Lesezeit ca. 5 Min.
arrow_back

Was Kinder früher mochten


Logo von Servus Kinder
Servus Kinder - epaper ⋅ Ausgabe 3/2022 vom 15.09.2022

DAS JAHRZEHNT DER MONDLANDUNG

Das großartigste Ereignis war die Landung von Menschen auf dem Mond. Auf der Erde ging’s für Kinder recht beschaulich zu. Es gab kein Handy, kein Internet, ja nicht einmal noch Farbfernsehen.

1. ROLLSCHUHE

Artikelbild für den Artikel "Was Kinder früher mochten" aus der Ausgabe 3/2022 von Servus Kinder. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Servus Kinder, Ausgabe 3/2022

Schuhgröße? Völlig wurscht. Die Sportgeräte ließen sich auf jeden Schuh montieren. Wegen der kleinen Räder wurde man ganz schön durchgerüttelt, und Stürze waren keine Seltenheit.

2. KLICK-FERNSEHER

„Gucki“ hieß der Mini-Fernseher, der mit jedem Knopfdruck ein neues Bild einlegte. Bis zu 16 Bilder gab es. Man sah sie aber nicht vorn am Bildschirm, sondern hinten in einem Guckloch. Was gezeigt wurde? Sehenswürdigkeiten oder wie hier ein Märchen: Winnetou und Old Shatterhand. Diese erfundenen Wildwesthelden waren damals beliebt.

3. AUTORENNBAHN

Vollgas war angesagt auf der Autorennbahn. Auf der einzig wahren: der „Carrera“. Mit dem Daumen fest am Drücker geblieben – und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Servus Kinder. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2022 von Reise in die Vergangenheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Reise in die Vergangenheit
Titelbild der Ausgabe 3/2022 von Dinosaurier in deiner Nähe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Dinosaurier in deiner Nähe
Titelbild der Ausgabe 3/2022 von Wally Wuff-Zack sucht alte Knochen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wally Wuff-Zack sucht alte Knochen
Titelbild der Ausgabe 3/2022 von Die ersten Schritte der Menschen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die ersten Schritte der Menschen
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Verkühlt? Nur nicht verzwiebeln!
Vorheriger Artikel
Verkühlt? Nur nicht verzwiebeln!
Wally im Hundealtersheim
Nächster Artikel
Wally im Hundealtersheim
Mehr Lesetipps

... schon flog der Rennwagen in mehreren Überschlägen aus der Kurve.

Die 60er Volksschulkinder von damals sind heute ungefähr zwischen 59 und 68 Jahre alt.

4.„LASSIE“

Ob der Hund böse Räuber fing, einen Schatz fand oder sein Herrchen Jeff aus einer Gefahr befreite – aufgeregt verfolgten die Kinder jedes Abenteuer des schlauen Collies im Schwarz-Weiß-Fernseher. Dann wünschten sie sich sehnlichst auch so einen Gefährten.

5. WIE HEISST DAS?

RÄTSEL

In der Schachtel befindet sich ein kleines Glühbirnchen. Und je mehr man weiß, desto öfter leuchtet es auf.

5. „FIX UND FOXI“

Die beiden Füchse waren beliebt wie die Micky Maus und Donald Duck. Die lustigsten Persönlichkeiten in den Comicheften waren aber eindeutig der faule Wolf Lupo, seine nudelwalkerschwingende Oma Eusebia und der zerstreute Rabe Professor Knox.

PREISFRAGEN

Auf jeder Doppelseite findest du ein rätselhaftes Bild. Kannst du etwas darüber herausfinden? Schau rechts oben im Eck nach, wie alt Erwachsene sind, die als Kinder damit gespielt haben. Frage sie nach dem gesuchten Namen. Auf Seite 53 siehst du, was du gewinnen kannst.

GLOCKENHOSEN UND GLITZERKUGELN

Das Jahrzehnt war schrill und lustig. In den Kinderzimmern klebten Tapeten mit wilden Mustern an der Wand, Mädchen und Buben trugen Glockenhosen – und wer schon in die Disco gehen durfte, tanzte dort unter einer Glitzerkugel zur Musik der Gruppe ABBA.

1. HIGH-RISER

Kein Fahrrad war jemals kultiger als der einem Motorrad nachempfundene High-Riser. Besondere Kennzeichen: 3-Gang-Schaltung, Bananensattel mit Rückenlehne und hochgezogener Lenker.

2. WURLIWURM

Das Tierchen lief am Boden entlang, krabbelte den Arm hoch, hüpfte in ein Glas und konnte unglaubliche Kunststücke – aber nur, wenn man geschickte Finger hatte. Die zogen nämlich an der fast unsichtbaren Nylonschnur, die am Hosenknopf befestigt war.

3. ERSTES VIDEOSPIEL

Du wirst es nicht glauben, aber das erste Videospiel war noch schwarz-weiß. Es hieß „Pong“ – und wie beim Tischtennis versuchte man, einen Ball hin- und herzuschießen. Lustig auch die Altersfreigabe! Offiziell durfte man es erst ab 18 Jahren spielen.

Die 70er Volksschulkinder von damals sind heute ungefähr zwischen 49 bis 58 Jahre alt.

