Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Rose setzt wieder auf sein Sturm-Trio


Sport Bild Sonderheft Fussball Bundesliga - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 19.08.2020

BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH

Artikelbild für den Artikel "Rose setzt wieder auf sein Sturm-Trio" aus der Ausgabe 1/2020 von Sport Bild Sonderheft Fussball Bundesliga. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sport Bild Sonderheft Fussball Bundesliga, Ausgabe 1/2020

Das Team von Trainer Marco Rose (43) erzielte vergangene Saison 66 Tore – seit dem letzten Bundesliga-Aufstieg 2008 schaffte Borussia nur einmal mehr (2015/16: 67 Tore). Die Offensive war das Prunkstück der starken Gladbacher Mannschaft, mit Platz vier gelang erstmals seit vier Jahren wieder der Sprung in die Champions League.

Marcus Thuram (23/10 Tore, 9 Assists) und Breel Embolo (23/8 Tore, 10 Assists) ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sport Bild Sonderheft Fussball Bundesliga. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Diese Saison wird außergewöhnlich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diese Saison wird außergewöhnlich
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Bayern lässt die Muskeln spielen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bayern lässt die Muskeln spielen
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von „Mir fehlen auch die Pfiffe gegen mich”. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Mir fehlen auch die Pfiffe gegen mich”
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Wer wird Meister? Wer steigt ab?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wer wird Meister? Wer steigt ab?
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Bayerns neuer Poster-Boy. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bayerns neuer Poster-Boy
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von WIE SOLL DAS OHNE WER NER KLAPPEN ?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WIE SOLL DAS OHNE WER NER KLAPPEN ?
Vorheriger Artikel
WIE SOLL DAS OHNE WER NER KLAPPEN ?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel „Ich wollte die Chance jetzt ergreifen“
aus dieser Ausgabe

... schlugen gleich in ihrer ersten Saison voll ein, zusammen mit Topscorer Alassane Plea (27/10 Tore, 11 Assists) waren sie an mehr als der Hälfte aller Tore beteiligt. Auch in der neuen Saison kann Rose auf das wuchtige Sturmtrio bauen, denn Manager Max Eberl (46) hat Starverkäufe in diesem Sommer ausgeschlossen.

Neben Kapitän Lars Stindl (31/9 Tore, 3 Assists) und Patrick Herrmann (29/6 Tore, 8 Assists) gehört nun auch Neuzugang Hannes Wolf (21/1,5 Mio. Euro Leihgebühr von RB Leipzig) zur Gladbacher Angriffsreihe. Der Österreicher feierte mit Rose bereits bei RB Salzburg große Erfolge. Mit ihrer starken Offensive wollen Eberl und Rose jetzt wieder die Königsklasse anvisieren. Dass dieses Unterfangen kein Selbstläufer wird, ist Eberl bewusst. „Was bei der Euphorie gerade gerne vergessen wird: Es kann nicht immer nur nach oben gehen, sondern auch nach unten. Wenn es uns gelingt, unsere Position auch nur zu halten, wäre das erneut ein riesiger Erfolg für Borussia Mönchengladbach.“

Zum zehnten Mal in Folge kann Borussia kommende Saison einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. In den vergangenen neun Jahren gelang das neben Gladbach nur Bayern München und Borussia Dortmund. Zufriedengeben will sich der Manager mit einem einstelligen Tabellenplatz aber nicht. Das internationale Geschäft ist im Visier: „Natürlich wollen wir die Spitze wieder angreifen, aber wir müssen auch Konkurrenten wie Hertha, Wolfsburg und Hoffenheim im Blick haben, die uns unseren Platz streitig machen wollen.“

Für Gladbach spricht, dass der Klub erstmals seit sechs Jahren keinen Stammspieler abgeben muss. Die unter Rose im vergangenen Jahr angeschobene Neuausrichtung hat im Verein eine Aufbruchstimmung erzeugt – jetzt will Borussia den Erfolg bestätigen.

Bis zur Mini-Winterpause warten mindestens 20 Pflichtspiele auf seine Mannschaft. „Es wird darum gehen, nicht stehen zu bleiben, sondern sich weiterzuentwickeln, Widerstände zu überwinden und auch Rückschläge zu verarbeiten“, sagt Rose mit Blick auf die neue Saison.