Zeitschriften im Abo  Reise, Freizeit & Wissen  Briefmarken Spiegel - epaper

Zeitschrift Briefmarken Spiegel - epaper

Das aktuelle Briefmarken-Magazin

 - mehr 
Leseprobe  
Schlagzeilen Briefmarken Spiegel - epaper Ausgabe 7/2017
Fortschritt auf zwei Rädern
  Digital
  Gedruckt
epaper-Monatsabo
1 Ausgabe pro Monat
4,00 EUR*
epaper-Monatsabo 4,00 EUR*
  • 1 Monat Briefmarken Spiegel als digitale Zeitschrift lesen (1 Ausgabe)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von Briefmarken Spiegel jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Abo
12 Ausgaben pro Jahr
48,00 EUR*
epaper-Abo 48,00 EUR*
  • 12 Monate Briefmarken Spiegel als digitale Zeitschrift lesen (12 Ausgaben)
  • Direkt nach Erscheinen verfügbar
  • Ihr eAbo von Briefmarken Spiegel jederzeit online verwalten
  • Automatische Verlängerung
  • Bestellen Sie das epaper-Abo auch für eine abweichende E-Mail, z.B. als Geschenk
  • viele weitere Vorteile entdecken
epaper-Einzelheft
Ausgabe 7/2017 vom 30.06.2017
4,00 EUR*
epaper-Einzelheft 4,00 EUR*
  • Ausgabe 7/2017 sofort nach der Bestellung lesen
  • viele weitere Vorteile entdecken
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
Briefmarken Spiegel - epaper
 

Ihre Vorteile bei der epaper-Bestellung

  • Mit dem Probeabo Briefmarken Spiegel - epaper 30 Tage gratis testen
  • 10,80 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSofortüberweisungSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
Briefmarken Spiegel - epaper (PDF) für iPhone & iPadBriefmarken Spiegel - epaper im Google Play StoreBriefmarken Spiegel - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von Briefmarken Spiegel - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift Briefmarken Spiegel - epaper die aktuelle Ausgabe 7/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

In Radio und Fernsehen

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

leider nur selten bekommt die Philatelie heute die Gelegenheit, sich in der Öffentlichkeit darzustellen. In der Tagespresse spielt sie ebenso eine Nebenrolle wie in Radio und Fernsehen. In manchen Gegenden gelingt es nicht einmal mehr, philatelistische Termine in der Zeitung unterzubringen.

Umso erfreulicher ist es, dass im Frühjahr gleich zweimal die Gelegenheit bestand, die Philatelie einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen. Den Auftakt machte der Hildesheimer Auktionator Klaus Veuskens, stellvertretender Vorsitzender des Bundes Deutscher Briefmarkenversteigerer (BDB). Zunächst gab er einem Journalisten von NDR 1 Niedersachsen – allgemein noch unter dem alten Namen Radio Niedersachsen bekannt – ein direkt übertragenes Interview zum Briefmarkenhandel. Der Journalist hatte einige Alben geerbt und war in Hannover auf eher desinteressierte Fachhändler gestoßen. Veuskens stellte klar, dass die Philatelie weiterhin zu den intensiv gepflegten Hobbys zählt und zeichnete vom regen Handel mit Briefmarken ein rundum positives Bild.

So positiv, dass die Mitarbeiter des Funkhauses Hannover und auch Veuskens und seine Mannschaft in den Tagen darauf reichlich Fragen rund um die Philatelie beantworten mussten. Der NDR beschloss, im meistgehörten Programm Norddeutschlands einen Thementag zu senden. Veuskens, sein Mitarbeiter Sascha Glaser sowie Horst Warnecke und Hans-Albert Bremer vom Briefmarken-Club Hannover sprachen am Telefon mit mehr als 100 Hörern, die das Glück hatten, mehr als das Besetztzeichen zu vernehmen. Die vier Apparate standen keine Minute still, die Rundfunk-Redakteure mussten di eschwierige Entscheidung treffen, welche der unzähligen Fragen und Antworten sie in der eigentlichen Ratgebersendung ausstrahlen sollten. Diese steht nämlich mit gerade einmal einer Stunde im Programmheft, viel zu wenig Sendezeit für die oft detaillierten, tief reichenden Informationen, die Veuskens, Glaser, War - necke und Bremer gaben.

