Lesezeit ca. 14 Min.
arrow_back

ZARTE XMAS- DEKO


Logo von Selbst gemacht Extra
Selbst gemacht Extra - epaper ⋅ Ausgabe 1/2022 vom 20.10.2021
Artikelbild für den Artikel "ZARTE XMAS- DEKO" aus der Ausgabe 1/2022 von Selbst gemacht Extra. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Selbst gemacht Extra, Ausgabe 1/2022

ALLE ANLEITUNGEN AB SEITE 98

EISBLUME

Festlicher Schmuck für Vasen und Windlichter: Erst häkeln, dann einfach daran festbinden!

EIERWÄRMER

Einen niedlicheren Begleiter fürs Weihnachtsfrühstück als dieses süße Tannenbäumchen kann es gar nicht geben!

STERNE

Besonders gut machen sich die drei filigranen Sterne mit verschiedenen Lochmustern als Fensterdeko.

Winterwald

Die schneebedeckten Bäumchen in verschiedenen Grüntönen ergeben zusammen mit Teelichtern ein hübsches Stillleben auf dem Sofatisch oder der Kommode.

MINI-KRANZ

Der kleine Kranzanhänger wird um einen Gardinenring gehäkelt und macht sich toll als Blickfang an einzelnen Zweigen in einer Vase.

ENGELCHEN

Als Geschenkanhänger, Baumschmuck oder Aufnäher für Taschen, Kleidungsstücke und Kissen: Engel kann man nie genug haben!

EISBLUME

DAS BRAUCHEN SIE

Garnreste in Olive (100 % Schurwolle, LL 175 m/50 g), z. B. Drops Baby Merino Häkelnadel, Nr. 3

GRÖSSE

9 x 9 cm

MASCHENPROBE

14 DStb = 10 cm ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Selbst gemacht Extra. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Wohlfühlen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wohlfühlen
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Graue Tage. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Graue Tage
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Süßes Füchslein. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Süßes Füchslein
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von EXTRA CHUNKY!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EXTRA CHUNKY!
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
MAGAZIN
Vorheriger Artikel
MAGAZIN
Santa-Socken
Nächster Artikel
Santa-Socken
Mehr Lesetipps

...

SO WIRD’S GEMACHT

1. 8 Lfm anschlagen undA.1 A.1 mit 1 Km in die 1. Lfm zum Ring schließen. A.1 Dann A.1 in Rd nach der Häkelschrift arbeiten, d. h. wie folgt:

1. Rd: 9 Lfm (= 1 DStb + 5 Lfm), *2 DStb um den Lfm-Ring, 5 Lfm*, von * – * insgesamt 5x arbeiten, 1 DStb um den Lfm-Ring, die Rd beenden mit 1 Km in die 4. Lfm des Rd-Beginns = 6 DStb-Gruppen und 6 Lfm-Bögen.

2. Rd: 1 Km um den 1. Lfm-Bogen, 9 Lfm (= 1 DStb + 5 Lfm), 1 DStb um denselben Lfm-Bogen, 5 Lfm, 1 fM zwischen die nächsten 2 DStb, *5 Lfm, 1 DStb um den nächsten Lfm-Bogen, 5 Lfm, 1 DStb um denselben Lfm-Bogen, 5 Lfm, 1 fM zwischen die nächsten 2 DStb*, von * – * insgesamt 5x arbeiten, 5 Lfm, die Rd beenden mit 1 Km in die 4. Lfm des Rd-Beginns = 12 DStb, 6 fM und 18 Lfm-Bögen.

