Lesezeit ca. 4 Min.

Edle Komposysteme


Logo von Car & Hifi
Car & Hifi - epaper ⋅ Ausgabe 4/2022 vom 01.06.2022

Serientest

Audio System HX 100 Phase Evo3 HX 130 Phase Evo3 HX 165 Phase Evo3

HX 100/130/165 Phase Evo3 – neue Top-Systeme von Audio System

Artikelbild für den Artikel "Edle Komposysteme" aus der Ausgabe 4/2022 von Car & Hifi. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Car & Hifi, Ausgabe 4/2022

Wir schreiben das Jahr 2019, als Audio System die Evo2-Entwicklungsstufe der Edellautsprecher HX Phase vorstellte. Die Evo3 sind jetzt brandneu und weit mehr als „nur“ eine Weiterentwicklung. Die Familie besteht aus drei Komposystemen in den Größen 100, 130 und 165 Millimeter, weiterhin sind alle Chassis auch einzeln erhältlich, so dass sich bequem Aktivsysteme zusammenstellen lassen, ohne die teuren Frequenzweichen mitbezahlen zu müssen. Für Dreiwegesysteme gibt es auch den passenden Mitteltöner in Form des EX 80 Phase Evo3, der die gleichen Konstruktionsmerkmale wie die anderen Konustöner aufweist. Weiterhin gibt es als Zubehör das ALU-EGG HS 30 Phase, ein Alugehäuse für den Hochtöner, mit dem sich dieser an der A-Säule oder am Armaturenbrett installieren ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Car & Hifi. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Branchenmesse 2022. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Branchenmesse 2022
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von WiFi-Mediacenter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WiFi-Mediacenter
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Android Auto wireless. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Android Auto wireless
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Camper-Navigation. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Camper-Navigation
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Sound Upgrade für den VW Bus
Vorheriger Artikel
Sound Upgrade für den VW Bus
Top-Klang mit 10er-Kompo
Nächster Artikel
Top-Klang mit 10er-Kompo
Mehr Lesetipps

... lässt.

Unsere drei Kompos HX 100 Phase Evo3, HX 130 Phase Evo3 und HX 165 Phase Evo3 kommen mit dem gleichen Hochtöner und der gleichen Frequenzweiche. Auch die Preise sind gleich, da es nicht weniger aufwendig ist, einen 10er zu bauen als einen Lautsprecher mit etwas größeren Bauteilen. Bei den Evo3 gleich geblieben ist der Hochtöner HS 30 Phase, der sofort durch seine schiere Grö- ße auffällt. Er ist mit 54 Millimeter Einbaudurchmesser und 27 Millimetern Einbautiefe ein echter Klopper, dafür belohnt er die Einbaumühen jedoch mit handfesten Vorteilen.

Seine riesige 31-Millimeter Membran verschiebt nach Hochtönermaßstäben jede Menge Luft, und zusammen mit dem sehr großzügigen Koppelvolumen ergeben sich gerade für Zweiwegesysteme ordentliche Dynamikund Pegelreserven. Die Frequenzweiche ist ebenfalls in ihren Grundzügen bekannt, sie erhielt jedoch eine neue Bestückung und verfügt über einen Hochtonschutz. Dieser ist bei der edlen FWHX jedoch nicht mit einem PTC-Element auf Halbleiterbasis realisiert, sondern in Form einer Soffittenbirne. Das hat den Vorteil, dass es kein Problem ist, wieder in den Ursprungszustand zurückzugelangen und außerdem erfolgt die Pegelabsenkung des Hochtöner sehr „analog“ und stufenlos, was klanglich angenehm ist. Als eine von vielen Schaltmöglichkeiten lässt sich die Soffitte auch überbrücken. Ebenfalls schaltbar sind die drei Pegelwiderstände des Hochtöners und die drei unterschiedlich großen Kondensatoren des Hochpasses. So lassen sich viele Trennfrequenzen und Pegel realisieren. Dies alles geschieht mit erstklassigen, dicken und kontaktsicheren Jumpern. Im Tieftonzweig lässt sich zwischen 6 und 12 dB Trennung wählen, indem der Querkondensator geschaltet wird, und unabhängig davon lässt sich eine RC-Glied zur Impedanzlinearisierung zuschalten. So funktioniert die FWHX nicht nur mit unseren drei Kompos, sondern sie kann auch Doppelwoofersysteme ansteuern.

