EN Bibliothek  Bibliothek Unsere Zertifikate für Ihre Sicherheit

St.GEORG - epaper

(4) 4.75/5.0

Das Pferdemagazin für Reiter und Züchter

 - mehr 
Einzelseiten kaufen  
Die besten Seiten von St.GEORG - epaper jetzt für nur 0,25 EUR* entdecken
Tempolimit: Vorwarts reiten, aber in Maßen S.50
Herbes & Druse: Warum die Seuchen auf dem Vormarsch sind. Wie wir sie aufhalten können S.66
Schönes Bayer: Schwaiganger - ein Landgestüt erfindet sich neu S.36
Leitlinien verstehen: Freie Bewegung - was der Tierschutz wirklich fordert S.98
epaper-Abos
Hier das passende Abo wählen
11,99 - 35,99 EUR*
epaper-Geschenkabo
12 Ausgaben pro Jahr
35,99 EUR*
epaper-Geschenkabo35,99 EUR*
Ein epaper-Geschenkabo von St.GEORG hat viele Vorteile: es schont die Umwelt und den Geldbeutel, landet immer automatisch beim Beschenkten und verlängert sich automatisch nach einem Jahr. Besonders gut: Sie können den Starttermin selbst festlegen und bekommen eine Urkunde zum Überreichen.
epaper-Einzelheft
Ausgabe 3/2017 vom 20.02.2017
3,99 EUR*
epaper-Einzelheft 3,99 EUR*
Keine Sekunde auf die neusten Nachrichten warten: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des St.GEORG sofort nach dem Bestellen. Nutzen Sie dafür entweder direkt unsere Web-Bibliothek, laden Sie das epaper-Einzelheft als PDF herunter oder lesen Sie in der passenden App für Apple, Android oder Kindle. Und natürlich können Sie das epaper-Einzelheft auch verschenken wenn Sie möchten.

Exklusive Angebote & einzigartige Specials

epaper-Abo exklusiv für Print-Abonnentenepaper-Abo für Abonnenten
(12 Ausgaben)
7,92 EUR*
epaper-Abo exklusiv für Print-Abonnenten
epaper-Abo für Abonnenten
7,92 EUR*
Wenn Sie bereits die gedruckte Ausgabe von St.GEORG abonniert haben, können Sie hier zusätzlich das epaper-Abo [gratis/ verbilligt] abschließen. Dafür benötigen Sie nur Ihre Abo-Nummer. Wenn Sie ein epaper-Abo exklusiv für Print-Abonnenten kaufen, können Sie absolute Lesefreiheit genießen: Einmal bezahlen, ohne zusätzliche Kosten im Web, in der App oder als downloadbares PDF lesen.
Stöbern Sie im Archiv vonWeitere ältere Ausgaben
St.GEORG - epaper
 

Mit Gutscheincode einkaufen

Vorteile, die Sie überzeugen

  • 25% pro Jahr sparen mit einem Abo
  • 30 Tage gratis
  • Geschenkurkunde mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    PayPal Sofortüberweisung SEPA VISA MasterCard

  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
St. Georg - epaper (PDF) für iPhone & iPadSt.GEORG - epaper im Google Play StoreSt.GEORG - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von St.GEORG - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift St.GEORG - epaper die aktuelle Ausgabe 3/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Nicht schon wieder!

Geht es Ihnen auch so? Sind Sie es satt, immer wieder schreckliche Bilder sehen zu müssen von geschundenen Pferden auf Distanzritten? Haben Sie eigentlich auch keine Lust mehr, davon zu lesen, dass die immer gleichen Nationen sich einen Dreck darum scheren, dass wir hier in der westlichen Welt die Idee eines Sports mit dem „Partner“ Pferd hochhalten? Dann können wir uns die Hand geben! Es macht keinen Spaß, nein, – und entschuldigen Sie die drastische Ausdrucksweise – es kotzt einen mittlerweile an, von immer neuen grauenhaften Zahlen berichten zu müssen. Sieben, neun, zwölf … Das sind nicht die Lottozahlen, das sind die Todesfälle von Pferden auf Veranstaltungen auf der arabischen Halbinsel in den vergangenen Wochen. Die Reaktion seitens des Weltreiterverbandes: eins. Einmal hat sich die Generalsekretärin Sabrina Ibáñez zu Wort gemeldet. Man habe den Verband in den Vereinigten Arabischen Emiraten (UAE) aufgefordert „erforderliche Maßnahmen“ zu ergreifen und man sei dankbar, wie schnell in den UAE regiert worden sei.