3. Rd: 1 Km um den 1. Lfm-Bogen, 6 Lfm (= 1 DStb + 2 Lfm), um denselben Lfm-Bogen 1 DStb + 5 Lfm (= Ecke) + 1 DStb + 2 Lfm + 1 DStb, 5 Lfm, 2 Lfm-Bögen überspringen, *um den Lfm-Bogen 1 DStb + 2 Lfm + 1 DStb + 5 Lfm (= Ecke) + 1 DStb + 2 Lfm + 1 DStb, 5 Lfm, 2 Lfm-Bögen überspringen*, von * – * insgesamt 5x arbeiten, die Rd beenden mit 1 Km in die 4. Lfm des Rd-Beginns = 24 DStb und 24 Lfm-Bögen. Den Faden abschneiden und vernähen.

2. Für die Kordel 2 Fäden à 120 cm zuschneiden. Die Fäden bis zur Hälfte durch eine Ecke der Eisblume fädeln, noch nicht doppelt legen, sondern die Fäden zuerst verzwirbeln, dann doppelt legen und die Kordel verdreht sich um sich selbst. In das Ende einen Knoten machen. 3 weitere Kordeln an den drei weiteren Ecken ebenso arbeiten (die obere und die untere Ecke bleiben ohne Kordel). Die Kordeln auf der Rückseite der Vase oder des Windlichts zu zwei Schleifen binden.

GEÜBTE

WEISSE STERNE

DAS BRAUCHEN SIE

Garnreste in Natur (50 % Baumwolle, 50 % Polyester, LL 105 m/ 50 g), z. B. Drops Cotton Light Häkelnadel, Nr. 2,5

GRÖSSE

klein: ø 10 cm mittel: ø 13 cm groß: ø 16 cm

GRUNDMUSTER

Kleiner Stern (A): Siehe Häkelschrift A.1 und A.2

Mittlerer Stern (B): Siehe Häkelschrift B.1 und B.2 auf der nächsten Seite

Großer Stern (C): Siehe Häkelschrift C.1 und C.2 auf der nächsten Seite

Infos: Die Häkelschriften A.1/B.1/C.1 zeigen, wie jeder Stern beginnt und endet (= 1 Rapport).

Die Häkelschriften A.2/B.2/C.2 insgesamt 5x arbeiten.

Die ersten 2 Rd sind bei allen drei Sternen identisch.

MASCHENPROBE

24 Stb = 10 cm

SO WIRD’S GEMACHT

1. Zu Beginn für alle Sterngrößen wie folgt häkeln:

6 Lfm anschlagen und mit i Km in die i. Lfm zum Ring schließen.

1. Rd: 6 Lfm (= i DStb + 2 Lfm), *i DStb um den Ring, 2 Lfm*, von * - * noch weitere iox wiederholen, enden mit i Km in die 4. Lfm des Rd-Beginns, 1 Km um den ersten Lfm-Bogen = 12 DStb und 12 Lfm-Bögen.

2. Rd: 1 Lfm (ersetzt die i. fM), i fM um den 1. Lfm-Bogen, 1 Lfm, *2 fM um den nächsten Lfm-Bogen, i Lfm*, von * - * noch weitere iox wiederholen, enden miti Km in die Lfm des Rd-Beginns = 24 fM und 12 Lfm. Ab hier wird für die verschiedenen Sterne unterschiedlich wie folgt weitergehäkelt.

2. Für den kleinen Stern in der 3. Rd: 1 Lfm, 7 lockere (!) Lfm, wenden und i fM in die 2. Lfm ab der Nadel, 1 hStb in die nächste Lfm, 1 Stb in die nächste Lfm, 1 DStb in die nächste Lfm, je i Dreifach-Stb in die nächsten 2 Lfm, 1 fM +1 Lfm + 2 fM überspringen, i fM um die nächste Lfm, *7 lockere (!) Lfm, wenden und i fM in die 2. Lfm ab der Nadel, i hStb in die nächste Lfm,

1 Stb in die nächste Lfm, 1 DStb in die nächste Lfm, je i Dreifach-Stb in die nächsten 2 Lfm, 2 fM +1 Lfm + 2 fM überspringen, i fM um die nächste Lfm*, von * - * noch 4X wiederholen, enden miti Km in die erste Lfm des Rd-Beginns = 6 Sternspitzen. Den Faden abschneiden und vernähen. 3. Für den mittleren Stern wie folgt weiterhäkeln:

