Lesezeit ca. 9 Min.
arrow_back

Omas Landkuchen: einfach herrlich!


Logo von Landbäckerei
Landbäckerei - epaper ⋅ Ausgabe 1/2023 vom 11.01.2023

Landbäckerei KLASSIKER

Artikelbild für den Artikel "Omas Landkuchen: einfach herrlich!" aus der Ausgabe 1/2023 von Landbäckerei. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Apfelkuchen mit Baiser und Mandeln

Süßer Teig, mit Zimt verfeinerte Äpfel, luftiges Baiser und knusprige Mandeln: Hier ist eine Schicht leckerer als die andere!

Rezept auf Seite 14

Eierlikörkuchen mit Pistazien

Er ist im Handumdrehen zubereitet und kommt immer gut an: der fluffige Kastenkuchen mit Schwips.

Rezept auf Seite 14

Mit Cranberrys und Kardamom verfeinert!

Hefezopf mit Müsli

Die Müslimischung und geröstete Mandeln sorgen für einen feinen Biss im weichen Hefekuchen.

Rezept auf Seite 15

Der Hingucker bei jeder Gebur tstagsfeier

Birne-Helene-Torte

Ein Kunstwerk mit hochfeinen Birnenspalten und einer cremigen Schokomousse – zum Niederknien!

Rezept auf Seite 15

Apfelkuchen mit Baiser und Mandeln

Zutaten für 16 Stücke

Für den Teig:

? 300 g Mehl

? ½ Päckchen Backpulver

? 180 g Butter

? 100 g Zucker

? 1 Päckchen Vanillezucker

? 4 Eigelb

Für den Belag:

? 1,5 kg Äpfel

? 1 TL

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Landbäckerei. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2023 von Neues Jahr, neuer Look!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neues Jahr, neuer Look!
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von Gewusst, wie: unsere Backtipps. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gewusst, wie: unsere Backtipps
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von „Backen ist so viel einfacher als du denkst!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Backen ist so viel einfacher als du denkst!“
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von Energiespartipps aus der Dr.-Oetker-Versuchsküche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Energiespartipps aus der Dr.-Oetker-Versuchsküche
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Energiespartipps aus der Dr.-Oetker-Versuchsküche
Vorheriger Artikel
Energiespartipps aus der Dr.-Oetker-Versuchsküche
Prächtige Kuppeltorte mit Beeren beeindruckt die Jury
Nächster Artikel
Prächtige Kuppeltorte mit Beeren beeindruckt die Jury
Mehr Lesetipps

? 2 TL + 120 g Zucker

? 4 Eiweiß

? 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Zum Verzieren:

? Mandelblättchen

? Puderzucker

1. Für den Teig: Boden einer Springform (26 cm Ø) fetten. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und ca. 60 Minuten in den Kühlschrank stellen.

2. Für den Belag: Äpfel schälen und grob raspeln. Zimtpulver und 2 TL Zucker zugeben und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

3. Boden der Springform mit 2/3 des Teigs auskleiden, den Rest wieder kühlen. Die Apfelraspel daraufgeben.

4. Eiweiß mit 120 g Zucker zu einem festen Eischnee schlagen. Puddingpulver auf den Eischnee sieben und vorsichtig unterheben. Eiweißmasse gleichmäßig auf den Äpfeln verstreichen. Restlichen Teig raspeln und auf der Eiweißmasse verteilen.

5. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 °C 45-50 Minuten backen. Den Kuchen nach dem Backen in der Form auskühlen lassen. Springformrand vorsichtig entfernen

6. Zum Verzieren: Die Mandelblättchen nach Belieben verteilen und mit Puderzucker bestäuben.

Eierlikörkuchen mit Pistazien

Zutaten für 15 Stücke

Für den Teig:

? 125 g Weizenmehl

? 125 g Speisestärke

? 4 TL Backpulver

? 250 g Puderzucker

? 2 Päckchen Vanillezucker

? 250 ml Speiseöl

? 250 ml Eierlikör

? 5 Eier

Zum Verzieren:

? 100 g Puderzucker

? EL Eierlikör

? 1 EL gehackte Pistazien

1. Eine Kastenform (30 x 11 cm) oder Gugelhupfform (24 cm Ø) fetten und mehlen. Den Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen.

2. Für den Teig: Mehl mit Speisestärke und Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Puderzucker sieben, mit den übrigen Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Rührstäbe) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe 1 Minute zu einem glatten Teig verarbeiten. Zwischendurch die Teigmasse vom Schüsselrand lösen.

3. Den Teig in die Backform füllen. Die Backform auf dem Rost in das untere Drittel des Backofens schieben und ca. 60 Minuten backen.

