Gedruckt
Digital

Zeitschrift Auto Zeitung - epaper

Das Premium-Testmagazin

 - mehr 
Leseprobe  
epaper 3-Monatsabo
6 Ausgaben pro Vierteljahr
12,99 EUR*
epaper-Abo
26 Ausgaben pro Jahr
46,99 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 21/2018 vom 19.09.2018
2,29 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 22/2018 ab 02.10.2018
2,29 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Auto Zeitung - epaper 
Auto Zeitung - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Auto Zeitung - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo Auto Zeitung 30 Tage gratis testen
  • 37,60 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Auto Zeitung - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Auto Zeitung - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Auto Zeitung - epaper die aktuelle Ausgabe 21/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Strom-Linie
Die Deutschen machen ernst und bringen nun die ersten Premium-Elektromodelle auf den Markt. Mercedes und Audi haben gerade neue Fahrzeuge präsentiert, im kommenden Jahr werden weitere Hersteller folgen
Die deutschen Anbieter zeigen (Strom-) Stärke. Mit dem Mercedes EQC und dem Audi e-tron gibt es nun erste elektrisch angetriebene SUV von heimischen Herstellern. Und das ist erst der Anfang. Lange haben die deutschen Autokonzerne von manchen Medien Schelte bezogen, sie hätten den Elektrotrend verschlafen: Tesla zeige, wo es lang gehe, der amerikanische E-Pionier werde den Deutschen davonfahren, so die vielfältige Meinung.

Doch wie wir inzwischen wissen, sieht die Realität anders aus. Ohne Zweifel hat Tesla mit dem Model S einen großen Coup gelandet. Dennoch steckt der US-Anbieter in finanziellen Schwierigkeiten, und die Produktion des Model 3 hat Tesla immer noch nicht im Griff. Was lehrt uns das? Manchmal ist es besser, nicht der Erste zu sein, sondern vorher alle Hausaufgaben zu machen – und dazu gehört beim Autobau zwingend eine funktionierende Produktion. Außerdem muss es einen Markt für größere Volumen bei Elektroautos geben und sich die Infrastruktur verbessern. Auch BMW hat mit seinen i-Modellen die leidvolle Erfahrung eines zu frühen Starts machen müssen. Denn der Markt für die Elektroautos entwickelt sich gerade erst – sicher auch begünstigt durch die Dieselkrise. Bei VW ist man sich sicher, sogar der größte Elektroanbieter der Welt zu werden. Innerhalb der nächsten zehn Jahre möchte der Konzern – so hört man hinter vorgehaltener Hand – zehn Millionen Elektroautos bauen. Das klingt zunächst nach viel, bei genauerer Betrachtung relativiert sich das Ganze jedoch. Der VW-Konzern produziert im Jahr über zehn Millionen Autos, sodass der Elektroanteil dann bei gerade zehn Prozent liegen würde. Das ist durchaus realistisch, denn die Marke Volkswagen hat mit der I.D.-Familie bereits ein ganzes Portfolio an E-Modellen in allen wichtigen Segmenten in Vorbereitung.

Doch in einem Punkt hinken die deutsche Automobilindustrie und die Zulieferer wahrhaftig hinterher: bei der Zellfertigung und der Batterieherstellung. Hier muss man sich ernsthafte Sorgen machen: Der Motorenbau ist sicher eine urdeutsche Kompetenz, die künftig aber durch Batterien und E-Maschinen abgelöst wird. In diesem Bereich haben derzeit die Asiaten die Flughoheit. Bei einem künftigen E-Auto wird die Batterie demnächst bis zu 25 Prozent der Wertschöpfung ausmachen. Umso erstaunlicher ist es, dass Hersteller und Zulieferer hierzulande immer noch die Investitionen für die Zellfertigung und die Batterieherstellung scheuen. VW denkt zwar darüber nach, aber noch ist nichts beschlossen. Experten gehen davon aus, dass eine Batteriezellenfabrik für rund 500.000 E-Autos im Jahr etwa 2,5 Milliarden Euro an Investitionen erfordert – viel Geld, doch für die Autoindustrie keine Summe, die nicht zu stemmen wäre. Und Deutschland wird es sich nicht leisten können, auf eine derartige Fertigung zu verzichten.
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Auto Zeitung - epaper die aktuelle Ausgabe 21/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie Auto Zeitung - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Auto Zeitung - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Auto Zeitung - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten.
Mehr zeigen

Steckbrief von Auto Zeitung - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 21/2018 vom 19.09.2018
Nächste Ausgabe 22/2018 am 02.10.2018
Erscheint zweiwöchentlich , 26 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Automagazine und Motorradzeitschriften

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
Top-Zeitschriften der Bauer Media Group als epaper lesen
Hier findet jeder seine neue Lieblingszeitschrift: Frauenzeitschriften für jedes Alter vom Teenie bis zur Oma oder Lifestyle-Zeitschriften für Männer. Außerdem bietet der Verlag Bauer Media auch Kochzeitschriften, TV- und Peoplemagazine sowie Tier- und Wohnzeitschriften an.

Stöbern Sie im Archiv von Auto Zeitung - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Auto Zeitung - epaper
Leser und Leserinnen, die Auto Zeitung - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.