Komplett neu kommen in der Evo3-Version die Konustöner. Einzig der Korb des 16ers ist für gut befunden worden, alles andere ist komplett neu. Hervorstechendstes Merkmal ist ganz klar die neue Phase-plug, die nicht mehr die bekannte „Bullet“-Form hat, sondern kegelförmig spitz zuläuft. Wie immer bei Phase-plugs in Konusmembranen hat sie nichts mit der Phase zu tun, sondern wirkt eher als Kühlkörper und als eine Art Kurzschlusskappe auf dem Polkern. Die Schwingspulenabmessungen geben sich recht bescheiden, Die Spulen haben bei 10er und 13er 25

Millimeter Durchmesser, beim 8er sind es 19 und der 16er ist auch nur mit einer 32er Spule bestückt. Das entspricht nebenbei genau der Vorgänger und deutet darauf hin, dass Audio System nach wie vor höchsten Wert auf SQ legt und nicht auf den SPL-Zug aufspringt. Die kleineren Töner bis zum Mitteltöner bekommen neue wunderschöne Alu-Druckgusskörbe, die nicht nur toll aussehen, sondern luftig und stabil zugleich sind. Bei den Antrieben setzt man komplett bei allen Chassis auf Neodym, hier wurde damit kräftig aufgewertet. Kurschlussringe im Antrieb lassen sich nicht ausmachen, dafür gibt‘s ja die Phase-plugs. Und schließlich begrüßen wir bei allen eine neue Membrangeneration, hier geht es weg vom Aluminium hin zu weniger Härte, dafür mehr in- nerer Dämpfung. Was das Membranmaterial genau ist, lässt sich schwer sagen, es geht in Richtung High-Tech-Papier-Compound mit einer Faservorderseite – das Pendel schwingt zurück in Richtung Papier.

Messungen und Sound

Bei den Parametern sorgt das Neodym für brutal starke Antriebe, eher weiche Aufhängungen der Membranen sorgen für niedrige Resonanzfrequenzen. Die Messungen bescheinigen dem Hochtöner einen ausge- dehnten Frequenzbereich, der sehr beachtlich für die große Membran ausfällt. Weniger verwunderlich sind seine extrem niedrigen Verzerrungen – er muss sich ja nicht anstrengen. Die Tiefmitteltöner laufen ebenfalls sehr gut, mit Ausnahme des 16ers. Der leistet sich eine relativ „ungebügelte“ Membranresonanz bei 3 kHz, weil deren Frequenz mit dem Aufschwingbereich des 12-dB-Tiefpasses der Weiche zusammenfällt. 10er und 13er laufen ohne Tadel, und auch das Verzerrungsverhalten aller Tiefmitteltöner ist ok.

Klanglich taucht man mit den HX Phase Evo3 in eine neue Welt ein. Die Audio Systems klingen durch die Bank angenehm musikalisch und perfekt ausbalanciert. Die Wiedergabe von Klangfarben gelingt mit Bravour, es scheint ein leichtes zu sein, Stimmen und Instrumenten den typischen Sound zu entlocken. Richtig straff und ultraknackig wird‘s im Bassbereich. Präzise Basshämmer kommen ungefiltert ans Ohr und jegliche Basssounds werden mit bester Präzision reproduziert. Der 10er hält sich mit seiner kleinen Membran zurück, doch auch 13er und 16er freuen sich über Subwooferunterstützung, die in dieser Klasse wohl selbstverständlich ist. In Sachen Tiefgang hält der 13er mit dem 16er mit, nur beim Pegel behält der größte Töner naturgemäß die Nase vorn. Insgesamt sind die HX Phase Evo3 eine ganze Ecke audiophiler geworden -Schönhören bei Audio System? Kein Problem.

Fazit Die mit Ausnahme der Avalanche-Serie Top-Linie HX Phase ist in der neuen Evo3-Ausprägung mehr denn je eine Lautsprecherserie auf höchstem Niveau. Wer über das nötige Kleingeld verfügt, bekommt bei Chassis und Weiche außergewöhnlich guten Stoff.

Elmar Michels