Zeitschriften im Abo  Sport  JÄGER - epaper

Zeitschrift JÄGER - epaper

(3) 5.00/5.0

Zeitschrift für das Jagdrevier

 - mehr 
Einzelseiten kaufen  
Die besten Seiten von JÄGER - epaper jetzt für nur 0,25 EUR* entdecken
Angriff der Schadborstler: Albtraum jedes Pächters S.26
Angrillen! Gesmokter Frischling: Der Sommerhit für Jäger S.76
15 Jahre Wölfe: Totentanz im Revier - ein Waldbesitzer packt aus S.38
epaper-Abos
Hier das passende Abo wählen
3,49 - 34,99 EUR*
epaper-Geschenkabo
12 Ausgaben pro Jahr
34,99 EUR*
epaper-Geschenkabo34,99 EUR*
Ein epaper-Geschenkabo von JÄGER hat viele Vorteile: es schont die Umwelt und den Geldbeutel, landet immer automatisch beim Beschenkten und verlängert sich automatisch nach einem Jahr. Besonders gut: Sie können den Starttermin selbst festlegen und bekommen eine Urkunde zum Überreichen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 5/2017 vom 13.04.2017
3,99 EUR*
epaper-Einzelheft 3,99 EUR*
Keine Sekunde auf die neusten Nachrichten warten: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des JÄGER sofort nach dem Bestellen. Nutzen Sie dafür entweder direkt unsere Web-Bibliothek, laden Sie das epaper-Einzelheft als PDF herunter oder lesen Sie in der passenden App für Apple, Android oder Kindle. Und natürlich können Sie das epaper-Einzelheft auch verschenken wenn Sie möchten.

Exklusive Angebote & einzigartige Specials

epaper-Abo exklusiv für Print-Abonnentenepaper-Abo für Abonnenten
(12 Ausgaben)
7,92 EUR*
epaper-Abo exklusiv für Print-Abonnenten
epaper-Abo für Abonnenten
7,92 EUR*
Wenn Sie bereits die gedruckte Ausgabe von JÄGER abonniert haben, können Sie hier zusätzlich das epaper-Abo [gratis/ verbilligt] abschließen. Dafür benötigen Sie nur Ihre Abo-Nummer. Wenn Sie ein epaper-Abo exklusiv für Print-Abonnenten kaufen, können Sie absolute Lesefreiheit genießen: Einmal bezahlen, ohne zusätzliche Kosten im Web, in der App oder als downloadbares PDF lesen.
Stöbern Sie im Archiv vonWeitere ältere Ausgaben
JÄGER - epaper
 

Mit Gutscheincode einkaufen

Vorteile, die Sie überzeugen

  • Gratis Zugang zu JÄGER Prime für Abonnenten
  • 27% pro Jahr sparen mit einem Abo
  • 30 Tage gratis
  • Geschenkurkunde mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    PayPal Sofortüberweisung SEPA VISA MasterCard

  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Jäger - epaper (PDF) für iPhone & iPadJÄGER - epaper im Google Play StoreJÄGER - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von JÄGER - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift JÄGER - epaper die aktuelle Ausgabe 5/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Kulinarische Botschafter

Wer in einem norddeutschen Landgasthof Wild bestellt, ist entweder Idealist – oder in der Speisekarte verrutscht. Ich weiß, wovon ich rede. Ich habe es schon unzählige Male probiert. Und noch immer werden meine schlimmsten Befürchtungen konsequent übertroffen von dem, was da so aus der Kombüse kommt.

In aller Regel reicht ein leicht angeduselter Kellner im nassgeschwitzten Kurzarmhemd Knorpelgulasch vom rauschigen Gatterkeiler, eine geschmackliche Melange irgendwo zwischen Fahrradreifen, Hagopur und Brühwürfel. Die Druidenküche serviert anbei wahlweise verkochte Fertigspätzle oder komatösen Tütenknödel. Spätestens beim „Rotkohl“, dessen Aggregatzustand an „Flambix Sicherheitsbrennpaste“ erinnert, weiß man wieder, wo man is(s)t: in der norddeutschen Tiefebene, kulinarische Heimat der Kohlroullade, Epizentrum des Labskaus. Das gilt beileibe nicht für alle, aber doch für viele Dorfkrüge in unseren Breitengraden. Und lässt sich keineswegs vergleichen mit der hochentwickelten Esskultur in den Wirtshäusern Süddeutschlands, Österreichs oder der Schweiz.