4.„WICKIE UND DIE STARKEN MÄNNER“

Wenn die Sterne spritzten und er „Ich hab’s!“ rief, dann war klar: Häuptling Halvars Sohn hatte wieder einmal die Lösung gefunden, die hilft. Die Abenteuer des Wikinger-Clans rund um Snorre, Tjure, Faxe und Co waren ein Pflichttermin im Fernsehen.

5 MONCHHICHI

Man konnte ihm den Daumen der rechten Hand in den Mund stecken. Da schaute das affenartige Püppchen noch süßer aus. Gab es ein Bettchen, in dem dieses Kuscheltier nicht lag? Wahrscheinlich nicht.

6 WIE HEISST DAS?

RÄTSEL

Die Eltern und Lehrer mochten dieses Spielzeug nicht so gern, weil es nervig laut sein konnte. Manchmal tat einem die Hand weh, wenn man es zu lange benutzte.

ALS MUSIKKASSETTEN LAUFEN LERNTEN

In dieser Zeit begann die Technik auch in den Kinderzimmern Einzug zu halten. Die Computerspiele wurden bunt, und der Walkman begeisterte alle. Plötzlich war auch eine silberne Scheibe angesagt, genannt CD.

1. ZAUBERWÜRFEL

Das Drehpuzzle, das von einem ungarischen Architekten namens Ernő Rubik erfunden wurde, hat es in sich. Schließlich muss man das bunte Ding so lange drehen, bis jede einzelne Würfelfläche nur eine Farbe hat: Blau, Grün, Orange, Weiß, Rot, Gelb. Profis schaffen es unglaublich schnell, diesen Zustand herzustellen.

2. FLÖHE

Sie sind aus Holz, sehen oft nicht einmal besonders lieblich aus – aber jeder musste sie damals haben: die Flöhe, die nicht juckten. Man hängte sie sich ins Haar, auf Taschen, einfach überallhin.

3. WALKMAN

Seine Lieblingskassetten hören beim Gehen – ja, geht denn das? Natürlich! Mit dem Walkman. Die Firma Sony landetet damit einen Welthit. Auch wenn die Musik durch die Bewegung manchmal leierte.

Die 80er Volksschulkin der von damals s ind heute ungefähr zwisch en 39 und 48 Jahre alt.

4. PUMUCKL

Der freche Kobold mit dem roten Haar treibt in der Tischlerwerkstatt von Meister Eder sein Unwesen. Gut, dass er sich schnell unsichtbar machen kann, um einer Strafe zu entgehen. Die lustige TV-Serie aus Bayern liebten auch Erwachsene.

5.3D-BRILLE

Ob im Kino, am Fernseher oder in Zeitschriften: In den Achtzigerjahren musste man sich oft diese rot-blaue Brille aufsetzen. Unscharfe Bilder wurden dann scharf – und es stellte sich der 3D‐Effekt ein. Man sah dann alles dreidimensional, also räumlich.

6. WIE HEISST DAS?

Er ist Installateur, sammelt Münzen, rettet Prinzessinnen und nimmt sich in Acht vor Giftpilzen. Außerdem rennt und hüpft er ununterbrochen. Von welchem Kerl da wohl die Rede ist?

RÄTSEL

ALLES WIRD DIGITAL

Die digitale Revolution schreitet weiter voran, heißt: Der Gameboy kommt auf den Markt. Dank Satellitenfernsehen gibt es immer mehr Fernsehprogramme. Besonders beliebt: Animes. Für die Sportlichen steht ein Skateboard ganz oben auf der Wunschliste. Statt Rollschuhen hat man Inline-Skates.

1. BIG FOOT

Die von der Firma Kneissl erfundenen Kurzski sollten Anfängern das Skifahren leichter machen. Bald brettelten aber auch Könner damit die Pisten hinunter. Und heute? Sieht man kaum noch wen mit den Rutschhilfen.

2. BABY-G

Der Name klang nach Puppe, es war aber keine. Es war eine bunte Uhr, und jedes Kind wollte eine haben.

3. „ACTIVITY“

Zusammengesetzte Hauptwörter müssen so umschrieben, dargestellt oder gezeichnet werden, dass sie von den Spielern innerhalb von 60 Sekunden erraten werden können. Das einfache Konzept wurde in Österreich erfunden. Bis heute wurden elf Millionen Spiele verkauft.

Die 90er Volksschulkin der von damals sind heute ungefähr zwisch en 29 und 38 Jahre alt.

4.„SAILOR MOON“

Mädchen in knallig bunten Kostümen retten die Welt vor böser Magie. Sailor Moons Zauberkräfte fesselten eine ganze Generation an das Fernsehgerät.

5. DIDDL-MAUS

Vor diesem süßen Nagetier hatte keiner Angst. Im Gegenteil, die ganze Welt liebte es – und so kam es fast zur Mäuseplage. Denn Diddl gab es nicht nur als Plüschtier, sie war praktisch überall: auf T-Shirts, Tellern, Schreibblocks, Schultaschen und, und, und.

6. WAS IST DAS?

Es war so groß wie ein Ei, man musste es füttern und pflegen – und wenn es zu wenig Zuwendung bekam, piepste es nervig. Und wie vieles in den Neunzigern kam es aus Japan.

RÄTSEL

GEWINNSPIEL

Hast du alle Rätsel geknackt? Dann schicke die gesuchten Namen an redaktion@servuskinder. Du kannst eine von drei Bioblo-Fun-Boxen gewinnen. Die sind modern und nicht von früher. Die Teilnahmebedingungen sind auf Seite 74.