3. Rd: 5 Lfm, 1 fM überspringen, 1 DStb um die nächste Lfm, 5 Lfm, 2 fM überspringen, i Km um die nächste Lfm, *5 Lfm, 2 fM über- springen, 1 DStb um die nächste Lfm, 5 Lfm, 2 fM überspringen, 1 Km um die nächste Lfm*, von * – * noch weitere 4x wiederholen, enden mit 1 Km in die erste Lfm des Rd-Beginns = 6 DStb und 12 Lfm-Bögen.

4. Rd: 1 Lfm, 2 fM um den ersten Lfm-Bogen, 7 lockere (!) Lfm, wenden und 1 fM in die 2. Lfm ab der Nadel, 1 hStb in die nächste Lfm, 1 Stb in die nächste Lfm, 1 DStb in die nächste Lfm, je 1 Dreifach-Stb in die nächsten 2 Lfm, 1 DStb überspringen, 2 fM um den nächsten Lfm-Bogen, 1 Km um denselben Lfm-Bogen, *1 Km um den nächsten Lfm-Bogen, 2 fM um denselben Lfm- Bogen, 7 lockere (!) Lfm, wenden und 1 fM in die 2. Lfm ab der Nadel, 1 hStb in die nächste Lfm, 1 Stb in die nächste Lfm, 1 DStb in die nächste Lfm, 1 Dreifach-Stb in die nächsten 2 Lfm, 1 DStb überspringen, 2 fM um den nächsten Lfm-Bogen, 1 Km um denselben Lfm-Bogen*, von * – * noch weitere 4x wiederholen, die Rd beenden mit 1 Km in die erste Lfm des Rd-Beginns = 6 Sternspitzen. Den Faden abschneiden und vernähen.

4. Für den großen Stern wie folgt weiterarbeiten:

3. Rd: 5 Lfm, 1 fM überspringen, 2 Dreifach-Stb um die nächste Lfm, 5 Lfm, 2 fM überspringen, *1 Km um die nächste Lfm, 5 Lfm, 2 fM überspringen, 2 Dreifach-Stb um die nächste Lfm, 5 Lfm, 2 fM überspringen*, von * – * noch weitere 4x wiederholen, enden mit 1 Km in die erste Lfm des Rd-Beginns = 12 Dreifach-Stb und 12 Lfm-Bögen.

4. Rd: 9 Lfm, je 2 DStb in die ersten 2 Dreifach-Stb, 7 Lfm, *1 hStb in die nächste Km, 7 Lfm, je 2 DStb in die nächsten 2 Dreifach-Stb, 7 Lfm*, von * – * noch weitere 4x wiederholen, enden mit 1 Km in die 2. Lfm des Rd-Beginns = 12 Lfm-Bögen und 12 DStb.

5. Rd: 1 Lfm, 4 fM um den ersten Lfm-Bogen, 7 lockere (!) Lfm, wenden und 1 fM in die 2. Lfm ab der Nadel, 1 hStb in die nächste Lfm, 1 Stb in die nächste Lfm, 1 DStb in die nächste Lfm, 1 Dreifach-Stb in die nächsten 2 Lfm, 4 DStb überspringen, 5 fM um den nächsten Lfm-Bogen, *5 fM um den nächsten Lfm-Bogen, 7 lockere (!) Lfm, wenden und 1 fM in die 2. Lfm ab der Nadel, 1 hStb in die nächste Lfm, 1 Stb in die nächste Lfm, 1 DStb in die nächste Lfm, je 1 Dreifach-Stb in die nächsten 2 Lfm, 4 DStb überspringen, 5 fM um den nächsten Lfm-Bogen*, von * – * noch weitere 4x wiederholen, enden mit 1 Km in die erste Lfm des Rd-Beginns = 6 Sternspitzen. Den Faden abschneiden und vernähen.

