EN Bibliothek  Bibliothek Unsere Zertifikate für Ihre Sicherheit

Zeitschrift Archäologie in Deutschland - epaper

Mit AiD die Vergangenheit entdecken

 - mehr 
Leseprobe  
Schlagzeilen Archäologie in Deutschland - epaper Ausgabe 2/2017
Anthropologie die Lehre vom Menschen
epaper-Abos
Hier das passende Abo wählen
22,99 - 44,99 EUR*
epaper-Geschenkabo
6 Ausgaben pro Jahr
44,99 EUR*
epaper-Geschenkabo44,99 EUR*
Ein epaper-Geschenkabo von Archäologie in Deutschland hat viele Vorteile: es schont die Umwelt und den Geldbeutel, landet immer automatisch beim Beschenkten und verlängert sich automatisch nach einem Jahr. Besonders gut: Sie können den Starttermin selbst festlegen und bekommen eine Urkunde zum Überreichen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2017 vom 15.03.2017
7,99 EUR*
epaper-Einzelheft 7,99 EUR*
Keine Sekunde auf die neusten Nachrichten warten: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des Archäologie in Deutschland sofort nach dem Bestellen. Nutzen Sie dafür entweder direkt unsere Web-Bibliothek, laden Sie das epaper-Einzelheft als PDF herunter oder lesen Sie in der passenden App für Apple, Android oder Kindle. Und natürlich können Sie das epaper-Einzelheft auch verschenken wenn Sie möchten.

Exklusive Angebote & einzigartige Specials

Stöbern Sie im Archiv vonWeitere ältere Ausgaben
Archäologie in Deutschland - epaper
 

Vorteile, die Sie überzeugen

  • 6% pro Jahr sparen mit einem Abo
  • 30 Tage gratis
  • Geschenkurkunde mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    PayPal Sofortüberweisung SEPA VISA MasterCard

  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Archäologie in Deutschland - epaper (PDF) für iPhone & iPadArchäologie in Deutschland - epaper im Google Play StoreArchäologie in Deutschland - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Archäologie in Deutschland - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Archäologie in Deutschland - epaper die aktuelle Ausgabe 2/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Der Mensch im Mittelpunkt …

dieser Satz hört sich trivial an, liebe Leserinnen und Leser, er ist es aber nicht! Gerade heute und in dieser Ausgabe Ihrer AiD wird das wieder einmal ganz deutlich. An den zum Teil schon lange bekannten Fundplätzen und ihren Befunden und Funden, darunter besonders die menschlichen Überreste, lassen sich mit neuen Methoden fundamentale Fragestellungen der menschlichen Existenz neu betrachten. So wird Wissenschaft immer komplexer und bleibt dabei total spannend! Nehmen Sie das berühmte bandkeramische Erdwerk von Herxheim in der Südpfalz. Die kleingeschlagenen menschlichen Knochen aus den Gräbern scheinen von Menschenopfern zu stammen. Gibt es tatsächlich Hinweise auf Kannibalismus, und wie weit können wir heute vorgeschichtliche Rituale aus den Befunden rekonstruieren?

Ein anderer Aspekt menschlichen Verhaltens spiegelt sich in einem Befund aus der Turfan-Region in China. Bereits vor 2300 Jahren hat man dort einem erwachsenen Mann mit einer Beinbehinderung durch ein »Stelzbein« eine »Gehhilfe « angepasst. Einer der wenigen Belege für frühe Prothetik.

An diesen Beispielen wird bereits deutlich, welche wichtige Rolle die Anthropologie als »Lehre vom Menschen« für die Archäologie und die Auswertung der menschlichen Überreste spielt. Die Skelettreste lassen sich eben nicht nur im Hinblick auf Alter, Geschlecht und Körpergröße beurteilen. Heute spielen »paläopathologische « Fragen zu Krankheiten, Seuchen und anderen an den Knochen ablesbaren körperlichen Veränderungen eine ebenso wichtige Rolle. Eine davon ist etwa die Frage nach feststellbaren Gewalteinwirkungen. Besonders spannend erscheint die Analyse stabiler Isotope. Fragen zu Umwelteinflüssen, Wirtschaftsweise und Ernährung können auf diesen neuen methodischen Wegen beantwortet werden. Selbst große Gräberserien des Mittelalters und der frühen Neuzeit, wie die 3000 Bestattungen vom Berliner Petriplatz, geben durch detaillierte Analyse neue Einblicke in die Zusammensetzung der Stadtbevölkerung.

In den geschilderten methodischen Kontext gehört selbstverständlich noch die Genanalyse, die in diesem Heft keine Rolle spielt. Allerdings illustriert sie wie unsere Beiträge, dass die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Wissenschaften ein Grundpfeiler der modernen archäologischen Forschung ist.

Eine anregende Lektüre wünscht Ihnen

Ihr Matthias Knaut

Folgen Sie Archäologie in Deutschland - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Archäologie in Deutschland - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von Archäologie in Deutschland - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 2/2017 vom 15.03.2017
Erscheint 2-monatlich, 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format als PDF, online & per App lesen

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Archäologie und Kulturgeschichte

Archäologie und Kulturgeschichte hautnah erleben mit epapern & eAbos der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft. Jetzt kaufen – sofort im Web & per App lesen.

Stöbern Sie im Archiv von Archäologie in Deutschland - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Archäologie in Deutschland - epaper
Leser und Leserinnen, die Archäologie in Deutschland - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten