Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 7 Min.

TEST HANDSPÜLMITTEL: SPÜLVERDERBER


ÖKO-TEST Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 6/2018 vom 24.05.2018

Spülmittel finden sich in fast jedem Haushalt. Viele reinigen recht ordentlich. Sie enthalten aber auch zahlreiche Schadstoffe. Von 21 Produkten im Test können wir nur eines mit „gut“ empfehlen.


Artikelbild für den Artikel "TEST HANDSPÜLMITTEL: SPÜLVERDERBER" aus der Ausgabe 6/2018 von ÖKO-TEST Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Foto: RyanJLane/getty images

Ohne geht’s kaum: Selbst Besitzer einer Spülmaschine greifen bisweilen zu Schwamm und Spüli, um besonders empfindliche oder stark verschmutzte Geschirr- und Besteckteile zu säubern. Kaum verwunderlich, dass nach Schätzungen des Industrieverbands Körperpflege und Waschmittel (IKW) jährlich 137.000 Tonnen Handgeschirrspülmittel (Stand: 2013) in deutschen Waschbecken landen – und dann im ...

Weiterlesen
Artikel 1,00€
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2018 von LESERFRAGEN: GEFRAGT, GESAGT, GETAN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERFRAGEN: GEFRAGT, GESAGT, GETAN
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von WAS UNSERE TESTS BEWIRKT HABEN: NACHWIRKUNGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WAS UNSERE TESTS BEWIRKT HABEN: NACHWIRKUNGEN
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von DIE NEUE WOHNUNGSNOT: UND WIE TEUER WOHNST DU?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE NEUE WOHNUNGSNOT: UND WIE TEUER WOHNST DU?
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von KURZ UND GUT: ZAHL DES MONATS: 100 Milliarden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KURZ UND GUT: ZAHL DES MONATS: 100 Milliarden
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von TEST DISCOUNTER VERSUS MARKE: KEINE EINSAME SPITZE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST DISCOUNTER VERSUS MARKE: KEINE EINSAME SPITZE
Titelbild der Ausgabe 6/2018 von ÖKOLOGIE UND NACHHALTIGKEIT: ALLES ÖKO, ODER WAS?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ÖKOLOGIE UND NACHHALTIGKEIT: ALLES ÖKO, ODER WAS?
Vorheriger Artikel
BUCHTIPPS
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel KURZ UND GUT: ZAHL DES MONATS: 7,3 Prozent
aus dieser Ausgabe

... Abwasser. Spülen belaste die Umwelt damit automatisch, sagt Marcus Gast vom Umweltbundesamt. „Entscheidend ist jedoch, wie stark.“

Besonders problematisch sind biologisch schwer abbaubare Substanzen wie Duftstoffe, die sich in Kläranlagen kaum herausfiltern lassen. Einige sind zudem Auslöser von Kontaktallergien, alle sind unnötig, weil sie die Reinigungswirkung der Spülmittel nicht beeinflussen. Dafür sind in erster Linie Tenside zuständig. Sie sollen Speisereste ablösen und Fette im Wasser binden. Besonders hohe Tensidanteile finden sich in Konzentraten, die aber meist niedriger zu dosieren sind als klassische Spülmittel: Zwei bis vier Milliliter auf fünf Liter Wasser lauten gängige Herstellerempfehlungen für Konzentrate. Vorgeschrieben ist, dass Wasch- und Reinigungsmittel innerhalb der EU nur Tenside enthalten dürfen, die sich innerhalb von 28 Tagen größtenteils abbauen. Doch auch sie belasten die Umwelt, ein sparsamer Spülmitteleinsatz ist daher immer ratsam. Sachgerecht dosiert, reichen Produkte in handelsüblichen Flaschen oft für deutlich mehr als hundert Anwendungen.

Um die Spülmittel entsprechend lange haltbar zu machen und vor Verkeimung zu schützen, setzen Hersteller Konservierungsstoffe ein. Die Mittel der Wahl sind dabei leider häufig allergieauslösende Isothiazolione.

