Lesezeit ca. 8 Min.
arrow_back

Die besten Plätzchen der Welt


Logo von Living at Home Spezial
Living at Home Spezial - epaper ⋅ Ausgabe 35/2022 vom 19.10.2022

weihnachtskekse

Cashew-Florentiner

Artikelbild für den Artikel "Die besten Plätzchen der Welt" aus der Ausgabe 35/2022 von Living at Home Spezial. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Living at Home Spezial, Ausgabe 35/2022

Ganz ohne Mehl, dafür mit vielen Mandeln und Cashewkernen knusperzart gebacken und mit Zartbitterschokolade verziert, werden unsere Florentiner zur Verführung im Quadrat.

Schneeflocken

Zum Aufessen eigentlich viel zu schade – wie gut, dass sich die Lebkuchen auch prima als Baumanhänger eignen. Aber wenn man einmal gekostet hat, geht der Baum vermutlich doch leer aus ...

Mokka-Busserl

Wer es nicht so süß mag, wird begeistert sein: Espressopulver und Zartbitterschokolade machen den nussigen Teig schön herb, die Espressobohne ist das hübsche i-Tüpfelchen.

Knusper-Nussrauten

Nussecken dürfen in keiner Keksdose fehlen. Unsere Neuinterpretation des Klassikers glänzt mit Nusskrokant, Kürbiskernen und Sesam auf zartem Mürbeteig.

Santa liebt es süß

Wespennester

Orientalisch gewürzte Baiserwölkchen mit Marzipan und Pistazien – da schwebt man nach dem ersten Biss im ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Living at Home Spezial. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 35/2022 von Die köstliche Festsaison kann beginnen .... Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die köstliche Festsaison kann beginnen ...
Titelbild der Ausgabe 35/2022 von BERGFEST. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BERGFEST
Titelbild der Ausgabe 35/2022 von Weiße Pracht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Weiße Pracht
Titelbild der Ausgabe 35/2022 von SAISON FÜR MARONEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SAISON FÜR MARONEN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
WELCOME TO LONDON
Vorheriger Artikel
WELCOME TO LONDON
Kleine Heinzelmännchen
Nächster Artikel
Kleine Heinzelmännchen
Mehr Lesetipps

... siebten Himmel.

Aprikosen-Pistazien-Cantuccini

Üppige Preziosen für den bunten Teller

Die Cantuccini haben wir mit Pistazien, Limetten und fruchtigen Aprikosen gespickt, dann in weiße Schokolade getaucht – eine moderne Abwandlung des italienischenTraditionsgebäcks.

Schoko-Sesam-Cookies

Gruß aus der Levante-Küche des Nahen Ostens: Tahin und Sesam geben der Haferflockenmasse einen orientalischen Anstrich, Schokolade und etwas Fleur de Sel sind hier das Highlight.

Kardamom-Schokostangen

Naschwerk mit dunklen Seiten – zum Reinbeißen!

ZUM DAHIN-SCHMELZEN

Kuvertüre – auch Backschokolade genannt – enthält etwas mehr Kakaobutter und weniger Zucker als Tafelschokolade und lässt sich daher besser schmelzen. Sie wird gern als Glasur benutzt.

Aus luftiger Mandel-Eiweiß-Masse, mit Zartbitterkuvertüre überzogen und Kakaobohnensplittern bestreut, sind die Stangen ein feiner Leckerbissen zur Teezeit.

Nürnberger Makronen

Weniger bekannt als die berühmten Lebkuchen, aber ebenso traditionell: Eiweiß, Zucker und Mandeln stecken drin – und kein Gramm Mehl. Johannisbeergelee setzt einen kleinen Farbakzent.

CASHEW-FLORENTINER

FÜR CA. 70 STÜCK

150 g ungeröstete, ungesalzene Cashewkerne

225 g Schlagsahne

100 g Butter

200 g Zucker

1 Tl gemahlener Zimt

100 g Honig

200 g Mandelblättchen

75 g Zartbitterkuvertüre

1Cashewkerne mittelgrob hacken. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen.

2Sahne, Butter, Zucker, Zimt und Honig in einem Topf verrühren und aufkochen. Bei starker Hitze 4–5 Minuten offen kochen lassen, bis die Masse goldbraun ist. Mandelblättchen und Cashews unterrühren und weitere 2–3 Minuten köcheln lassen.

3Die Masse gleichmäßig auf dem Backpapier verstreichen und auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten hellbraun backen. Herausnehmen und auf dem Blech ganz abkühlen lassen. Vom Backpapier lösen und mit einem großen Messer in 4 cm große Quadrate schneiden.

4Die Kuvertüre grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Die Florentiner mit dünnen Schokoschlieren verzieren.

