Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Wohnzimmermöbel: Schön und gut wohnen


ÖKO-TEST Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 8/2016 vom 28.07.2016

Wir haben uns bei Herstellern umgeschaut, die Wert auf hohe Qualität, nachhaltige Produktion und gesunde Materialien legen. Gefunden haben wir Wohnzimmermöbel mit Chic und Charme. Bitte schön!


Artikelbild für den Artikel "Wohnzimmermöbel: Schön und gut wohnen" aus der Ausgabe 8/2016 von ÖKO-TEST Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Foto: Team7

Die Abgerundeten

Zwei Tische, eine Serie und das gewisse Etwas. Der österreichische Möbelbauer Team 7 bietet seinen Tisch Nox in zwei Varianten an und kommt damit unterschiedlichen Ansprüchen entgegen: einerseits dem Wunsch nach einem fest stehenden Esstisch, andererseits der Möglichkeit zur unkomplizierten Erweiterung, je nach Bedarf. Gemein ist beiden Versionen eine bis zu drei Meter lange ...

Weiterlesen
Artikel 0,76€
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2016 von Leserbriefe: Schreiben Sie uns. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Leserbriefe: Schreiben Sie uns
Titelbild der Ausgabe 8/2016 von Nachwirkungen: Was unsere Tests bewirkt haben: REAKTIONEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nachwirkungen: Was unsere Tests bewirkt haben: REAKTIONEN
Titelbild der Ausgabe 8/2016 von TEST Geplanter Murks: Schrott lass nach!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Geplanter Murks: Schrott lass nach!
Titelbild der Ausgabe 8/2016 von Meldungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meldungen
Titelbild der Ausgabe 8/2016 von TEST Online-Lieferdienste für Lebensmittel: Nicht so der Bringer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Online-Lieferdienste für Lebensmittel: Nicht so der Bringer
Titelbild der Ausgabe 8/2016 von TEST Pyrrolizidinalkaloide in Rooibostee: Unkraut vergeht nicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST Pyrrolizidinalkaloide in Rooibostee: Unkraut vergeht nicht
Vorheriger Artikel
Das Wohnzimmer planen:
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Service : ÖKO-TEST Online
aus dieser Ausgabe

... Massivholz-Tischplatte, die sich durch eine längsseitig verlaufende Fuge auszeichnet. Die in der Auszugsversion verwendete Zwei-Soft-Technik ermöglicht dem Benutzer das beidseitige Erweitern der Tischplatte während des Sitzens. Tische der Serie Nox von Team 7. Preis ab 1.619 Euro. Infos: www.team7.at/de

Foto: Grüne Erde

Der Streamliner

In Erinnerung an die 30er-Jahre folgt dieses Sofa dem Streamlinedesign und bringt einen Hauch von Retro ins Wohnzimmer. Sein Unterbau besteht aus massivem Buchenholz und einer Schichtholz-Bodenplatte. Darin integriert ist ein metallfreier Lattenrost aus Buchenfederleisten. Sitz- und Lehnenpolster bestehen aus Kokos- und Naturlatex, darüber Schurwolle. Sofa Livia von Grüne Erde. Preis 3.998 Euro. Infos: www.grueneerde.com

Das Nordboard

In dieser Anrichte finden weder Kunststoff- noch Metallteile einen Platz. Ebenso wie das gleichnamige Bett folgt das Sideboard Arne skandinavischem Design mit modernen Zügen. Besonderes Merkmal sind das nach innen versetzte Fußteil und die von drei Seiten zu öffnenden Schubladen. Die Holzverbindungen sind gesteckt, sauber verleimt und mit Naturöl behandelt. Sideboard Arne von Grüne Erde. Preis 1.449 Euro. Infos: www.grueneerde.com

Foto: Grüne Erde

Foto: Komat

Der Büchersammler

Lesestoff, so weit die Wände reichen. Dieses Wandregal kann in seiner Höhe und seiner Breite wachsen, bis einem entweder die Bücher oder der Raum ausgehen. Das einzelne Modul misst 41 × 116 Zentimeter und bietet 50 Büchern auf sechs Regalböden Platz, die so angebracht worden sind, dass das gesamte System frei und luftig erscheint. Das Bordeaux-Kiefernholz stammt aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft, ist frei von umweltschädlichen chemischen Substanzen und wird in eigens dafür ausgesuchten Handwerksbetrieben hergestellt. Wandregal Tiboo von Komat. Preis auf Anfrage. Info: www.interiorpark.com

Quadratisch, praktisch, Piet

Ob senkrecht oder waagerecht – dieses Wandregal aus massivem Buchenholz hält seine Form, ganz gleich wie es sein Besitzer montiert. Vier Abstellflächen und 14 Fächer bieten ausreichend Platz. Hinter einzelnen, eingeleimten Rückwänden aus Buchenschichtholz verstecken sich die Aufhängeleisten der Konstruktion. Die Produktion erfolgt nach Angaben des Herstellers in Handwerksstätten in Slowenien und Ungarn. Dort wird das mitteleuropäische Vollholz metallfrei verleimt und die Oberfläche mit Naturöl behandelt. Wandregal Piet von Grüne Erde. Preis 498 Euro. Infos: www.grueneerde.com

Foto: Grüne Erde

Das Sitzmosaik

Oliven sind nicht nur zum Essen da. Das beweist Brühl mit seinem Sofa Easy Pieces, dessen olivgrüne Ledersitzkissen in der Ausführung Harvest mit der Frucht des Ölbaums gefärbt sind. Das Gestell aus massivem, geöltem Eichenholz ist geometrisch geformt und deutlich sichtbar, die Sitzkissen individuell einsetz- und kombinierbar. Der Hersteller wurde aufgrund der Rücksichtnahme auf den Schutz von Umwelt und Gesundheit bei der Produktion seiner Möbel mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Darüber hinaus gewann das Sofa selbst zuletzt den Green Product Award 2013/14. Sofa Easy Pieces von Brühl. Preis ab 3.211 Euro. Infos: www.greenliving-shop.de

Foto: brühl & sippold

Foto: horgenglarus

Der neue Alte

Ein Tisch mit drei Beinen und der außergewöhnlichen Gabe, über sich hinauszuwachsen. Das Nachfolgermodell des legendären Schweizer S. T. Tischs folgt diesem in seiner ungewöhnlichen Konstruktion, die tatsächlich weit über ein fehlendes Bein hinausgeht. Denn dahinter versteckt sich ein Aufzugsmechanismus, der es dem Benutzer ermöglicht, die Höhe des Tisches zwischen 42 und 74 Zentimetern zu variieren. Dadurch ist dieses Möbel ebenso vor der Couch wie auch im Esszimmer zu Hause. Das zur Herstellung verwendete Holz stammt nach Angaben des Herstellers aus dem Schweizer Jura und die Linoleum-Tischoberfl äche von dem deutschen Hersteller Forbo Flooring. Der ess.tee.tisch von Horgenglarus. Preis ab 4.185 Euro, Infos: www.markanto.de

Der Schwebende

Dieser Bewegungsstuhl überzeugt mit einer raffi nierten Technik. Sie besteht aus einer vom Hersteller eigens entwickelten Federwirkung, durch die sanfte Schwungbewegungen entstehen. Aufgrund seines Designs eignet sich dieser Stuhl nicht nur für den Arbeitsplatz, sondern ist ebenfalls im Wohn- und Essbereich einsetzbar. Er besteht aus Buchenformholz und ist mit Vollpolsterung oder ausschließlicher Sitzfl ächenpolsterung erhältlich. Stuhl Moizi 40 von Moizi. Preis ab 475 Euro. Infos: www.moizi.de

Foto: Moizi

Foto: Stokke

Der Beständige

Kein Hochstuhl veränderte jemals die Welt der Kinderstühle so nachhaltig wie der norwegische Tripp Trapp. Seinem klassischen Design blieb er seit jeher treu, und so wächst er dank seiner höhen- und tiefenverstellbaren Sitz- und Fußfl ächen bis zum dritten Lebensjahr mit dem jungen Besitzer. Er überzeugte im ÖKO-TEST-Magazin 10/2011 mit „gut“, ein „sehr gut“ bekam kein Produkt. Kinderhochstuhl Tripp Trapp von Stokke. Preis 173 Euro. Infos: www.stokke.com

Die Unikate

Upcycling auch in der Welt der Teppiche. Die Textildesignerin Ute Ketelhake zeigt mit ihren Hochfl orteppichen Second Life Rugs, wie es geht, und wurde dafür mit dem Bundespreis Ecodesign 2013 ausgezeichnet. Das Konzept: Produktionsüberreste aus bereits gesponnener und gefärbter Schurwolle bekommen durch die Verarbeitung ein zweites Leben geschenkt. Dadurch wird jeder Teppich zu einem Einzelstück, das im Anschluss an seine Zeit beim Besitzer abermals in den Kreislauf des Recyclings eintreten wird. Teppiche Second Life Rugs. Preise auf Anfrage. Infos: www.secondliferugs.com

Foto: Second Life Rugs

Der Querdenker

Ob Esstisch oder Arbeitsplatz – dieser Massivholztisch hat Potenzial und ist schlicht schräg. Er besteht aus massiver europäischer Eiche und ist geölt oder gewachst sowie in sieben Längen und drei Höhen zu haben. Am Rahmen sind die zur festen Verzapfung verwendeten Massivholzdübel sichtbar. Tisch TA 21 Platz vom Anbieter E 15. Preis ab 3.379 Euro. Infos: www.e15.com

Foto: E15/Ingmar Kurth

Foto: Christian Visentin Studio

Alles Pappe

Es wiegt nur 1,5 Kilo, ist Stuhl, Tisch und Regal oder auch mal die kleine Leiter. Das vom italienischen Designer Christian Visentin entworfene Möbel besteht schlichtweg aus 100 Prozent wiederverwerteter Wellpappe. Seine Wellenform macht dieses Möbel nicht nur zum Einrichtungs-, sondern auch zum Dekorationsobjekt. Stuhl/Regal Gipsy von Christian-Visentin-Studio. Preis 265 Euro. Infos: www.interiorpark.com

Drei, zwei, Eck

Der Gewinner des Interior Innovation Awards 2014 stammt aus dem Hause Brühl. Seinen zukünftigen Besitzern präsentiert er sich in vielfältigen Formen, denn er ist sowohl als Zwei- und Dreisitzer als auch als Ecksofa zu haben. Darüber hinaus gibt es das Sofa optional mit einem eingelassenen Tischcontainer, dessen Abdeckplatte als Abstellfläche dienen kann. Besonderes Merkmal sind die stufenlos verstellbaren Rückenlehnen und die ausziehbaren Sitzflächen des Sofas. Nach Angaben des Herstellers sind alle Produktionsschritte ökologisch und gesundheitsbewusst ausgerichtet und sorgfältig auf ihre Umweltfreundlichkeit geprüft. Sofa Deep Space von Brühl. Preis ab 3.054 Euro. Infos: www.bruehl.com/de

Foto: brühl & sippold