EN Bibliothek  Bibliothek Unsere Zertifikate für Ihre Sicherheit

Zeitschrift Archäologie in Deutschland - epaper

Mit AiD die Vergangenheit entdecken

 - mehr 
(2)
Leseprobe  
epaper-Abo
6 Ausgaben pro Jahr
44,99 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 5/2018 vom 14.09.2018
7,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 6/2018 ab 14.11.2018
7,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Archäologie in Deutschland - epaper 
Archäologie in Deutschland - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Archäologie in Deutschland - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo Archäologie in Deutschland 30 Tage gratis testen
  • 44,96 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Archäologie in Deutschland - epaper (PDF) für iPhone & iPadArchäologie in Deutschland - epaper im Google Play StoreArchäologie in Deutschland - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Archäologie in Deutschland - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Archäologie in Deutschland - epaper die aktuelle Ausgabe 5/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Die AiD im neuen Look

Liebe Leserinnen und Leser,

wie Sie bestimmt sofort bemerkt haben, erscheint die AiD nun in neuem Layout. Verlag und Herausgebern war es wichtig, der Zeitschrift ein klares und zeitgemäßes Erscheinungsbild zu geben. Die Reihenfolge der Beiträge hat sich etwas verändert, das Schriftbild ist moderner geworden und der Einstieg ins Titelthema prominenter gestaltet. Selbstverständlich bleibt der Inhalt unverändert, und die Wissenschaftler berichten weiterhin in gewohnter Weise »aus erster Hand« über die Neuigkeiten der Archäologie. Wir hoffen sehr, dass Ihnen unser neuer »Look« gefällt und sind auf Ihre Meinung gespannt.

Wie bisher bietet dieses Heft wieder zahlreiche interessante Beiträge und viele spannende Informationen. Im Titelthema, das nun nur noch »Thema« heißt, dreht sich alles um vor- und frühgeschichtliches Gold, dem sich die Autorinnen und Autoren unter verschiedenen Blickwinkeln nähern. Beleuchtet werden die potenziellen prähistorischen Goldlagerstätten, der bronzezeitliche Bergbau in Georgien während des 4. Jt. v. Chr., die berühmten Schätze aus Qatna oder aber die heraus ragende Goldschmiedekunst von Kelten und Wikingern. Der Schatzfund von Hiddensee zeigt beispielhaft die hohe Qualität des wikingerzeitlichen Goldschmucks, der heidnische und christliche Symbole vereint.

Nicht nach Gold, sondern nach Silber grub man im Mittelalter im Erzgebirge, einer der bedeutendsten mittelalterlichen Bergbauregionen Europas. Unser Beitrag fasst die zehnjährigen Forschungen im Erzgebirgsraum auf böhmischer und sächsischer Seite zusammen. Das Team des deutsch-tschechischen ArchaeoMontan-Projektes hat in dieser Zeit mit vielfältigen Untersuchungsansätzen bemerkenswerte Ergebnisse zum montankulturellen Erbe des 12. bis 16. Jh. erzielt. Enge grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf allen Ebenen, modernste Untersuchungs- und Dokumentationsmethoden und die großzügige Unterstützung durch EU-Fördermittel haben es ermöglicht, Teile dieses bedeutenden europäischen Erbes seit August 2018 auch museal in Dippoldiswalde zu präsentieren.

Nahezu 1000 Objekte harren aber noch ihrer Konservierung, und es bleibt abzuwarten, inwieweit es gelingt, dieses einmalige Erbe für die Nachwelt zu retten. Auch führen wir Sie nach Schottland zum römischen Militärlager von Ardoch, zu den spätantiken und frühmittelalterlichen Relikten im ungarischen Keszthely-Fenékpuszta oder sogar bis in die Karibik, wo die »Five Islands« – eine kleine Inselgruppe vor Port of Spain, der Hauptstadt von Trinidad und Tobago – näher unter sucht wurden. Ziel der Archäologen waren in erster Linie Quarantänestationen für indische Einwanderer sowie Auffanglager für Flüchtlinge aus Europa in den 1930er Jahren.

Ich wünsche Ihnen eine spannende und abwechslungsreiche Lektüre,

Ihre Regina Smolnik, Landesarchäologin von Sachsen
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Archäologie in Deutschland - epaper die aktuelle Ausgabe 5/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie Archäologie in Deutschland - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Archäologie in Deutschland - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Archäologie in Deutschland - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten.
Mehr zeigen

Steckbrief von Archäologie in Deutschland - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 5/2018 vom 14.09.2018
Nächste Ausgabe 6/2018 am 14.11.2018
Erscheint 2-monatlich , 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von Archäologie in Deutschland - epaper

Entdecken Sie mehr von "WBG"
TrustedShops Bewertung
3.00/5.0 
2 Produktbewertungen für Archäologie in Deutschland - epaper
Leser und Leserinnen, die Archäologie in Deutschland - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Ich kenne es vom Print her, da ich aber nur noch unterwegs bin war die eprint-Ausgabe für mich wichtig
25.02.2018

Archäologie in Deutschland Ausgabe 1-2016 lässt sich nicht herunterladen.
Verfasst von Melchior K. | Berlin | 25.10.2017
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.