5. Zum Schluss für den Aufhänger jeweils einen Faden Cotton Light durch eine der Sternspitzen ziehen, den Faden doppelt legen und bei der gewünschten Länge einen Knoten machen.

EIERWÄRMER

DAS BRAUCHEN SIE FÜR 4 STK.

50 g Garn in Moosgrün (53 % Baumwolle, 33 % Viscose, 14 % Leinen, LL 120 m/50 g), z. B. Drops Belle Reste in Gelb Häkelnadel, Nr. 3

GRÖSSE

ca. 9 cm

HÄKELINFO

Am Anfang jeder fM die 1. fM durch 1 Lfm ersetzen. Jede Rd mit 1 Km in die Lfm des Rd-Beginns beenden. Die Arbeit wird von oben nach unten in Rd gehäkelt.

MASCHENPROBE

22 fM = 10 cm

GEÜBTE

SO WIRD’S GEMACHT

1. 4 Lfm anschlagen und mit 1 Km in die 1. Lfm zum Ring schließen.

1. Rd: 4 fM um den Ring häkeln.

2. Rd: 2 fM in jede fM = 8 fM.

3. Rd (und in jeder folgenden ungeraden Rd): 1 fM in jede fM.

4. Rd: *1 fM in die erste/nächste fM, 2 fM in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 12 fM.

6. Rd: *je 1 fM in die ersten/nächsten 2 fM, 2 fM in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 16 fM.

8. Rd: *je 1 fM in die ersten/nächsten 3 fM, 2 fM in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 20 fM.

10. Rd: *je 1 fM in die ersten/nächsten 4 fM, 2 fM in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 24 fM.

12. Rd: *je 1 fM in die ersten/nächsten 5 fM, 2 fM in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 28 fM.

14. Rd: *je 1 fM in die ersten/nächsten 6 fM, 2 fM in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 32 fM.

16. Rd: *1 fM in die ersten/nächsten 7 fM, 2 fM in die nächste fM*, von * – * insgesamt 3x arbeiten, 1 fM in die letzten 8 fM = 35 fM.

2. Danach im Fächermuster nach Häkelschrift A.1 häkeln:

17. Rd: *1 fM in die erste/nächste fM, 2 Lfm, 1 fM überspringen, 1 fM in die nächste fM, 4 Lfm, 2 fM überspringen, 1 fM in die nächste fM, 2 Lfm, 1 fM überspringen*, von * – * insgesamt 5x arbeiten = 15 fM und 15 Lfm-Bögen

18. Rd: *1 Km in die erste/nächste fM, den ersten/nächsten Lfm-Bogen überspringen, 8 Stb um den nächsten Lfm-Bogen, den nächsten Lfm- Bogen überspringen*, von * – * insgesamt 5x arbeiten, enden mit 1 Km in die erste Km des Rd-Beginns = 5 Stb-Gruppe und 5 Km.

19. Rd: *1 fM in die erste/nächste Km, 4 Lfm, 2 Stb überspringen, 1 Stb in das nächste Stb, 3 Lfm, 2 Stb überspringen, 1 Stb in das nächste Stb, 4 Lfm, 2 Stb überspringen*, von * – * insgesamt 5x arbeiten = 10 Stb, 15 Lfm-Bögen und 5 fM.

20. Rd: *4 fM um den ersten/nächsten Lfm-Bogen, 1 Lfm, 4 fM um den nächsten Lfm-Bogen, 1A.1 Lfm, 4 fM um den nächsten Lfm-Bogen*, A.1 von * – * insgesamt 5 arbeiten A.1 = 15 fM- Gruppen und 10 Lfm. Den Faden abschneiden und vernähen. A.1 A.2

3. A.2Für den Stern auf der Spitze nach Häkelschrift A.2 A.1 A.2 häkeln: In Gelb A.2 4 Lfm anschlagen und mit 1 Km in A.2 die 1. Lfm zum Ring schließen.