Derweil präsentierten die Moderatoren Regine Stünkel und Jens Krause ein abwechslungsreiches Programm rund um die Briefmarke. Gespräche mit Sammlern, die sich Sonderstempel besorgten, gingen ebenso über den Sender wie Interviews mit Vertretern des Bundesministeriums der Finanzen und der Stadt Goslar, deren Weltkulturerbe im April zu Sondermarkenehren gekommen war. Otto Walkes brachte schließlich weiteren Lokalkolorit ins Programm.

Nicht nur Veuskens, Glaser, Warnecke und Bremer betrachteten die Sendung als vollen Erfolg. Auch die Rundfunk-Redakteure zeigten sich rundum begeistert von der Resonanz. Noch Tage später forderten Hörer die Liste der dem BDB angehörenden Auktionshäuser an. Selbstverständlich informierten die vier Philatelisten auch über die Fachhändler, die dem APHV angehören, und die Ortsvereine im BDPh.

Äußerst informativ gestaltete das WDRFernsehen wenige Wochen später zwei Beiträge zur Weihnachtskugel-Marke mit der Inschrift „Kerstfest“ statt „kerstfeest“. Auf seiner e@uction am 12. Mai versteigerte Ulrich Felzmann ein postfrisches Folienblatt der Unverausgabten. Tags zuvor besuchten die Fernsehredakteure den Stand Felzmanns auf der Essener Messe und ließen sich erklären, weshalb zehn 70-Cent-Marken einen Zuschlag in fünfstelliger Höhe versprachen. Neben Felzmann interviewten sie auch einen PHILAPRESS-Redakteur. Die Ausstrahlung erfolgte abends zur besten Sendezeit. Tags drauf kamen zahlreiche Besucher zur Messe, die Näheres über die Weihnachtskugel- Marke speziell und über Briefmarken allgemein erfahren wollten. Einem war sogar das Glück hold, ein weiteres Exemplar der Unverausgabten mitbringen zu dürfen. Die Einlieferung erfolgte noch auf der Messe. Am Nachmittag stand dann die e@uction auf der Tagesordnung. Selbstverständlich erfolgte am Stand von Felzmann eine Übertragung. Wiederum war das WDR-Fernsehen dabei und berichtete abends über den für Nichtsammler wohl unglaublichen Zuschlag von 27 500 Euro – mit Aufgeld und Steuern rund 34 000 Euro. Seitdem dürfte die Mehrheit der Fernsehzuschauer wohl Briefmarken mit etwas anderen Augen betrachten. Zweimal Werbung für die Philatelie, zwei positive Beispiele. Ihr BRIEFMARKEN SPIEGEL berichtet gern über weitere.

Folgen Sie Briefmarken Spiegel - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von Briefmarken Spiegel - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von Briefmarken Spiegel - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 7/2017 vom 30.06.2017
Nächste Ausgabe 8/2017 am 28.07.2017
Erscheint monatlich , 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format PDF downloaden, online als Stream
Kategorie Reisemagazine, Freizeitmagazine und Wissensmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für Briefmarken Spiegel - epaper
Leser und Leserinnen, die Briefmarken Spiegel - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten

Entdecken Sie mehr von "Philapress Zeitschriften und Medien GmbH & Co. KG."

TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
Das loben unsere Kunden.
Keine Anmerkungen
24.07.2017  
Im algemeinem ganz zufrieden. Nur die bereitstellung ist manchmal nicht gut functionierend.
24.07.2017  
Sehr zuverlässig, reagieren sehr schnell auf Reklamationen und klären diese immer zum Vorteil des Kunden. Sehr freundlicher Kontakt
24.07.2017  
schnell und unkompliziert
24.07.2017