4. Den Kuchen ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und erkalten lassen.

5. Zum Verzieren: Den Puderzucker sieben und mit Eierlikör zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Den Guss über den Kuchen geben, mit gehackten Pistazien bestreuen und fest werden lassen.

Hefezopf mit Müsli

Zutaten für 12 Stücke

? 250 ml Milch

? ½ Würfel frische Hefe

? 80 g Rohrohrzucker

? 500 g Weizenmehl(Type 550) + 20 g Mehl zum Arbeiten

? 1/2 TL Salz

? 1 Vanilleschote

? 180 g Butter oder Margarine

? 2 Msp. gemahlener Kardamom

? 50 g Mandeln

? 50 g getrocknete Cranberrys

? 150 g Schokoladen-Vollkorn-Müsli

? 3 EL Sahne

? 2 EL Ahornsirup

1. Milch in einem Topf lauwarm erwärmen und die Hefe hineinbröseln. Zucker zugeben, einrühren und 10 Min. ruhen lassen.

2. Mehl und Salz in einer Schüssel vermengen. Hefemischung zugeben und sorgfältig zu einem glatten Teig verkneten.

3. Vanilleschote aufschneiden und das Mark auskratzen. 100 g Butter in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen. Das Vanillemark einrühren und die Vanillebutter in den Teig einarbeiten. Abgedeckt bei Zimmertemperatur 90 Min. gehen lassen.

4. Restliche Butter in einen Topf geben, leicht erwärmen und mit Kardamom vermischen.

5. Die Mandeln fein hacken und in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Öl anrösten. Gewürzbutter, Mandeln, Cranberrys und Müsli homogen vermengen.

6. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche erneut durchkneten und zu einem Rechteck (ca. 50 x 40 cm) ausrollen. In 3 gleich große Stücke teilen und mit der Müslimischung bestreichen. Einen ca. 1 cm breiten Rand frei lassen. Teig zu gleichen Strängen aufrollen. Teigstränge mit einem scharfen Messer mittig der Länge nach leicht einschneiden und von der längeren Seite einige Zentimeter aufrollen. An den Enden zusammendrücken und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech zu einem Zopf flechten. Abgedeckt weitere 30 Min. bei Raumtemperatur ruhen lassen.

7. Ofen auf 190 °C (Umluft: 170 °C) vorheizen. Sahne und Ahornsirup verrühren und auf dem Hefezopf verstreichen. Auf mittlerer Schiene im Ofen 30 Min. backen.

LANDFRAUEN-TIPP:

? Die Cranberrys können auch durch Schokoladentropfen ersetzt werden.

Birne-Helene-Torte

Zutaten für 16 Stücke

Für den Teig:

? 3 Eier

? 1 Prise Salz

? 75 g Zucker

? 100 g Mehl

Für den Belag:

? 460 g Birnenhälften (Abtropfgewicht, Dose)

? 150 g Zartbitterschokolade

? 1 Pck. helles Tortengusspulver

? 350 g Sahne

? 1 Päckchen Sahnesteif

? 2 Pck. Vanillezucker

Außerdem:

? 2 EL Schokoladenstreusel

? 8 EL Eierlikör

? 2 EL Zucker

1. Für den Teig: Eine Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit Salz zu steifem Schnee schlagen. Das Eigelb mit dem Zucker zu einer hellgelben Creme aufschlagen.

2. Das Mehl unter die Eigelbcreme rühren und den Eischnee unterheben. Den Teig in die Springform füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Einschubleiste bei 180 °C ca. 25 Minuten backen. Boden herausnehmen und auskühlen lassen.

3. Für den Belag: Birnen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Saft dabei auffangen. Tortenboden mit einem Tortenring umstellen. Die Birnen bis auf zwei Hälften auf dem Kuchenboden verteilen.

4. Die Zartbitterschokolade in 220 ml aufgefangenem Birnensaft schmelzen lassen. Das Tortengusspulver mit 3 EL Birnensaft verrühren und zur Schokoladenmischung geben. Anschließend erhitzen und gleichmäßig auf den Birnen verteilen. Dann 20 Minuten kalt stellen.

5. Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Die Torte mit 2/3 der Sahne bestreichen und mit der restlichen Sahne verzieren. Die beiseitegelegten Birnen in Spalten schneiden. Den Kuchen mit den Birnen, Schokoladenstreuseln und dem Eierlikör in Klecksen verzieren. Den Tortenring vorsichtig lösen.