1. Rd: 1 Lfm, 4 fM um den Ring, A.2 enden mit 1 Km in die erste Lfm. A.2 A.2 A.1 A.1

2. Rd: 1 Lfm, *4 Lfm, 1 fM in die 3. Lfm ab der Nadel, 1 hStb in die A.2 nächste Lfm, 1 fM in die erste/ nächste fM der 1. Rd*, von * – * insgesamt 4x arbeiten, 4 Lfm, 1 fM in die 3. Lfm ab der Nadel, 1 hStb in die nächste Lfm, die Rd beenden mit 1 Km in die Km am Ende der 1. Rd = 5 Sternspitzen. Faden abschneiden, vernähen und den Stern auf den Eierwärmer nähen.

WINTERWALD

DAS BRAUCHEN SIE

50 g Garn in Apfelgrün bzw. Waldgrün (100 % Schurwolle, LL 105 m/ 50 g), z. B. Drops Merino Extra Fine Garnreste in Natur Häkelnadel, Nr. 3,5 Füllwatte

GRÖSSE

Großer Baum: ca. 20 cm Kleiner Baum: ca. 17 cm

HÄKELINFO

Die 1. fM der Rd durch 1 Lfm ersetzen. Die Rd mit 1 Km in die 1. Lfm beenden. Das 1. Stb der Rd durch 3 Lfm ersetzen. Die Rd mit 1 Km in die 3. Lfm beenden.

MASCHENPROBE

20 Stb und 10 R = 10 x 10 cm

SO WIRD’S GEMACHT

1. Der große Baum wird von oben nach unten gehäkelt. Dann wird der Boden gehäkelt, dann der Schnee um den Baum. Zuletzt wird der Baum mit Watte gefüllt und der Boden an den Baum gehäkelt. Zu Beginn 4 Lfm mit Häkelnadel Nr. 3,5 mit Apfelgrün anschlagen und mit 1 Km in die 1. Lfm zum Ring schließen.

1. Rd: 8 fM um den Lfm-Ring.

2. Rd: *1 Stb in die 1. fM, 2 Stb in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 12 Stb.

3. Rd: *je 1 fM in die 2 nächsten Stb, 2 fM in das nächste Stb*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 16 fM.

4. Rd: *je 1 Stb in die 3 ersten fM, 2 Stb in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 20 Stb.

5. Rd: 1 fM in jedes Stb = 20 fM.

6. Rd: *4 Lfm, 3 fM überspringen, 1 Km in das hintere Maschenglied der nächsten fM*, von * – * bis Rd- Ende wiederholen = 5 Lfm-Bogen.

7. Rd: Km bis zum 1. Lfm-Bogen, 4 Stb um den 1. Lfm-Bogen, dann je 5 Stb um die nächsten 4 Lfm-Bögen = 24 Stb.

8. Rd: 1 fM in jedes Stb = 24 fM.

9. Rd: *je 1 Stb in die 5 ersten fM, 2 Stb in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 28 Stb.

10. Rd: 1 fM in jedes Stb = 28 fM.

11. Rd: *4 Lfm, 3 fM überspringen, 1 Km in das hintere Maschenglied der nächsten fM*, von * – * bis Rd- Ende wiederholen = 7 Lfm-Bögen

12. Rd: Km bis zum 1. Lfm-Bogen, 5 Stb um den 1. Lfm-Bogen, dann je 5 Stb um die nächsten 6 Lfm-Bögen = 35 Stb.

13. Rd: 1 fM in jedes Stb = 35 fM.

14. Rd: *je 1 Stb in die 6 ersten fM, 2 Stb in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 40 Stb.

15. Rd: 1 fM in jedes Stb = 40 fM.

16. Rd: *4 Lfm, 3 fM überspringen, 1 Km in das hintere Maschenglied der nächsten fM* von * – * bis Rd- Ende wiederholen = 10 Lfm-Bögen.