Allergische Reaktionen auf Isothiazolinone haben in den vergangenen Jahren drastisch zugenommen. Insbesondere auf Methylisothiazolinon (MIT), das sich nicht nur in Spül- und Reinigungsmitteln findet, sondern auch in anderen Produkten, etwa in Farben und Kosmetika. Mehrere Hunderttausend Menschen seien in einem Zeitraum von fünf Jahren allein auf diese Chemikalie sensibilisiert worden, sagt Professor Axel Schnuch vom Informationsverbund Dermatologischer Kliniken (IVDK) in Göttingen: „Bei keinem Allergen haben wir eine solche Zunahme geradezu epidemischen Ausmaßes jemals gesehen.“ In Kosmetika sind MIT und seine Variante Chlormethylisothiazolinon (CIT) inzwischen gesetzlich stark reglementiert. Handspülmittel fallen aber nicht unter die Kosmetikverordnung, weshalb sich Hersteller von Spül- und Reinigungsmitteln weiter munter bedienen können. Viele setzen Kombinationen aus MIT und dem weniger potenten Benzisothiazolinon (BIT) ein. So können zwar Einzelkonzentrationen niedrig gehalten werden. Unproblematisch ist es dennoch nicht, weil die Stoffe bei der Allergisierung zusammenwirken können.

ÖKO-TEST RÄT

► Mit dem „guten“ Produkt im Test lassen sich am meisten Teller reinigen. Wegen der Inhaltsstoffe sind Spülhandschuhe trotzdem ratsam.
► Nicht zu kräftig auf die Spülflasche drücken, Spülmittel sparsam einsetzen und die Dosierempfehlungen der Hersteller beachten.
► Selbst gemachte Spülmittel mit ätherischen Ölen sind nicht unbedingt besser. Auch ihre Dufstoffe bauen sich in Kläranlagen schlecht ab und sind teils schädlich für Wasserorganismen: so etwa Limonen im Orangenschalenöl.

Abwasser Marsch: Konservierungsmittel können die Wasseraufbereitung behindern, wenn die Wirkstoffe die in der Anlage benötigten Bakterien abtöten.


Foto: imago/Becker&Bredel

ÖKO-TEST

„Ein schadstoffarmes Öko-Spüli, das gut reinigt – ist das denn wirklich unmöglich?“

Christian Ippach, ÖKO-TEST-Redakteur, lässt am liebsten die Maschine spülen.


Foto: Anja Wägele


Allgegenwärtig: Trotz steigender Allergikerzahlen sind Hersteller beim Einsatz von Isothiazolinonen weiter wenig zimperlich.


Allergiefachmann Schnuch argumentiert: Wer oft und lange mit solchen Produkten ohne Handschuhe spüle oder reinige, setze sich unter Umständen einer höheren Belastung aus als beispielsweise durch die Anwendung entsprechend konservierter Shampoos. Denn Letztere gerieten kürzer und seltener an die Haut. Handschuhe tragen ist eine Möglichkeit, sich zu schützen. Spülmittel ganz ohne Isothiazolinone wären eine weitere verbraucherfreundliche Lösung.

ÖKO-TEST hat 21 Handspülmittel auf Isothiazolinone und andere Schadstoffe untersuchen lassen. Wir wollten auch wissen, wie effizient die Produkte reinigen. Denn ein gutes Spülmittel spart Wasser und Verpackungsmüll und schont die Umwelt.

DAS TESTERGEBNIS

Runtergespült. Nur ein „gut“ getestetes Handspülmittel können wir empfehlen, sieben Produkte fallen mit „mangelhaft “ oder „ungenügend“ durch. In 13 Fällen stehen unter dem Strich die Noten „befriedigend“ oder „ausreichend“. Zu viele Schadstoffe stehen häufig durchaus überzeugenden Reinigungsleistungen gegenüber. Umgekehrt ist die Reinigungsleistung der Produkte mit „sehr guten“ und „guten“ Inhaltsstoffergebnissen leider meist wenig effizient.
Die Menge macht den Unterschied. Fünf Liter Wasser, entsprechend dosiertes Spülmittel – die stärkeren Produkte schaffen im Spültest teils deutlich mehr als 25 Teller. Immerhin zehn der 21 Spülmittel überzeugen hinsichtlich fettarmer oder fetthaltiger Verschmutzungen mit „hohen“ und „sehr hohen“ Reinigungsleistungen: Allen voran dasFairy Ultra Plus Konzentrat Villarriba Edition Original, es macht erst nach 35 beziehungsweise 40 Tellern schlapp. Die Produkte von Sodasan und Method halten da nicht mit. Ihre Reinigungsleistungen sind „niedrig“ bis „sehr niedrig“, in jeder Prüfung bleiben sie unter zwölf Tellern. Schade, in puncto Inhaltsstoffe zählen sie zu den besseren.
Verkrustet. Mit hartnäckigem Schmutz tut sich dasFit Original höchste Spülkraft vergleichsweise schwer. Es zeigt deutliche Probleme mit angetrocknetem Haferflockenbrei auf einem Edelstahlblech.


Fleißige Tellerwäscher: Viele schaffen 25 und mehr.