TIPP

Luftdicht gelagert halten sich die Florentiner mindestens 2 Wochen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 40 MINUTEN

PLUS KÜHLZEIT

NÄHRWERT: 72 KCAL/STÜCK

SCHNEEFLOCKEN

FÜR CA. 40 STÜCK

Für den Lebkuchenteig:

125 g milder, flüssiger Honig

125 g Zucker

50 g Butter

350 g Mehl

1 Tl Backpulver

2 Tl Lebkuchengewürz

1 Tl gemahlener Zimt

1 Ei (Kl. M)

Für die Verzierung:

1 Eiweiß (Kl. M, ca. 30 g)

1 Tl Zitronensaft ca.

150 g Puderzucker, gesiebt

außerdem:

verschiedene Schneeflocken-Ausstecher (siehe Foto)

1Für den Lebkuchenteig Honig, Zucker und Butter bei kleiner bis mittlerer Temperatur erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Mischung lauwarm abkühlen lassen.

2Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und Zimt mischen. Mit dem Ei gründlich unter die Honig-Mischung kneten. Teig auf bemehlter Fläche ca. 3 mm dünn ausrollen, Schneeflocken ausstechen und auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen. Auf mittlerer Schiene ca. 8 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

3Für die Verzierung Eiweiß mit Zitronensaft steif schlagen, Puderzucker zugeben und weiterschlagen, bis der Guss dickflüssig ist und glänzt. In einen kleinen Gefrierbeutel füllen und eine sehr kleine Ecke abschneiden. Die Plätzchen mit dem Guss verzieren. Gut durchtrocknen lassen.

TIPP

Luftdicht gelagert halten sich die Schneeflocken 2–3 Wochen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 40 MINUTEN

PLUS BACKZEIT

NÄHRWERT: 72 KCAL/STÜCK

MOKKA-BUSSERL

FÜR CA. 45 STÜCK

100 g Zartbitterschokolade (70 % Kakao)

200 g gemahlene Haselnüsse

100 g gemahlene Mandeln

40 g Mehl

2 Tl lösliches Espressopulver

3 Eiweiß (Kl. M)

1 Tl Zitronensaft

100 g Zucker

100 g Zartbitter-Kuvertüre ca.

45 Espressobohnen

1Schokolade fein reiben. Mit Haselnüssen, Mandeln, Mehl und Espressopulver vermischen.

2Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Eiweiß mit Zitronensaft sehr steif schlagen. Zucker zugeben und weiterrühren, bis der Eischnee cremig ist. Nuss-Mischung behutsam unterrühren. Von der Masse teelöffelgroße Mengen abnehmen, mit angefeuchteten Händen zu Kugeln rollen und auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen. Auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen

3Die Kuvertüre fein hacken und über einem heißen Wasserbad langsam schmelzen lassen. Jeweils einen Tupfen Kuvertüre auf die Plätzchen geben und eine Espressobohne daraufsetzen. Fest werden lassen.

TIPP

Die Busserl halten sich in einer luftdichten Dose gelagert 2–3 Wochen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 35 MINUTEN

PLUS BACKZEIT

NÄHRWERT: 80 KCAL/STÜCK

KNUSPER-NUSSRAUTEN

FÜR CA. 60 STÜCK

325 g Mehl

275 g Zucker Salz

2 Eier (Kl. M)

300 g kalte Butter

250 g Nusskernmischung, grob gehackt

25 g Kürbiskerne

25 g Sesamsamen

50 g Aprikosen-Fruchtaufstrich ca.

1 Tl Fleur de Sel

1Mehl als Häufchen auf die Arbeitsfläche geben. Mulde hineindrücken, 100 g Zucker und 1 Prise Salz darüberstreuen, die Eier hineingeben. 125 g Butter in Flöckchen auf dem Rand verteilen. Alle Teigzutaten vom Rand aus mit den Händen rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig in Folie gewickelt 1 Stunde kalt stellen.

2Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Restliche Butter schmelzen, den übrigen Zucker einrühren. Gehackte Nüsse, Kürbiskerne und Sesam unterrühren und einmal kurz aufkochen lassen.

3Den Teig auf einem Bogen Backpapier 3–4 mm dünn ausrollen, dabei einen kleinen Rand frei lassen. Den Teig mit Backpapier auf ein Blech legen und dünn mit Fruchtaufstrich bestreichen. Die Nussmasse darauf verstreichen. Dünn mit Fleur de Sel bestreuen. Auf der mittleren Schiene 18–20 Minuten goldbraun backen.

4Blech aus dem Ofen nehmen, ca. 30 Minuten abkühlen lassen, dann die Teigplatte in ca. 4 x4 cm große Rauten schneiden.