Schneller Zitronenkuchen

Zutaten für 15 Stücke

? 2 Biozitronen

? 200 g Butter

? 150 g Zucker

? 4 Eier

? 200 g Mehl

? 1 Päckchen Backpulver

? 300 g Puderzucker

? etwas Butter für die Form

? frische Beeren zum Verzieren (z. B. Himbeeren und Heidelbeeren)

1. 1 TL Schale von einer Zitrone abreiben und die Zitrone auspressen. Butter, Zucker und Zitronensaft schaumig schlagen. Nach und nach die Eier unterrühren. Mehl und Backpulver mit Zitronenschalenabrieb vermischen und unter die Masse rühren.

2. Eine Kastenform (30 x 11 cm) mit Butter einfetten. Den Teig in die Kuchenform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 1 Stunde backen, eventuell mit Alufolie abdecken.

3. Nach dem Backen den Zitronenkuchen abkühlen lassen und dann erst aus der Form stürzen.

4. Die zweite Zitrone auspressen und den Saft mit dem Puderzucker verrühren. Zum Schluss die Glasur über den Kuchen geben und mit frischen Beeren bestreuen.

LANDFRAUEN-TIPP:

? Der Zitronenkuchen eignet sich auch hervorragend als Blechkuchen für Kindergeburtstage oder für unterwegs.

Vanille-Streusel-Käsekuchen

Zutaten für 20 Stücke

Für den Boden und die Streusel:

? 250 g Butter

? 200 g Zucker

? 2 Eier

? 500 g Mehl

? 1 Päckchen Backpulver

Für den Belag:

? 1 kg Magerquark

? 200 g Zucker

? 8 Eier

? 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

? 2 kleine Dosen abgetropfte Mandarinen

1. Für den Boden und die Streusel: Die Zutaten in eine Schüssel geben und zu Streuseln verkneten. 2/3 der Menge in einem gefetteten Backblech verteilen und festdrücken.

2. Für den Belag: Den Magerquark, den Zucker, die Eier und das Vanillepuddingpulver verrühren. Die Mandarinen vorsichtig unterheben. Anschließend die Masse auf dem Teig verteilen und die restlichen Streusel darüberstreuen.

3. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 30-40 Minuten goldgelb backen.

LANDFRAUEN-TIPP: ? Der Kuchen lässt sich auch mit anderen Früchten zubereiten.

Zimtschnecken

Zutaten für 8 Stück

Für den Teig:

? 500 g Mehl

? 250 ml Milch

? 50 g Zucker

? 1/2 Würfel frische Hefe

? 1/4 EL Salz

? 1 Ei

? 75 g weiche Butter

Für die Füllung:

? 125 g Rohrzucker

? 2 EL Zimtpulver

? 2 EL Mehl

? 150 g Butter Für die Glasur:

? 200 g Puderzucker

? 2-3 EL Zitronensaft

1. Für den Teig: Mehl in eine große Schüssel sieben. Milch in einem Topf leicht erwärmen. Zucker hinzugeben und die Hefe darin zerbröseln. Alles gut verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat.

2. Salz und das aufgeschlagene Ei dazugeben und nochmals alles gut verquirlen. Milch-Hefe-Mischung zum Mehl gießen, weiche Butter dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Mit einer Klarsichtfolie abdecken und den Teig bei Zimmertemperatur etwa um das Doppelte aufgehen lassen.

3. Für die Füllung: Zucker, Zimtpulver und Mehl vermischen und die flüssige Butter unterrühren. Eine Gratinform (30 x 20 cm) mit Butter gleichmäßig einfetten und mit Mehl bestäuben.

4. Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem 3-5 mm dicken und ca. 32 x 45 cm großen Rechteck ausrollen. Zucker-Zimt-Mischung auf den Teig geben und mit einem Löffel verstreichen. Teig von der schmaleren Seite her aufrollen und mit einem scharfen Messer in 8 ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden.

5. Schnecken in die Form setzen, mit Klarsichtfolie abdecken und noch einmal etwa um das Doppelte aufgehen lassen.

6. Ofen auf 200 °C vorheizen und Schnecken auf der mittleren Schiene ca. 25 Min. goldbraun backen. Abgekühlen lassen.

7. Für die Glasur: Puderzucker und Zitronensaft verrühren und die Zimtschnecken bestreichen.

LANDFRAUEN-TIPP:

? Für karamellisierte Walnüsse einfach 30 g Zucker und 10 ml Wasser in eine Pfanne geben. 30 g Walnüsse dazugeben und diese mit einem Holzlöffel solange darin kochen, bis der Zucker karamellisiert. Die karamellisierten Walnüsse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auskühlen lassen.

Zebrakuchen mit Streifenglasur

Ein bisschen auf wendig – aber die Arbeit lohnt sich auf jeden Fall!

