Home / Zeitschriften im Abo / Lifestyle & People / Siegessäule - epaper
Gedruckt
Digital

Zeitschrift Siegessäule - epaper

queer Berlin

 - mehr 
Zum Magazin
Schlagzeilen dieser Ausgabe
A little respect - Eure Eminenz: Melitta Poppe wird 70
epaper-Abo als Weihnachtsgeschenk
12 Ausgaben pro Jahr ab 24.12.2018
19,99 EUR*
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
1,49 EUR*
epaper-Abo
12 Ausgaben pro Jahr
19,99 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 11/2018 vom 29.10.2018
1,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 12/2018 ab 28.11.2018
1,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Siegessäule - epaper 
Siegessäule - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo Siegessäule 30 Tage gratis testen
  • 8,01 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Siegessäule - epaper für iPhone & iPadSiegessäule - epaper im Google Play StoreSiegessäule - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Siegessäule - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Siegessäule - epaper die aktuelle Ausgabe 11/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Krawall um LSVD The LSVD BB
... escaped an emotionally charged, highly contentious situation Der Streit um ein Gedenken der lesbischen Opfer des Nationalsozialismus in Ravensbrück erreicht eine neue Dimension. Wie sich der LSVD BB dabei erneut von seiner unsolidarischen Seite zeigte, erklärt LGBTI-Aktivist Christoph R. Alms

Das Hin und Her um ein Gedenkzeichen für die lesbischen Opfer des Nationalsozialismus in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück hat noch immer kein Ende gefunden – zum Glück! Wie der LSVD Berlin-Brandenburg am 9. Oktober stolz verkündete, votierte der Beirat der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten mehrheitlich für einen von ihm eingereichten Antrag. Dieser sah vor, in der Ravensbrücker Mahn- und Gedenkstätte eine Gedenkkugel mit folgender Inschrift zu realisieren: „Den lesbischen Frauen unter den Häftlingen der verschiedenen Verfolgtengruppen“. Dem LSVD BB schien ein Kunststück gelungen zu sein: Nach wie vor vertritt dieser nämlich die Auffassung, dass es für eine Verfolgung von Lesben keine relevanten wissenschaftlichen Belege gäbe. Die gewählte Formulierung umgeht eine potenzielle terminologische Mehrdeutigkeit und ermöglicht dem LSVD BB nichtsdestotrotz die Stiftung einer Gedenkkugel an die lesbischen NS-Opfer. Gedenkkugel? War da nicht was? Richtig, ein derartiges Gedenkzeichen wurde ursprünglich von der Initiative „Autonome feministische FrauenLesben aus Deutschland und Österreich“ beantragt.

Offenbar ungefragt hatte der LSVD BB die Idee übernommen. Unmut über dieses fragwürdige Verhalten ließ nicht lang auf sich warten. Hinzu kam, dass kürzlich die ältere E-Mail eines LSVD-Vorstandsmitglieds auftauchte, die lesbische Aktivistinnen als „Krawalllesben” verunglimpfte. Angespannte Stimmung, verhärtete Fronten. Wieder einmal hieß es: Schwule gegen Lesben. Doch zum Glück veröffentlichte die Leitung der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten zeitnah eine Stellungnahme und ging auf Konfrontation mit dem LSVD BB. Vor dem Hintergrund verschiedener Abstimmungen in einzelnen Stiftungsgremien und anhaltender Kontroversen sehe man derzeit keine Möglichkeit, ein entsprechendes Gedenkzeichen in der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück zu errichten. Zum Glück nicht nur für die lesbischen Aktivistinnen und ihre Unterstützenden, dass eine finale Entscheidung offenbar doch noch nicht fiel. Zum Glück insbesondere auch für den LSVD BB, der einer ohnehin emotional aufgeladenen, höchst zugespitzten Ausgangslage dank der besonnenen Entscheidung der Stiftungsleitung noch einmal recht glimpflich entkam. Offen ist nun, ob sich der LSVD BB, der mittlerweile seinen Antrag zurückgezogen hat, künftig für ein Gedenken an die lesbischen NS-Opfer in Ravensbrück einsetzen wird. Sollte er weiterhin kein Interesse an der gleichberechtigten Beteiligung von Lesben am kommenden Abstimmungsprozess für ein angemessenes Gedenken haben, wäre ein solches Engagement weder angebracht noch nachvollziehbar. Für diese Bemühungen gibt es ja schließlich genügend „Krawalllesben”. Zum Glück

Battle over the LSVD
The dispute over a memorial for the lesbian victims of the Nazis has reached a new dimension. LGBTI activist Christoph R. Alms explains how Berlin’s lesbian- gay association has once again showed a lack of solidarity
All the back-and-forth about a memorial for the lesbian victims of National Socialism at the Ravensbrück memorial site still hasn’t come to an end – luckily! As the LSVD Berlin-Brandenburg (the state chapter of the national lesbian-gay association) proudly announced on October 9, the majority of the advisory board of the Brandenburg Memorial Foundation voted in favor of the application. Their plan was to install a memorial orb at the former concentration camp, inscribed: “To the lesbian women among the prisoners of various persecuted groups“. The LSVD BB seemed to have pulled off a feat: the LSVD continues to hold the opinion that there is no relevant scientific evidence for the persecution of lesbians. Their chosen wording avoids any potential terminological ambiguity and enables the Foundation nevertheless to allow the LSVD to dedicate the memorial orb to the lesbian victims of the Nazis.

Memorial orb? Haven’t we heard that one before? Right – an initiative calling themselves the “Autonomous Feminist Women and Lesbians from Germany and Austria“ already proposed such an idea. Obviously unsolicited, the LSVD BB adopted the concept. Displeasure about this questionable behavior was not long in coming. Furthermore, an old email from an LSVD board member recently surfaced, denigrating lesbian activists as essentially “battle dykes“. Tense mood, positions hardening. Once again, it’s gay men versus lesbians. Luckily, however, the management of the Brandenburg Memorial Foundation promptly published a statement and got into a confrontation with the LSVD BB. With various votes within the foundation’s individual committees and ongoing controversies, they could see no current possibility of mounting a corresponding memorial at Ravensbrück. Luckily – not only for the lesbian activists and their supporters – a final decision has apparently not yet been made. Luckily, especially for the LSVD BB, which once again escaped an already emotionally charged, highly contentious situation relatively unscathed, thanks to the prudent decision of the foundations’s management.

It remains to be seen whether the LSVD BB, who meanwhile have withdrawn their application, will have any future campaign for a memorial of the lesbian victims of Nazi Germany in Ravensbück. If they continue to have no interest in equal participation from lesbians in the coming voting process for an adequate memorial, any campaign will be neither appropriate nor comprehensible. In the end, there are enough “battle dykes“ to handle this. Luckily

Translation: Joey Hansom
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Siegessäule - epaper die aktuelle Ausgabe 11/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von Siegessäule - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 11/2018 vom 29.10.2018
Nächste Ausgabe 12/2018 am 28.11.2018
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Lifestylemagazine und Peoplemagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Siegessäule - epaper
Leser und Leserinnen, die Siegessäule - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×