Lesezeit ca. 7 Min.
arrow_back

Weiße Pracht


Logo von Living at Home Spezial
Living at Home Spezial - epaper ⋅ Ausgabe 35/2022 vom 19.10.2022

plätzchen

Artikelbild für den Artikel "Weiße Pracht" aus der Ausgabe 35/2022 von Living at Home Spezial. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Living at Home Spezial, Ausgabe 35/2022

GRUNDLAGE

Gerade Mürbeteig sollte noch kühl und möglichst rasch verarbeitet werden. Idealerweise auf einer komplett glatten Arbeitsfläche, hier aus Marmor. So lässt sich der Teig ohne zu kleben leicht ausrollen und ausstechen.

Quitten-Tröpfchen

Auf dem hell gebackenen Plätzchenteig leuchtet die bernsteinfarbene Füllung aus Quittengelee besonders intensiv. Sie macht dieses Gebäck geschmacklich und auch optisch zu einem echten Highlight.

Springerle

Kleine Küchen-Kunstwerke: perfekt, wenn die Traditions-Plätzchen nach dem Backen noch fast weiß sind. Dann kommen die eingeprägten Motive besonders edel zur Geltung.

Zitronenbrezeln

Zarter Dinkel-Mürbeteig mit feinem Zitronenguss überzogen – duftendes Extra: Thymianzweige und getrocknete Rosenblätter als Verzierung.

HAFERGLÜCK

FÜR CA. 30 STÜCK

Für den Zitronenzucker:

50 g heller Rohrohrzucker abgeriebene Schale von ½ Biozitrone

Für den Teig:

90 g salzige ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Living at Home Spezial. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 35/2022 von Die köstliche Festsaison kann beginnen .... Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die köstliche Festsaison kann beginnen ...
Titelbild der Ausgabe 35/2022 von BERGFEST. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BERGFEST
Titelbild der Ausgabe 35/2022 von SAISON FÜR MARONEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SAISON FÜR MARONEN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
BERGFEST
Vorheriger Artikel
BERGFEST
SAISON FÜR MARONEN
Nächster Artikel
SAISON FÜR MARONEN
Mehr Lesetipps

... Butter

200 g feine Haferflocken

15 g Dinkelmehl (Type 630)

¼ Tl Backpulver

60 g heller Rohrohrzucker

abgeriebene Schale von 1 ½ Biozitronen

1 Ei (Kl. M)

Für den Überzug:

50 g weiße Kuvertüre, fein gehackt

2 Tropfen ätherisches Zitronenöl, z. B.

Zitronenextrakt in Öl von Dr. Oetker

außerdem:

Küchenthermometer

1Für den Zitronenzucker den Zucker mit der Zitronenschale mischen.

2Für den Teig die Butter in einem Topf schmelzen. Die Haferflocken in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten, bis sie beginnen zu duften. Das Mehl in einer Rührschüssel mit dem Backpulver mischen. Haferflocken, Zucker und Zitronenschale untermischen. Zum Schluss die flüssige Butter und das Ei mit einem Kochlöffel unterrühren. Die Masse mit den Händen zu einem gleichmäßigen Teig verkneten und auf leicht bemehlter Fläche zu einem 3 cm dicken, viereckigen Teigstrang (Quader) formen. Auf ein Brett legen und abgedeckt 30 Minuten kalt stellen.

3Den Ofen auf 170 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. Den Teigstrang in 5 mm dicke Scheiben schneiden und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Auf mittlerer Schiene 10 Minuten backen, dann auskühlen lassen.

4²/ ³ der Kuvertüre in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen und auf 38–40 Grad erhitzen. Vom Wasserbad nehmen und nach und nach die restliche Kuvertüre unterrühren, danach erneut auf 29–30 Grad erhitzen und das Öl unterrühren.

5Die Haferkekse bis zur Hälfte diagonal in die flüssige Kuvertüre tauchen, auf ein Kuchengitter legen und sofort mit dem Zitronenzucker bestreuen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 50 MINUTEN

PLUS KÜHL-UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 70 KCAL/STÜCK

Süße Schwäne

Edelplätzchen: Die helle Freude

Schon in der Antike galten die anmutigen Vögel als Symbole für Licht und Reinheit. Unsere Schwanen-Familie schmückt sich zum Fest gleich doppelt und hat die Wahl zwischen einem transparenten oder schneeweißen Federkleid aus Zuckerguss.

Dattel-Zimt-Flocken

Zarte Knabberei, die sich als fruchtige, mit Datteln gesüßte, Zimtstern-Variante entpuppt. Mit Baiserschicht getoppt, strahlen die Flöckchen mit frisch gefallenem Schnee um die Wette.

NEUSCHNEE

Zauberhafter Schnee weit und breit

Kaum etwas lädt mehr zum Spaziergang ein – in die dann so romantisch stille Natur. Unsere Idee dazu: Schlemmer-Rucksack packen mit Plätzchen und heißem Tee oder Punsch und im Freien ein Winter-Picknick genießen.