Besser Handschuhe tragen. In 17 von 21 Spülmitteln kritisieren wir allergieauslösende Isothiazolinone. Meist sind es Kombinationen aus Benzisothiazolinon (BIT) und Methylisothiazolinon (MIT). DasPalmolive Ultra konzentriert Original + mit Mandelmilch enthält zudem Chlormethylisothiazolinon (CIT).
Nur drei kommen ohne aus. In 18 Produkten stecken PEG/PEG-Derivate. Sie dienen unter anderem als Tenside oder Schaumbildner, können aber die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen.
Schlechte Duft note. Lilial (Butylphenyl Methylpropional) lässt vier Spülmittel nach Maiglöckchen duft en. Der Stoff hat sich im Tierversuch als fortpflanzungsgefährdend erwiesen.
Schlecht informiert. Auf dem Etikett desPalmolive Ultra ist zwar wie vorgeschrieben eine Internetadresse abgedruckt. Eine Inhaltsstoffliste des Produkts lässt sich dort aber nicht finden.

SO REAGIERTEN DIE HERSTELLER

Mehrere Anbieter teilten mit, dass ihre Spülmittel in eigenen Prüfungen mehr Teller gespült hätten oder bei längerer Einweichzeit und höherer Dosierung Verkrustungen besser gelöst hätten. So etwa die Produkte von Aldi Süd, Almawin, Müller, Fit, Frosch, Netto, Edeka, Henkel und Lidl. Das ändert nichts an den Resultaten des von uns beauft ragten Praxislabors.

Moderne Spülmaschinen verbrauchen teils weniger als zehn Liter Wasser pro Ladung. Für die Reinigung der gleichen Menge von Hand ist mehr Wasser nötig.


Foto: monkeybusinessimages/getty images

WASSERSPAREND SPÜLEN

Vorbereitung: Grobe Speisereste im Biomüll entsorgen, damit das Spülwasser weniger verschmutzt und nicht so häufig gewechselt werden muss. Geschirr nur kurz unter fließendem Wasser abspülen, wenn kleinteiligere Partikel, etwa Spinat- oder Grünkohlreste, anhaften. Töpfe mit Angebranntem direkt nach dem Kochen einweichen.

Alles der Reihe nach. Erst spülen, wenn sich ausreichend Geschirr angesammelt hat. Wasser einlassen, Spülmittel hinzugeben, dabei die Dosierungsangaben der Hersteller befolgen. Zunächst Gläser, Besteck und leicht verschmutzes Geschirr säubern, die fettigsten Teile zum Schluss.

Nachbereitung. Gereinigtes Geschirr in kaltem Wasser nachspülen. Spültuch oder Schwamm wöchentlich wechseln.

SO HABEN WIR GETESTET

Der Einkauf
In Supermärkten, Discountern und Drogerien haben wir 21 Handspülmittel eingekauft, darunter bekannte Marken und Eigenmarken sowie Produkte von Naturwarenherstellern. Wenn angeboten, wählten wir Konzentrate oder Spülmittel mit ausgelobter „konzentrierter Wirkformel“, andernfalls klassische Varianten.

Wie viel Teller sind möglich? Ein Praxislabor hat getestet, wie effi zient die Spülmittel bei verschiedenen Verschmutzungen sind.


Foto: Labor

Die Praxisprüfung
Reinigungsleistung frischer Schmutz: In Spüllaugen aus fünf Litern Wasser und den entsprechend dosierten Produkten reinigten die Prüfer so viele Teller wie möglich. Zunächst haftete normaler, später ein fetthaltigerer Testschmutz auf den Tellern. Die Prüfer hörten auf zu spülen, wenn sich die Schaumdecke auf der Ober- fläche des Spülwassers nicht mehr schloss – was als Zeichen einer erschöpften Reinigungsleistung zu werten ist.

Angetrockneter Schmutz: Wie schwer tun sich die Spülmittel mit hartnäckigem Schmutz? Um das zu beurteilen, weichten die Prüfer Edelstahlbleche, auf denen ein Brei aus Haferflocken und Milch eingetrocknet war, in Spülwasser ein. Dann wischten sie mit einem Spültuch und etwas zusätzlichem Spülmittel über das Blech und bewerteten das Resultat.

Die Inhaltsstoffe
Konservierungsstoffe sollen die Mittel vor Verkeimung schützen. Allerdings setzen Hersteller dabei oft auf allergieauslösende Isothiazolinone. Enthalten die Spülmittel PEG/PEG-Derivate oder problematische Duftstoffe wie Lilial?

Die Weiteren Mängel
Sind die Inhaltsstoffe wie vorgeschrieben im Internet aufgelistet und verweisen Links auf den Produktetiketten auf die entsprechenden Internetseiten? Wir haben es überprüft.

