eine Note: optische Aufheller ohne Hautkontakt, wenn nicht bereits wegen optischer Aufheller mit Hautkontakt unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe um eine Note abgewertet wurde. Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ oder „ausreichend“ ist, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note.

Testmethoden undAnbieterverzeichnis finden Sie unter oekotest.de ► Suchen ► M1709 eingeben.
Einkauf der Testprodukte: Mai 2017.
Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlages dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronischen Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.


Foto: PeopleImages/iStock

Foto: c12/Shutterstock

Foto: Anja Wägele

Foto: Labor