QUITTENTRÖPFCHEN

FÜR CA. 70 STÜCK

300 g Dinkelmehl (Type 630)

80 g heller Rohrohrzucker

2 Tl Bourbon-Vanillezucker

Salz

150 g kalte Butter, in Würfeln 1 Ei (Kl. M)

200 g Quittengelee, alternativ Apfelgelee etwas Puderzucker zum Bestäuben

außerdem:

Tropfenausstecher à ca. 6 cm und 4 cm Länge, altern. zu den kleinen Tropfenausstechern einen Kreisausstecher à 1–2 cm ø

1Mehl, Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Die Butter zugeben und alles rasch mit den Händen verkneten, bis Streusel entstehen. Das Ei verquirlen, zufügen und alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In einer Schüssel abgedeckt 1 Stunde kalt stellen.

2Den Teig auf leicht bemehlter Fläche halbieren. Die erste Hälfte 2–3 mm dick ausrollen. Mit einem großen Messer oder einer Palette unter die Teigplatte streichen, damit sie nicht anhaftet. Große Tropfen ausstechen, auf 2 mit Backpapier belegte Bleche setzen und 15 Minuten kalt stellen.

3Inzwischen den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Mit der zweiten Teighälfte ebenso wie oben beschrieben verfahren, dabei aus jedem Tropfen zusätzlich einen kleineren Tropfen oder einen kleinen Kreis ausstechen, sodass ein „Tropfenrand“ übrigbleibt. Die Plätzchen nacheinander auf mittlerer Schiene 10–12 Minuten backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4Das Gelee in einem Topf erwärmen. Mit einem Teelöffel die unteren, größeren Tropfen mit etwas Gelee bestreichen. Die oberen „Tropfenränder“ mit Puderzucker bestäuben, auf die unteren setzen und vorsichtig zusammendrücken.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 MINUTEN

PLUS KÜHL-UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 45 KCAL/STÜCK

SPRINGERLE

FÜR CA. 15 STÜCK

5 Eier (Kl. M), zimmerwarm Salz 500 g Puderzucker 1 Msp. Hirschhornsalz 625 g Dinkelmehl (Type 630) etwas Stärke zum Bepudern der Modeln ca. 1 El Butter für das Backblech 1 El Anissamenaußerdem:verschiedene Modeln, z. B. über

1Zwei Tage vorher die Eier, 1 Prise Salz und den Puderzucker mit den Quirlen des Mixers ca. 15 Minuten zu einer hellen, luftigen Creme aufschlagen. Das Hirschhornsalz in ½ Tl Wasser auflösen und unter die Creme rühren. Das Mehl sieben und nach und nach mit einem Schneebesen unter die Eicreme rühren. Den Teig abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

2Etwa die Hälfte des Teiges auf leicht bemehlter Fläche exakt 1 cm dick ausrollen. Den restlichen Teig wieder abdecken, damit er nicht austrocknet. Modeln hauchdünn mit Stärke bestäuben und in den Teig hineindrücken. Springerle mit einem Ausstecher in passender Größe ausstechen oder mit einem scharfen Messer ausschneiden. Mit der zweiten Teighälfte genauso verfahren.

3Damit die Springerle die typischen „Füßchen“ bekommen, auf ein großes Backbrett legen und über Nacht 15 bis max. 20 Stunden an einem warmen Ort trocknen lassen.

4Den Ofen auf 160 Grad (Umluft 140 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Butter fetten und mit Anis bestreuen. Die Springerle auf das Blech legen und auf mittlerer Schiene ca. 18 Minuten backen, sodass sie keine Farbe annehmen. Den Backofen erst am Ende der Backzeit öffnen. Die Springerle auf einem Gitter auskühlen lassen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 MINUTEN

PLUS KÜHL-, TROCKEN- (JEWEILS ÜBER NACHT) UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 300 KCAL/STÜCK

ZITRONENBREZELN

FÜR CA. 35 STÜCK

Für den Teig:

150 g Dinkelmehl (Type 630)

50 g Puderzucker

Salz

abgeriebene Schale von ½ Biozitrone

100 g Butter, kalt, in Würfeln

1 Eigelb (Kl. M)

Für den Guss:

Schale und Saft von 1 Biozitrone

75 g Puderzucker

Für die Verzierung:

etwas Eiweiß

kleine Thymianzweige

30 g heller Rohrohrzucker

kleine, getrocknete Rosenblätter

außerdem:

Brezelausstecher à ca. 7 cm Breite

1Für den Teig Mehl, Puderzucker, 1 Prise Salz, Zitronenschale und Butter in einer Rührschüssel mit den Fingern zu Streuseln verkneten, Eigelb zugeben und alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zum Ziegel geformt abgedeckt 30 Minuten kalt stellen.