Zutaten für 12 Stücke

? 6 Eier

? 150 ml Maracujanektar

? 100 g Zucker

? 350 g Weizenmehl

? 1 Packung Backpulver

? 300 ml Speiseöl

? 40 g Kakao

? 480 g Puderzucker

? 4 EL Aprikosenmarmelade

? 1 Eiweiß

? 3 EL Zitronensaft

1. Den Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Den Boden einer Springform (18 cm Ø, 10 cm Höhe) mit Backpapier belegen, den Rand darauf festziehen.

2. Eier und Maracujasaft in eine Rührschüssel mit den Rührbesen des Handmixers ca. 3 Min. schaumig schlagen. Zucker zugeben und weitere 4 Min. schlagen bis ein elastischer Schaum entstanden ist. Mehl mit Backpulver vermischen und mit dem Speiseöl kurz unterschlagen. Die Hälfte des Teigs in eine zweite Schüssel gießen. Kakao und 180 g Puderzucker gut vermischen. 100 g Kakao-Puderzucker kurz unter den Teig mischen.

3. 3 EL hellen Teig in die Mitte der Backform gießen, darauf 3 EL dunklen Teig gießen und im Wechsel so fortfahren bis beide Teige aufgebraucht sind.

4. Den Kuchen im Backofen auf unterster Schiene ca. 75 Min. backen. Anschließend herausnehmen, auskühlen lassen, aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter stellen.

5. Die Marmelade durch ein Sieb in einen Topf streichen und ca. 1 Min. aufkochen. Den Kuchen damit einstreichen und abkühlen lassen.

6. Eiweiß, 2 EL Zitronensaft und restlichen Puderzucker zu einer dickfließenden Glasur verrühren. Die Hälfte der Glasur in eine zweite Rührschüssel gießen. 1 EL Zitronensaft und restlichen Kakao-Puderzucker unterrühren. Mit zwei Esslöffeln weiße und dunkle Glasur in Streifen auf den Kuchen ziehen und am Rand herunterlaufen lassen.

7. Den Kuchen mit der feuchten Glasur mit einem Tortenheber vom Kuchengitter nehmen, auf einen Servierteller stellen und trocknen lassen.

Schoko-Erdnuss-Gugelhupf mit Erdnusscrunch

Zutaten für 15 Stücke

Für den Teig:

? 100 g Zartbitterkuvertüre

? 280 g Zucker

? 1 Päckchen Vanillezucker

? 280 g weiche Butter

? 4 Eier

? 330 g Mehl

? 2 TL Backpulver

? 1 Prise Salz

? 150 g Naturjoghurt

? 50 g Kakao

? 130 ml Milch

? 150 g Erdnussbutter

Für den Erdnusscrunch:

? 60 g Zucker

? 60 g gesalzene Erdnüsse

? 1 EL weiche Butter

Für die Schokoglasur:

? 100 g Zartbitterkuvertüre

? 1 1/2 EL Sahne

? 2 EL Öl

1. Für den Teig: Kuvertüre schmelzen. 140 g Zucker mit Vanillezucker und Butter schaumig aufschlagen. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und abwechselnd mit dem Joghurt in die Butter-Zucker-Mischung geben. Die geschmolzene Kuvertüre mit Kakao, restlichem Zucker und 80 ml Milch verrühren.

2. Von der Teigmasse 250 g in eine extra Schüssel geben. Die Schokomasse hinzufügen und unterheben. In den Rest des hellen Teigs die Erdnussbutter und restliche Milch einrühren.

3. Erdnussmasse in eine gefettete und bemehlte Gugelhupfform (24 cm Ø) füllen und glatt streichen. Schokoteig auf den hellen Teig geben und mit einer Gabel kreisförmig unterheben. Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C 55-65 Minuten backen (Stäbchenprobe). Gugelhupf abkühlen lassen bis er lauwarm ist. Anschließend auf ein Gitter stürzen und komplett auskühlen lassen.

4. Für den Erdnusscrunch: Zucker und 2 EL Wasser in eine Pfanne geben. Rühren bis eine leichte braune Masse entsteht. Erdnüsse und Butter hinzufügen und alles karamellisieren.

5. Masse flach auf ein Backpapier geben und auskühlen lassen. Mit einem scharfen Messer das Erdnusskaramell zerkleinern bis die gewünschte Größe erreicht ist. Den Crunch beiseitestellen.

6. Für die Schokoglasur: Die Zartbitterkuvertüre schmelzen. Sahne und Öl in die Kuvertüre einrühren bis eine glänzende Masse entsteht. Alles in einen Spritzbeutel füllen und die Glasur nach Belieben über den Gugelhupf laufen lassen. Den Erdnusscrunch auf der Schokoglasur verteilen.