Gedruckt
Digital

Zeitschrift Briefmarken Spiegel - epaper

Das aktuelle Briefmarken-Magazin

 - mehr 
Leseprobe  
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
3,49 EUR*
epaper-Abo
12 Ausgaben pro Jahr
48,00 EUR*
epaper-Einzelheft
Ausgabe 10/2018 vom 28.09.2018
4,00 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 11/2018 ab 26.10.2018
4,00 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Briefmarken Spiegel - epaper 
Briefmarken Spiegel - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Briefmarken Spiegel - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo Briefmarken Spiegel 30 Tage gratis testen
  • 14,40 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Briefmarken Spiegel - epaper (PDF) für iPhone & iPadBriefmarken Spiegel - epaper im Google Play StoreBriefmarken Spiegel - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Briefmarken Spiegel - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Briefmarken Spiegel - epaper die aktuelle Ausgabe 10/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

„was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr“. Sicherlich kennen die Meisten von Ihnen dieses Sprichwort, was in etwa soviel heißt, wie: Wer in seiner Jugend keine Lust hat, seine Hausaufgaben zu machen, dem fällt es womöglich sehr schwer, das Versäumte später nachzuholen. Positiv gewendet bedeutet dies, dass man möglichst früh anfangen sollte, etwas zu erlernen, weil es einem dann leichter fällt. Klavierspielen zum Beispiel. Oder Fremdsprachen. Die moderne Hirnforschung fand dank intensiver Untersuchungen und Experimente in den vergangenen Jahrzehnten heraus, dass hier tatsächlich viel dran ist und spricht von „Zeitfenstern“, die im Kindes- und Jugendalter fürs Lernen geöffnet sind.

Auch für die Philatelie kann gelten: Wer früh mitbekommt, dass es Kommunikation mit Briefen und Postkarten gibt, zu denen es Briefmarken braucht, der wird wohl eher selbst zu Stift und Umschlag greifen und sich fürs Sammeln interessieren, als wenn er diese Welt nie kennengelernt hätte. Oft kommt es aber nicht dazu. Gründe werden viele angeführt: zu viele andere Interessen, denen sich die Kinder und Jugendlichen zuwenden, zu viel Handy, Internet und Co. Und auch im Elternhaus wird scheinbar eher mit sozialen Medien oder gar nicht kommuniziert — so veranstalteten jüngst in Hamburg Kinder und Jugendliche eine Demo, auf der sie forderten, ihre Eltern sollten sich statt mit ihrem Handy mehr mit ihnen, ihren Kindern, beschäftigen.

Vor diesem Hintergrund kommt unseren Schulen als Ort des Lernens eine besondere Bedeutung zu - auch in Hinsicht auf die schriftliche Kommunikation und die „Bekanntmachung“ mit den bunten Zackenbildern. Die bundesweite Entwicklung hin zur Ganztagsschule bietet dabei eine Riesenchance für die Philatelie. Längst haben das engagierte Sammler erkannt und bieten Schul-Arbeitsgemeinschaften an, die dazu beitragen, die Vielfalt der Briefmarke als Kulturgut dem Nachwuchs nahezubringen.

Oft mit großem zeitlichen Einsatz denken sie sich Themen aus, zu denen mit Briefmarken gearbeitet wird. Dabei kommt ihnen entgegen, dass sich nahezu alle Bereiche der Gesellschaft mit Marken darstellen lassen. So entstehen sogar Exponate, die auf Jugendausstellungen gezeigt werden können. Schul- Projekttage und -wochen oder Ferienprogramme sind weitere Möglichkeiten, Kinder und Jugendliche mit Aktionen anzusprechen. Aber in den vergangenen Jahren ist auch ein anderes Schlagwort populär geworden, das scheinbar das Gegenteil des ersten besagt: das vom „lebenslangen Lernen“. Was bedeutet, dass Lernen nie aufhört, sondern bis ins hohe Alter möglich, ja sogar nötig ist. Wer lernt, verändert sich, schafft neue Bahnen im Hirn, vernetzt Bekanntes mit Neuem und kann so neue Blickwinkel gewinnen. Hierfür geben viele erfahrene Philatelisten ein gutes Beispiel ab. Wer sich bis ins hohe Alter mit Marken und mehr beschäftigt, der entdeckt immer wieder etwas Neues. Doch trifft das auch auf die Nachwuchsarbeit für die Philatelie im Allgemeinen zu? Die Wichtigkeit von Schul-AGs, die teilweise über viele Jahre bestehen, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden — und doch wird man das Gefühl nicht los, dass die aktiven Briefmarkenfreunde vor Ort mit ihrem Engagement vielfach als Einzelkämpfer dastehen.

Die Chance für die Philatelie insgesamt wird fatalerweise vertan. Zwar haben einzelne philatelistische Landesverbände — wie der Landesverband Südwest — Materialien zur Unterstützung entwickelt und auf ihrer Webseite bereit gestellt. Nötig wäre aber eine bundesweite, breite Hilfe mit Know-how, Werbemitteln, Geld, einer Ideendatenbank. Schule und Briefmarken passen hervorragend zusammen. Das gilt es schleunigst zu lernen.

Birgit Freudenthal
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Briefmarken Spiegel - epaper die aktuelle Ausgabe 10/2018 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Folgen Sie Briefmarken Spiegel - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Briefmarken Spiegel - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.
Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Briefmarken Spiegel - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Dazu erheben wir auch personenbezogene Daten.
Mehr zeigen

Steckbrief von Briefmarken Spiegel - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 10/2018 vom 28.09.2018
Nächste Ausgabe 11/2018 am 26.10.2018
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden
Kategorie Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Stöbern Sie im Archiv von Briefmarken Spiegel - epaper

TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Briefmarken Spiegel - epaper
Leser und Leserinnen, die Briefmarken Spiegel - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten
Kennen Sie schon diese Kategorien?
Entdecken Sie
aktuelle
BESTSELLER
NEWCOMER,
frisch für Sie
eingetroffen
Sparen Sie bei
Zeitschriften
mit RABATT
Stöbern Sie
durch ALLE
KATEGORIEN
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.