TIPP

In einer Blechdose gelagert halten sich die Knusper-Nussrauten 1–2 Wochen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 40 MINUTEN

PLUS KÜHL-UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 112 KCAL/STÜCK

WESPENNESTER

FÜR CA. 60 STÜCK

100 g Marzipanrohmasse

200 g Mandelstifte

2 Eiweiß (Kl. M) Salz

150 g Puderzucker

je 1 Tl gemahlener Kardamom, gemahlene Nelken und Zimtpulver

50 g gehackte Pistazienkerne

1Marzipanrohmasse mindestens 40 Minuten gefrieren. Inzwischen Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze goldgelb rösten, dabei häufiger umrühren. Herausnehmen und auf einem Teller abkühlen lassen. Marzipan grob reiben.

2Den Ofen auf 150 Grad (Umluft 140 Grad) vorheizen. Eiweiß mit 1 Prise Salz sehr steif schlagen. Puderzucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Eischnee ganz dick und glänzend ist. Kardamom, Nelken und Zimt unterrühren. Mandeln, Pistazien und Marzipan mit einem Teigspatel unterheben.

3Mit zwei Teelöffeln kleine Teighäufchen auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen, dabei etwas Abstand zwischen den Häufchen lassen. Auf mittlerer Schiene 15–20 Minuten backen, sodass sie leicht Farbe annehmen. Herausnehmen und auf Kuchengittern abkühlen lassen.

TIPP

In Blechdosen gelagert halten sich die Wespennester ca. 2 Wochen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 30 MINUTEN

PLUS GEFRIER-UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 75 KCAL/STÜCK

APRIKOSEN-PISTAZIEN-CANTUCCINI

FÜR CA. 35 STÜCK

2 Biolimetten

75 g getrocknete Aprikosen

75 g ungesalzene Pistazienkerne

125 g Mehl

1 Msp. Backpulver

Salz

½ Tl gemahlene Vanille

1 Ei (Kl. M)

100 g Zucker

25 g kalte Butter

150 g weiße Kuvertüre

1Für den Teig die Schale von 1 Limette fein abreiben. Aprikosen fein, Pistazienkerne grob hacken. Mehl, Backpulver, Limettenschale, 1 Prise Salz und Vanille auf der Arbeitsfläche mischen. In die Mitte eine Mulde drücken, Ei und Zucker hineingeben. Butter in Flöckchen auf dem Rand verteilen. Den Teig mit einem großen Messer durchhacken, bis Streusel entstehen, Aprikosen und Pistazien zugeben und alles mit den Händen rasch zu einer glatten Teigkugel formen.

2Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Aus dem Teig 3 Rollen à ca. 3 cm ø formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Teigrollen auf der mittleren Schiene ca. 20 Minuten goldgelb backen. Aus dem Backofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.

3Die Teigrollen mit einem scharfen Messer schräg in 1 cm breite Scheiben schneiden und mit einer Schnittseite wieder auf das Blech legen. Weitere 8–10 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4Kuvertüre grob hacken und über einem warmen Wasserbad bei sanfter Hitze schmelzen lassen. Die Schale der zweiten Limette fein abreiben. Cantuccini knapp zur Hälfte in die Kuvertüre eintauchen, mit Limettenschale bestreuen, auf Backpapier legen und fest werden lassen.

TIPP

Luftdicht gelagert halten sich die Cantuccini mindestens 2 Wochen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 45 MINUTEN

PLUS BACKZEIT

NÄHRWERT: 75 KCAL/STÜCK

SCHOKO-SESAM-COOKIES

FÜR CA. 35 STÜCK

150 g Zartbitterschokolade (70 % Kakao)

100 g Tahin (Sesammus)

50 g weiche Butter

50 g Ahornsirup

100 g Rohrzucker

1 Ei (Kl. M)

1 Eigelb (Kl. M)

50 g Weizenvollkornmehl

75 g zarte Haferflocken

1 ½ Tl Backpulver

½ Tl gemahlener Sternanis oder Zimt

Salz

2 El helle Sesamsaat Fleur de Sel

1Den Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Schokolade sehr gleichmäßig grob hacken, 2 El abnehmen und beiseitestellen. Tahin, Butter, Sirup und Rohrzucker in einer Schüssel verquirlen, dann Ei und Eigelb unterrühren. Mehl, Haferflocken, Backpulver, Sternanis und 1 Prise Salz mischen und mit der gehackten Schokolade unter den Teig rühren. Abgedeckt 30 Minuten kalt stellen.