Doch zum Thema: Dem ungebrochenen Trend zu hinterhältiger Wildbret-Entwertung in vielen Gasthöfen zum Trotz steigt die Nachfrage nach Rehkeule und Hirschrücken hierzulande jährlich an. Und auch immer weniger Jäger lassen ihren Fasan vorm Verzehr vom Bindfaden gammeln oder beizen ihren Rehrücken in saurer Milch. Es gibt einen Grill- und Räuchertrend unter uns. Zudem wird Wild in hippen Großstadtvierteln immer beliebter. Und endlich wächst unter uns Jägern das Bewusstsein für die Bedeutung des Wildbrets als eine für die Jagd elementare Daseinsberechtigung. Was hält den Wildboom noch auf? Warum sind etwa britische Fernsehköche längst auf den Zug aufgesprungen, aber deutsche nicht? Warum sind weder Mälzer, noch Hennsler, noch Lafer „geoutete“ Fleischjäger und grillen endlich Wild?

Vermutlich trauen sie sich nicht. Vermutlich hat man in unserer politisch korrekten Medienlandschaft noch immer Angst vor der Wahrheit: Nachhaltiges, gesundes, leidfrei produziertes Fleisch gibt’s nur in heimischen Revieren. Es wird Zeit, diese Wahrheit ans Licht zu bringen. Ab sofort nimmt Ihr JÄGER das Heft in die Hand. Wildbret muss zum Aushängeschild der Jagd werden – zum Premium-Label – und wir alle zu seinen Mitarbeitern. Ab sofort wollen wir daher gemeinsam drauflos garen, braten und grillen, dass die Schwarte kracht! Unsere ersten Selbstversuche finden Sie in diesem Heft auf Seite 76 mehr : „Gesmokte Frischlingskeule Dr. Krüger“ – inszeniert von JÄGER-Fotografin Pauline von Hardenberg.

Schicken auch Sie uns Ihre besten Rezepte, schönsten Fotos – wir zahlen für jede Veröffentlichung eine Prämie von 50 Euro – und kochen die besten Gerichte nach! Sie finden Ihre Ideen anschließend wahlweise im JÄGER, auf Facebook, auf jaegermagazin.de oder Instagram wieder. Denn wenn wir weder von den Medien noch der Gastronomie Schützenhilfe erwarten können, müssen wir eben selbst kulinarische Botschafter der Jagd werden. Sie hat es verdient.

Ihr Lucas v. Bothmer

Folgen Sie JÄGER - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von JÄGER - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von JÄGER - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 5/2017 vom 13.04.2017
Erscheint monatlich, 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format als PDF, online & per App lesen
Kategorie Sportmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Im Abo und als epaper lesen:

Im Abo & als epaper: Hobby Magazine für Reiter, Jäger, Angler, Piloten, Golfer, Fotografen, Meer-Verliebte, Tennisspieler, Gärtner und Familienmenschen.
TrustedShops Bewertung
5.00/5.0 
3 Produktbewertungen für JÄGER - epaper
Leser und Leserinnen, die JÄGER - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Sehr informativ, aussagekräftig und interessant.
Verfasst von R M. | Stuttgart | 23.03.2017

Hatte diese Zeitung jahrelang als Printausgabe. Die alten Zeitungen stapeln sich bis an die Decke. E-Paper ist praktischer.
02.08.2016

Gute Mischung der Themen.
20.06.2016
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Schnelle und unkomplizierte Abwicklung. Gerne wieder.
25.04.2017  
ok ok
25.04.2017  
hat alles gut geklappt
25.04.2017  
Sehr gut
25.04.2017