2Für die Verzierung Eiweiß in einem tiefen Teller leicht schaumig aufschlagen. Thymianzweige hineintauchen, auf ein Gitter legen, mit Zucker bestreuen und trocknen lassen.

3Den Teig halbieren und portionsweise auf leicht bemehlter Fläche ca. 3 mm dick ausrollen und Brezeln ausstechen. Die Brezeln auf 2 mit Backpapier belegte Bleche setzen und 30 Minuten kalt stellen.

4Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Brezeln nacheinander auf mittlerer Schiene 13–14 Minuten backen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

5Für den Guss 1 Msp. Zitronenschale abreiben und 3 Tl Zitronensaft auspressen. Mit Puderzucker glatt rühren und die Brezeln damit glasieren. Direkt mit Thymian und Rosenblättern verzieren, trocknen lassen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 40 MINUTEN

PLUS KÜHL-UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 60 KCAL/STÜCK

SÜSSE SCHWÄNE

FÜR CA. 30 STÜCK

150 g Dinkelmehl (Type 630)

50 g Puderzucker

Salz

100 g Butter, kalt, in Würfeln

1 Eigelb (Kl. M)

Für die transparente Glasur:

75 g Puderzucker

1 Tl Zitronensaft

Für die weiße Glasur:

1 Eiweiß (Kl. M)

60 g Puderzucker

1 Tl Zitronensaft

außerdem:

Schwanenausstecher, Tropfenausstecher à 4 cm Länge

1Für den Teig Mehl, Puderzucker und 1 Prise Salz in einer Rührschüssel mischen. Die Butter hinzufügen und alles mit den Händen zu Streuseln verkneten. Das Eigelb zugeben und alles rasch mit den Händen zu einem geschmeidigen Mürbeteig verkneten. Den Teig zum Ziegel geformt 30 Minuten abgedeckt kalt stellen.

2Den Teig auf leicht bemehlter Fläche 2–3 mm dick ausrollen. Mit einem großen Messer oder einer Palette unter die Teigplatte streichen, damit sie nicht anhaftet. Die Schwäne ausstechen und nach Belieben zusätzlich Flügel in Tropfenform ausstechen und auf die Schwäne legen. Auch ein Krönchen lässt sich leicht ausschneiden und mit dem Kopf verbinden. Schwäne auf 2 mit Backpapier belegte Bleche setzen und 15 Minuten kalt stellen.

3Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen und die Kekse nacheinander auf mittlerer Schiene 13–14 Minuten backen, bis sie leicht gebräunt sind.

4Für die transparente Glasur den Puderzucker mit Zitronensaft und 10 ml Wasser glatt rühren. Für die weiße Glasur das Eiweiß steif schlagen, die Häfte abnehmen, den Rest mit Puderzucker und Zitronensaft verquirlen. Die Schwäne mit einem feinen Pinsel entweder transparent oder weiß glasieren und trocknen lassen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 MINUTEN

PLUS KÜHL-UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 70 KCAL/STÜCK

DATTEL-ZIMT-FLOCKEN

FÜR CA. 15 STÜCK

100 g Mandelkerne

1 geh. Tl gemahlener Zimt

50 g Medjool-Datteln, entsteint, gehackt abgeriebene Schale von ½ Biozitrone

1 Eiweiß (Kl. M)

Salz

25 g Rohrohrpuderzucker

außerdem:

Schneeflockenausstecher à 6,5 cm ø

1Die Mandeln fein mahlen und in einer Schüssel mit dem Zimt mischen. Die Datteln mit Zitronenschale und 1 El Wasser in einem Blitzhacker pürieren und das Püree zu den Mandeln geben. Das Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen. 1 geh. El Eischnee zur Mandelmasse geben. Den restlichen Eischnee mit dem Puderzucker zu einer glänzenden Masse aufschlagen und beiseitestellen. Die Mandelmasse zu einem glatten Teig verkneten und zu einer Kugel formen.

2Den Ofen auf 100 Grad (Umluft 80 Grad) vorheizen. Den Teig, da er sehr klebrig ist, auf einem Bogen Backpapier ca. 8 mm dick ausrollen. Schneeflocken ausstechen und den Teig immer wieder zu einer Kugel formen, ausrollen und ausstechen, bis er komplett verbraucht ist. Die Schneeflocken auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und mit der Baisermasse bepinseln. Auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen, bis das Baiser fest ist. Die Kekse auf einem Gitter auskühlen lassen und zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 MINUTEN

PLUS BACKZEIT

NÄHRWERT: 55 KCAL/STÜCK

Der Countdown läuft …

Wenn jemand den Advent und Weihnachten liebt, dann ist das Theresa Baumgärtner, die uns in ihren Büchern mit wunderbar vielseitigen Rezepten und stimmungsvollen Bastelideen die kuscheligste Zeit des Jahres versüßt. Da kann man kaum erwarten, dass es endlich losgeht.

Ab 20 Euro,BrandstätterVerlag