2Jeweils 1 gut gehäuften Teelöffel Teig mit Abstand auf zwei mit Backpapier belegte Bleche setzen. Beiseite gestellte Schokolade kuhfleckenartig darauf verteilen, leicht festdrücken und mit etwas Sesam bestreuen. Auf der mittleren Schiene nacheinander 8–10 Minuten backen. Die Cookies müssen sich in der Mitte noch etwas weich anfühlen, sie werden beim Abkühlen fester. Herausnehmen, mit ein wenig Fleur de Sel bestreuen und auf den Blechen ganz abkühlen lassen.

TIPP

Luftdicht gelagert halten sich die Cookies ca. 2 Wochen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 25 MINUTEN

PLUS KÜHL-UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 86 KCAL/STÜCK

KARDAMOM-SCHOKOSTANGEN

FÜR 70 STÜCK

8 Kardamomkapseln

150 g Zucker

1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

175 g fein gemahlene, blanchierte Mandeln

20 g echter Kakao, gesiebt

3 Eiweiß (Kl. M)

Salz

1 Tl Zitronensaft

120 g Zartbitterkuvertüre, grob gehackt

3 El Kakaobohnensplitter, z. B. über

außerdem:

Mörser, Spritzbeutel mit

Lochtülle à 1 cm ø

1Auf die Rückseite von zwei Bögen Backpapier mit einem wasserfesten Stift 7 cm lange waagerechte Linien im Abstand von 2 cm ziehen, zwei Bleche damit belegen. Kardamomkapseln im Mörser grob zerstoßen, die festen Kardamomschalen entfernen, die schwarzen Samen fein mahlen.

2Zucker mit Vanillezucker mischen. Mandeln und Kakao mischen. Eiweiß mit 1 Prise Salz und Zitronensaft steif schlagen, dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen, bis der Eischnee glänzt und Spitzen zieht. Kardamom unterrühren. Mandel-Kakao-Gemisch vorsichtig unterheben und die Masse in den Spritzbeutel füllen. Zwischen den Linien auf dem Backpapier in leichten Wellen 7 cm lange Streifen spritzen. Nacheinander auf mittlerer Schiene 20–25 Minuten backen. Vorsichtig, evtl. mit einem Messer vom Backpapier lösen. Die Kardamom-Schokostangen auf einem Gitter abkühlen lassen.

3Kuvertüre über einem heißen Wasserbad langsam schmelzen. Die Stangen jeweils zur Hälfte hineintauchen und mit Kakaosplittern bestreuen. Auf einem Gitter trocknen lassen.

TIPP

In Blechdosen gelagert halten sich die Schokostangen ca. 2 Wochen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 25 MINUTEN

PLUS BACKZEIT

NÄHRWERT: 36 KCAL/STÜCK

NÜRNBERGER MAKRONEN

FÜR CA. 50 STÜCK

450 g ungeschälte Mandelkerne

200 g Zucker

Salz

3 Eiweiß (Kl. M)

80 g Rotes Johannisbergelee

außerdem:

Spritzbeutel mit mittelgroßer Lochtülle à 1,5 cm ø

1Für die Verzierung 200 g Mandeln in einem Topf mit Wasser bedecken und aufkochen. Vom Herd nehmen, 10 Minuten ziehen lassen und abgießen. Die lauwarmen Mandeln aus den Häutchen drücken und längs halbieren.

2Für den Makronenteig die übrigen Mandeln und den Zucker in einem Blitzhacker sehr fein mahlen. Den Mandelzucker, 1 Prise Salz, Eiweiß und 50 g Johannisbeergelee in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erhitzen (die Masse soll sich heiß anfühlen, darf aber nicht kochen). Den Topf vom Herd nehmen und die Makronenmasse in eine hitzebeständige Schüssel umfüllen. Abkühlen lassen.

32–3 Bleche mit Backpapier belegen. Die Makronenmasse in den Spritzbeutel füllen. Je 3 kleine Tupfen Teig als Dreieck auf das Papier spritzen. Auf jeden Tupfen ½ Mandel setzen. Die Makronen bei Raumtemperatur mindestens 4 Stunden trocknen lassen.

4Den Ofen auf 210 Grad (Umluft 190 Grad) vorheizen und die Makronen nacheinander auf mittlerer Schiene ca. 5 Minuten goldbraun backen. Makronen auf dem Backpapier vollständig auskühlen lassen.

5Das restliche Gelee unter Rühren erhitzen. Mit einem kleinen Teelöffel in die Mitte jeder Makrone je 1 Geleetropfen geben.

TIPP

Die Makronen halten sich luftdicht gelagert ca. 4 Wochen.

ZUBEREITUNGSZEIT: CA. 1 STUNDE, 30 MINUTEN

PLUS TROCKEN-UND BACKZEIT

NÄHRWERT: 73 KCAL/STÜCK