Gedruckt
Digital

Zeitschrift eisenbahn magazin - epaper

Echtes Bahnerlebnis in Vorbild und Modell

 - mehr 
(1)
Leseprobe  
epaper 3-Monatsabo
3 Ausgaben pro Vierteljahr
19,99 EUR*
epaper-Abo
12 Ausgaben pro Jahr
69,99 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 9/2018 vom 16.08.2018
6,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 10/2018 ab 13.09.2018
6,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
eisenbahn magazin - epaper 
Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung
  • Mit dem Probeabo eisenbahn magazin 30 Tage gratis testen
  • Mit dem Jahresabo 17% sparen im Vergleich zum Einzelheftkauf bei United Kiosk
  • 18,00 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
eisenbahn magazin - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von eisenbahn magazin - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift eisenbahn magazin - epaper die aktuelle Ausgabe 9/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Zukunftstaugliche Schlüsseltechnologie?

Es ist wieder soweit: Vom 18. bis 21. September 2018 präsentieren die Bahntechnik- Produzenten auf der Messe Inno- Trans in Berlin ihre neuesten Entwicklungen. Schon die vergangene Ausgabe der Fahrzeugschau im Jahr 2016 stand ganz im Zeichen alternativer Antriebsarten. Angesichts der jüngsten Diskussionen um Diesel-Schadstoffe hat das Thema keineswegs an Relevanz verloren. Ohne Zweifel: Auch die Bahnbranche muss sich nach Alternativen zu fossilen Antriebs-Brennstoffen umsehen, will sie im Lichte der Debatten den Ruf des umweltfreundlichen Verkehrsmittels wahren.

Ende April verkündeten deshalb die Allianz pro Schiene, der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen und mehrere Fahrzeughersteller im Schulterschluss medienträchtig den „Abschied vom Diesel“. Emissionsfrei soll künftig auch auf nicht elektrifizierten Strecken gefahren werden, ab 2024 will die Branche keine reinen Diesel-Nahverkehrszüge mehr verkaufen.

Zur „Schlüsseltechnologie der Mobilität 4.0“ kürte der Schienenbeauftragte der Bundes, Enak Ferlemann, bei diesem Anlass die Wasserstoff- Brennstoffzelle. Die treibt zum Beispiel den iLINT von Alstom an. Und auch die Züge der Zillertalbahn sollen künftig mit H2 fahren. Alstom verkündete jüngst freudig die Zulassung des iLINT für den Fahrgastverkehr (siehe auch Seite 29). Doch die Wasserstoff- Brennstoffzelle hat nicht nur Vorteile.

In einer Studie der TU Dresden kommt die Wasserstoff-Brennstoffzelle im Vergleich zu Akku-Antrieben oder einer Elektrifizierung von Bahnstrecken schlechter weg. Die Forscher bescheinigen Brennstoffzellenfahrzeugen unter anderem hohe Betriebskosten. Erst wenn sich die Austauschkosten für Brennstoffzellen- Stacks und Traktionsbatterien deutlich verringern, werde die Brennstoffzellen-Technik wirtschaftlicher sein als Dieselfahrzeuge, so die Dresdener Forscher.

Einstige Interessenten gehen inzwischen auf Abstand zur H2-Technik

Auch wie der Wasserstoff gewonnen wird, spielt bei der Einschätzung dieser Technologie eine wichtige Rolle. In Hessen, wo man ab 2022 im Großraum Frankfurt mit dem iLINT fahren will, ist Wasserstoff als Abfallprodukt der chemischen Industrie (Höchst AG) verfügbar. Im Zillertal soll H2 dagegen durch einen chemischen Prozess gewonnen werden, die notwendige Energie liefern die Wasserkraftwerke in den umliegenden Alpentälern idealerweise Nachts, wenn der Strom billig ist. Experten schätzen dennoch, dass für den H2-Betrieb im Zillertal bis zu drei Mal mehr Energie erforderlich ist, als der Oberleitungsbetrieb verbrauchen würde. Doch mit einem Fahrdraht wollte man die Schmalspurbahn in Tirol aus landschaftspflegerischen Gründen nicht überspannen.

Andernorts gehen einstige Interessenten inzwischen auf Abstand zur Brennstoffzelle. So wurden Fahrzeug-Ausschreibungen in Baden- Württemberg (Ortenau-S-Bahn) und Schleswig- Holstein nun technologieoffen gestaltet, nachdem beide Länder 2014 noch angekündigt hatten, den iLINT beschaffen zu wollen.

Es bleibt abzuwarten, welche Technologie das Rennen macht – und wie viel sie für die Umwelt bringt. Ob die InnoTrans hier neue Lösungen aufzeigen kann?

Florian Dürr, Redakteur
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift eisenbahn magazin - epaper die aktuelle Ausgabe 9/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie eisenbahn magazin - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von eisenbahn magazin - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von eisenbahn magazin - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten.
Mehr zeigen

Steckbrief von eisenbahn magazin - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 9/2018 vom 16.08.2018
Nächste Ausgabe 10/2018 am 13.09.2018
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von eisenbahn magazin - epaper

TrustedShops Bewertung
4.00/5.0 
1 Produktbewertung für eisenbahn magazin - epaper
Leser und Leserinnen, die eisenbahn magazin - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Alles gut. Wie erwartet. Nun fehlen auch hier noch Zeichen.
Verfasst von Stephan P. | Berlin | 30.03.2018
Entdecken Sie mehr von "Alba Publikation GmbH & Co. KG"
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
wenn man das Passwort vergessen hat müsste das Alte Zentral zurück gesetzt werden so das man sich ein neues einrichten kann
22.08.2018  
Wie immer sehr zufrieden.
16.08.2018  
abc
16.08.2018  
400 gut
16.08.2018  
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.