17. Rd: Km bis zum 1. Lfm-Bogen, *4 Stb um den 1. Lfm-Bogen, dann 5 Stb um den nächsten Lfm-Bogen*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 45 Stb.

18. Rd: 1 fM in jedes Stb = 45 fM.

19. Rd: *je 1 Stb in die 14 ersten fM, 2 Stb in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 48 Stb.

20. Rd: 1 fM in jedes Stb = 48 fM.

21. Rd: *4 Lfm, 3 fM überspringen, 1 Km in das hintere Maschenglied der nächsten fM*, von * – * bis Rd- Ende wiederholen = 12 Lfm-Bögen.

22. Rd: Km bis zum 1. Lfm-Bogen, 5 Stb um den 1. Lfm-Bogen, dann je 5 Stb um die nächsten 11 Lfm-Bögen = 60 Stb.

23. Rd: 1 fM in jedes Stb = 60 fM.

24. Rd: 1 Stb in jede fM = 60 Stb.

25. Rd: 1 fM in jedes Stb = 60 fM.

26. Rd: *4 Lfm, 3 fM überspringen, 1 Km in das hintere Maschenglied der nächsten fM*, von * – * bis Rd- Ende wiederholen = 15 Lfm-Bögen.

27. Rd: Km bis zum 1. Lfm-Bogen, *je 5 Stb die 4 ersten Lfm-Bögen, 4 Stb um den nächsten Lfm-Bogen*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 72 Stb.

28. Rd: 1 fM in jedes Stb = 72 fM. 29. Rd: 1 Stb in jede fM = 72 Stb. Den Faden abschneiden und vernähen. 2. Für den Boden 4 Lfm anschlagen und mit 1 Km in die 1. Lfm zum Ring schließen.

1. Rd: 12 fM um den Lfm-Ring.

2. Rd: 2 Stb in jede fM = 24 Stb.

3. Rd: *1 fM in das 1. Stb, 2 fM in das nächste Stb*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 36 fM.

4. Rd: *je 1 Stb in die 2 ersten fM, 2 Stb in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 48 Stb.

5. Rd: *je 1 fM in die 7 ersten Stb, 2 fM in das nächste Stb *, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 54 fM.

6. Rd: *je 1 Stb in die 8 ersten fM, 2 Stb in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 60 Stb.

7. Rd: *je 1 fM in die 4 ersten Stb, 2 fM in das nächste Stb*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen = 72 fM. Anschließend den Faden abschneiden und vernähen.

3. Der Schnee wird in der letzten Rd mit fM vor den Lfm-Bögen des Baums gehäkelt (Rd 5, 10, 15, 20 und 25). Dafür mit Farbe Natur wie folgt arbeiten: 1 Km in die 1. fM, *1 fM überspringen, 3 Stb + 3 Lfm + 3 Stb in die nächste fM, 1 fM überspringen, 1 Km in die nächste fM*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen und enden mit 1 Km in 1. Km der Rd. Danach den Faden abschneiden und vernähen.

4. Den Baum mit Watte füllen und den Boden an den Baum legen. Beide Teile mit 1 fM in 1M durch beide Schichten zusammenhäkeln. Den Faden abschneiden und vernähen.