Dass man auch noch abenteuerliche Aufputschmittel- Cocktails in dem Blut mehrerer Distanzpferde gefunden hat, unterstreiche, wie „ernst“ es sei, so die Generalsekretärin. Ist das nicht süß? Klingt das nicht fast so wie ein Sozialarbeiter, der den Brandsätze in Richtung Flüchtlingsunterkunft schmeißenden Nazi mit verständnisvollem Blick darauf hinweist, dass das gar nicht schön ist. Das ist doch Feuer, damit kann man jemandem weh tun …

Die FEI setzt auf Dialog, die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) findet das auch den richtigen Weg. Sonst, so die offizielle Lesart, würden diese Veranstaltungen in der Wüste ja außerhalb der FEI-Gerichtsbarkeit stattfinden. Da könnte man dann ja gar nichts machen, so der Verband. Dieses Gefühl kennt man bestimmt gut. Nichts machen, das können sie. Man lässt etwas verlautbaren, Haken hinter diesen lästigen Tagesordnungspunkt, fertig. Was steht als nächstes auf der Agenda? Oder ist gerade eine Kaffeepause im Büroturm, der die FEI-Zentrale in Lausanne beherbergt und die nach König Hussein von Jordanien benannt ist? Also dem verstorbenen Schwiegervater jenes Mannes, dessen Namen immer wieder auftaucht in den Berichten über Tricksereien, Doping und zu Tode geschundene Pferde im Distanzsport, Scheich Mohammed al Maktoum, Herrscher von Dubai. Dass eine seiner Ehefrauen mal FEI-Präsidentin war – wen interessiert es? Auch der internationale Galoppsport könnte reagieren, könnte den Mann ächten. Aber das lässt der Geldadel lieber, das Maktoum-Imperium ist das Öl, das die Rennmaschinerie weltweit am Laufen hält. Auf einen Aufstand der Anständigen zu hoffen, wäre naiv. Anstand ist schon lange kein Kriterium mehr.

So werden wir denn weiterhin sehen, wie magere, total erschöpfte Pferde von Reitern, die diese Bezeichnung nicht verdienen, ins Ziel geprügelt werden. Eingehüllt von Staubwolken, die hunderte PS-starke Geländewagen links und rechts der Wüstenpiste aufwirbeln. Begleitet von unentwegtem Hupen – dem wohl letzten Geräusch, das manch eines dieser Tiere im Ohr hatte bevor sein Herz aufhörte zu schlagen. Erlösung im gellenden Hupkonzert, mitten im Staub – oft genug ist es erst die Gnade eines Ermüdungsbruchs, die dem Elend ein Ende bereitet. Bilder, von denen Pferdeliebhaber Albträume bekommen können. In Lausanne und wohl auch in Warendorf scheint man hingegen ruhig zu schlafen. Gute Nacht, Pferdewelt.

Herzlichst Ihr

Jan Tönjes, Chefredakteur

Folgen Sie St.GEORG - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von St.GEORG - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von St.GEORG - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 3/2017 vom 20.02.2017
Erscheint monatlich, 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format PDF, auf allen Geräten lesbar mehr
Kategorie Sport

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Im Abo und als epaper lesen:

Im Abo & als epaper: Hobby Magazine für Reiter, Jäger, Angler, Piloten, Golfer, Fotografen, Meer-Verliebte, Tennisspieler, Gärtner und Familienmenschen.

Stöbern Sie im Archiv von St.GEORG - epaper

TrustedShops Bewertung
4.75/5.0 
4 Produktbewertungen für St.GEORG - epaper
Leser und Leserinnen, die St.GEORG - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Sehr interessante Zeitschrift
Verfasst von Ulrike O. | Steinhagen | 20.05.2016

Bis jetzt alles prima, sehr zufrieden
Verfasst von claudia M. | Tremsbüttel | 14.04.2016

Super alles toll und alles geklappt
06.04.2016

Produkt wurde ordnungsgemäß und fristgerecht geliefert
Verfasst von kerstin l. | nortmoor | 11.01.2016
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Sehr schneller elektronischer Versand
22.02.2017  
runherum zufrieden
22.02.2017  
Einfaches protocol um papier und Digital zu kombinieren EJL / Holland
22.02.2017  
Alles bestens. Die Lieferung erfolgte pünktlich. Die Ware ist sehr gut. Der Kundenservice ist weiter zu empfehlen.
22.02.2017