Gedruckt
Digital

Zeitschrift Aero International - epaper

Das Magazin der Zivilluftfahrt - digitale Ausgabe

 - mehr 
(12)
Artikelseiten kaufen ab 10 Cent  
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
3,49 EUR*
epaper-Abo
13 Ausgaben pro Jahr
48,99 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 100/2018 vom 07.09.2018
4,49 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 110/2018 ab 12.10.2018
4,49 EUR*
epaper-Abo für Print-Abonnentenepaper-Abo für Abonnenten
13 Ausgaben pro Jahr
7,92 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Aero International - epaper 

Mit Gutscheincode einkaufen

Aero International - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Aero International - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo Aero International 30 Tage gratis testen
  • 27,81 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
AERO INTERNATIONAL epaper (PDF) für iPhone & iPadAERO INTERNATIONAL - epaper im Google Play StoreAero International - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Aero International - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Aero International - epaper die aktuelle Ausgabe 100/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Der Termin war seit langem vorbereitet: Ende Juni reisten Herausgeber Dietmar Plath und Redakteurin Astrid Röben ins schweizerische Dübendorf, um für eine Fotogalerie über die JU-AIR zu recherchieren. Die Gesellschaft bietet seit 37 Jahren Rundflüge mit historischen Flugzeugen vom Typ Junkers Ju 52 an. Auch ein Mitflug in einer „Tante Ju“ gehörte dazu, bei dem viele Fotos für den geplanten Artikel entstanden. Röben und Plath starteten in der Junkers mit der Kennung HB-HOT. Sechs Wochen später, am 4. August, verunglückte die Maschine auf einem Erlebnisflug am Piz Segnas. Alle 20 Personen an Bord kamen bei dem Absturz ums Leben.

Unser Mitgefühl und unser Beileid gilt den Angehörigen der Unfallopfer. Noch ist die Ursache nicht geklärt. Die schweizerische Untersuchungsbehörde arbeitet mit Hochdruck an der Analyse und hat bereits einen Zwischenbericht veröffentlicht. Natürlich hat sie die volle Unterstützung der JU-AIR. In der Redaktion war die Diskussion lang: Dürfen und sollen wir den Artikel über den Flugbetrieb bei der JU-AIR trotz des Unfalls veröffentlichen, obwohl einige Bilder die Unglücksmaschine zeigen – wenn auch mit einer anderen Besatzung?

Am Ende haben wir uns dafür entschieden. Dafür gab es einige Gründe. So spricht bei aller Tragik des Unglücks nach derzeitigem Kenntnisstand nichts dafür, dass es ein grundlegendes Problem mit dem Betrieb so alter Flugzeuge gibt. Sie machen seit vielen Jahren die Faszination des frühen Luftverkehrs für eine breite Bevölkerung erlebbar. Fast 400 000 Passagiere hat die Gesellschaft in ihrer langen Geschichte bereits an einem Stück Luftfahrtgeschichte teilhaben lassen. Es wäre falsch, aus diesem Unfall zu folgern, dass es Passagierflüge mit historischen Flugzeugen nicht mehr geben sollte. Die Argumentation einiger Medien, dass solche Flüge „überflüssig“ oder „verzichtbar“ seien, träfe auf so viele menschliche Aktivitäten zu, dass sie nicht greift.

Nach einer zweiwöchigen Pause hatte die JU-AIR den Flugbetrieb mit ihren zwei verbleibenden Ju 52 wieder aufgenommen – wenn Sie diese Zeilen lesen, sind sie bereits seit drei Wochen wieder in der Luft. Dabei hat sich die Gesellschaft mit den Schweizer Behörden auf einige Änderungen und Optimierungen geeinigt, die sofort umgesetzt wurden. Unser Artikel auf Seite 62 mehr beschreibt, wie der Unfall die JU-AIR verändert hat. Er zeigt auch den Reiz, der nach wie vor vom Fliegen mit den historisch so bedeutsamen Ju 52 ausgeht, von denen es nicht mehr viele Exemplare gibt. Das bestätigt auch die Reaktion der Passagiere bei JU-AIR: 80 Prozent der bereits verkauften Buchungen wurden auch nach dem Unglück beibehalten, nur zehn Prozent storniert. Auf Seite 14 mehr fassen wir zusätzlich den aktuellen Stand zum Unfall geschehen und den Ermittlungen zusammen.

Ihre Aero-Redaktion

PS: Im Übrigen sind wir der Meinung, dass die Luftverkehrsabgabe abgeschafft werden sollte.
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Aero International - epaper die aktuelle Ausgabe 100/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie Aero International - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Aero International - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Aero International - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten.
Mehr zeigen

Steckbrief von Aero International - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 100/2018 vom 07.09.2018
Nächste Ausgabe 110/2018 am 12.10.2018
Erscheint monatlich , 13 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
Im Abo und als epaper lesen:
Als Leser von Magazinen aus dem Jahr Top Special Verlag können Sie jetzt mit dem Jahr Top Special Verlagskiosk auf United-Kiosk.de noch viel einfacher neue Abos von Zeitschriften sowie interessante aktuelle und vergriffene Ausgaben als epaper entdecken.

Stöbern Sie im Archiv von Aero International - epaper

Entdecken Sie mehr von "JAHR TOP SPECIAL VERLAG GmbH & Co. KG"
TrustedShops Bewertung
5.00/5.0 
12 Produktbewertungen für Aero International - epaper
Leser und Leserinnen, die Aero International - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Sehr interessante Berichte zum Thema Luftfahrt
27.05.2018

Sehr gut........................
24.04.2017

Gute Zeitschrift Gute Artikel
Verfasst von Wolfgang P. | waibstadt | 28.03.2017

Ausgezeichnetes Magazin..............
26.03.2017

Sehr Gut
Verfasst von Urs R. | Bolligen | 05.10.2016

Sehr effizienter Service. Wohne in Australien und freue mich jeden Monat darauf wenn ich mein Aero International herunterladen und online lesen kann.
Verfasst von Peter S. | Calw | 21.09.2016

Perfekt und sehr interesant
18.08.2016

Ich bin ganz zufrieden und bald bestelle mich naechste Ausgabe.
05.08.2016

ePaper spart Papier, und Platz im Schrank
04.06.2016

Ich habe viele meistens in English herausgegebenen Aviation Magazine gelesen. Aero International ist eine freudige Ueberraschung. Ich habe schon das Magazin abonniert für ein Jahr.
Verfasst von Kari N. | Finnland | 22.04.2016

1
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.