5. Den kleinen Baum genauso wie den großen Baum häkeln, jedoch mit Garn in Waldgrün. Nach der 24. Rd des Baums enden und nach der 6. Rd des Bodens enden. Der Schnee wird in der 5., 10., 15. und 20. Rd des Baums gehäkelt. mini-kranz

DAS BRAUCHEN SIE

Garnreste in Moosgrün und Kirsche (53 % Baumwolle, 33 % Viscose, 14 % Leinen, LL 120 m/50 g), z. B. Drops Belle Häkelnadel, Nr. 2,5 Holzring, ø 4 cm

GRÖSSE

ø ca. 8,5 cm

GRUNDMUSTER

2 fM zusammenhäkeln: Die Nadel in die erste/nächste fM einstechen, den Faden holen, die Nadel in die nächste fM einstechen, den Faden holen, 1 Umschlag arbeiten und dann durch alle 3 Schlingen auf der Nadel ziehen. Farbwechsel: Für einen schönen Farbwechsel die letzte Km der Rd mit der neuen Farbe wie folgt häkeln: die Nadel in die erste Lfm des Rd-Beginns einstechen, den neuen Faden nehmen, 1 Umschlag mit der neuen Farbe machen und durch die Schlinge auf der Nadel ziehen.

MASCHENPROBE

24 fM = 10 cm

SO WIRD’S GEMACHT

1. In der 1. Rd: 50 fM mit Moosgrün um den Holzring anschlagen (wenn der Holzring größer oder kleiner ist, muss die Maschenzahl so angepasst werden, dass sie durch 5 teilbar ist), enden mit 1 Km in die 1. fM des Rd-Beginns.

2. Rd: Zu Kirsche wechseln. 1 Lfm häkeln, *2 fM zusammenhäkeln (siehe GrundmusterNich), 4 Lfm, 3 fM überspringen*, von * – * bis Rd- Ende wiederholen, die Rd beenden mit 1 Km in die Lfm des Rd-Beginns = 10 fM und 10 Lfm-Bögen.

3. Rd: Zu Moosgrün wechseln und in jede der übersprungenen fM der 1. Rd wie folgt häkeln: 1 Lfm, *1 Lfm, 1 fM in die erste/nächste fM der 1. Rd, 2 fM in die nächste fM, 1 fM in die nächste fM.

Achtung: Es wird um die Lfm-Bögen der vorherigen Rd gehäkelt, sodass der Bogen jeweils verdeckt wird*, von * – * bis Rd-Ende wiederholen, die Rd beenden mit 1 Km in die Lfm des Rd- Beginns = 40 fM und 10 Lfm

4. Rd: 1 Lfm, *1 fM um/in die erste/ nächste Lfm, 5 Lfm*, von * – * bis Rd- Ende wiederholen, die Rd beenden mit 1 Km in die Lfm des Rd-Beginns.

2. 20 Lfm für den Aufhänger häkeln und mit 1 Km in die 1. fM des Rd- Beginns befestigen = 50 fM, 50 Lfm- Bögen und 1 Aufhänger.

ENGELCHEN

DAS BRAUCHEN SIE

Garnreste in Natur (50 % Baumwolle, 50 % Polyester, LL 105 m/ 50 g), z. B. Drops Cotton Light Häkelnadel, Nr. 3

GRÖSSE

ca. 10 cm

MASCHENPROBE

22 Stb und 11 R = 10 x 10 cm

SO WIRD’S GEMACHT

1. Die Arbeit beginnt mit einem in Rd gehäkelten Kreis für den Kopf, dann wird der obere Teil des Kopfs in Hin-und Rückreihen gehäkelt. Das Kleid wird ab dem unteren Rand des Kopfes in Hin-und Rückreihen bis zum Ende des Kleides gehäkelt. Zu Beginn 4 Lfm anschlagen und mit 1 Km in die 1. Lfm zum Ring schließen. Zuerst in Rd im Muster gemäß der Häkelschrift arbeiten, dann das die Häkelschrift in Hin-und Rückreihen weiterhäkeln. Wenn alles zu Ende gehäkelt wurde, den Faden abschneiden und vernähen.

2. Damit der Engel schön hängt, kann er versteift werden, dafür den Engel in Zuckerwasser oder farblose Limonade tauchen und flach liegend trocknen lassen.

Bezugsquellen Seite 120/121