Die Bewertung
Wenig Spülmittel, wenig Wasser, viel sauberes Geschirr: Das ist aus unserer Sicht wünschenswert. Das Testergebnis Praxisprüfung ist daher stärker gewichtet als das Testergebnis Inhaltsstoffe.

Fett gedruckt sind Mängel.
Abkürzungen: BIT= Benzisothiazolinon; MIT = Methyliso- thiazolinon; CIT = Chormethylisothiazolinon.
Glossar: Erläuterungen zu den untersuchten Parametern finden Sie auf Seite 144.
Erklärungen: Die Tensidkonzentration entspricht dem I n h a I tsstoffa nte i I: hoch = mehrals 35 Prozent Tenside; mittel = mehr als 25 bis 35 Prozent Tenside; niedrig = mehr als 15 bis 25 Prozent Tenside; sehr niedrig = weniger als 15 Prozent Tenside.
Anmerkungen: 1) Laut Hersteller haben dasPriva Ultra Spülmittel Konzentrat und dasGut & Günstig Ultra Spülmittel Konzentrat dieselbe Formulierung.2) Laut Anbieter sind dasJa! Ultra Geschirrspülmittel Original Konzentrat und dasBlik Geschirrspülmittel Ultra Original identisch.
Legende: Produkte mit dem gleichen Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Das Testergebnis Praxisprüfung beruht auf der Reinigungsleistung frischer Schmutz. Ein Reinigungsleistung angetrockneter Schmutz, die „gering“ ist, verschlechtert das Testergebnis Praxisprüfung um eine Note.
Frischer Schmutz: Die Reinigungsleistung beruht auf der Anzahl gereinigter Teller (Durchmesser: ca. 20 cm) in fünf Litern Spülwasser. Die Prüfergebnisse mit fettarmem und fetthaltigem Schmutz fließen zu jeweils gleichen Teilen ein. Die Beurteilung erfolgt jeweils nach folgendem Schema: „sehr hohe“ Reinigungsleistung von mehr als 31 Tellern = „sehr gut“; „hohe“ Reinigungsleistung von mehr als 25 bis 31 Tellern = „gut“; „mittlere“ Reinigungsleistung von mehr als 19 bis 25Tellern = „befriedigend“; „mäßige“ Reinigungsleistung von mehrals 13 bis 19Tellern = „ausreichend“; „niedrige“ Reinigungsleistung von mehrals 7 bis 13Tellern = „mangelhaft“; „sehr niedrige“ Reinigungsleistung von7Tellern oderweniger= „ungenügend“.
Angetrockneter Schmutz: Die Reinigungsleistung beruht auf der Beurteilung des entfernten Schmutzes (eingetrockneter Brei aus Haferflocken und Milch) von einem Edelstahlblech. Die Beurteilung erfolgt anhand einer Skala von eins (schlechtestes Urteil) bis fünf (bestes Urteil): „akzeptable“ Reinigungsleistung = Urteil besser als 2,5; „geringe“ Reinigungsleistung = Urteil 2,5 und schlechter.
Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führen zur Abwertung um jeweils zwei Noten: a) mehr als 15 mg/kg MIT alleine und/oder in Kombination mit BIT und/oder CIT; b) Lilial; c) halogenorganische Verbindungen; d) mehr als 10 mg/kg der polyzyklischen Moschusverbindung Galaxolid. Zur Abwertung um eine Note führt: PEG/ PEG-Derivate.
Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führt zur Abwertung um zwei Noten: Link nicht zielführend: Liste mit Inhaltsstoffen lässt sich nicht oder nur umständlich über die auf der Verpackung angegebene Internetseite finden. Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Praxisprüfung. Ein Testergebnis Inhaltsstoffe, das „befriedigend“ oder „ausreichend“ ausfällt, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Ein Testergebnis Inhaltsstoffe, das „mangelhaft“ oder „ungenügend“ ausfällt, verschlechtert das Gesamturteil um zwei Noten. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ oder „ausreichend“ ist, verschlechtert das Testergebnis Inhaltsstoffe um eine Note.
Die Preisberechnung basiert auf Flaschengrößen von 500 Millilitern beziehungsweise auf der nächstgrößeren oder nächstkleineren, falls diese nicht erhältlich sind, und der vom Hersteller angegebenen Dosierungsempfehlung für 5 Liter Wasser (normaler Verschmutzungsgrad).
Testmethoden undAnbieterverzeichnis finden Sieunteroekotest.de → Suchen → „M1806“ eingeben.
Einkauf der Testprodukte: Februar 2018.
Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/oder verbreitet werden.