Zeitschriften im Abo  Wirtschaft & Politik  manager magazin - epaper

Zeitschrift manager magazin - epaper

Wirtschaft aus erster Hand - für Unternehmer, Manager und Selbständige

 - mehr 
Leseprobe  
Schlagzeilen manager magazin - epaper Ausgabe 4/2017
Goldmann Sachs - die unheimliche Macht
epaper-Einzelheft
Ausgabe 4/2017 vom 24.03.2017
8,99 EUR*
epaper-Einzelheft 8,99 EUR*
Keine Sekunde auf die neusten Nachrichten warten: Lesen Sie die aktuelle Ausgabe des manager magazin sofort nach dem Bestellen. Nutzen Sie dafür entweder direkt unsere Web-Bibliothek, laden Sie das epaper-Einzelheft als PDF herunter oder lesen Sie in der passenden App für Apple, Android oder Kindle. Und natürlich können Sie das epaper-Einzelheft auch verschenken wenn Sie möchten.

Exklusive Angebote & einzigartige Specials

Stöbern Sie im Archiv vonWeitere ältere Ausgaben
manager magazin - epaper
 

Vorteile, die Sie überzeugen

  • Geschenkurkunde mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    PayPal Sofortüberweisung SEPA VISA MasterCard

  • Auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App

Lesen Sie das Editorial von manager magazin - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift manager magazin - epaper die aktuelle Ausgabe 4/2017 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Goldrausch Sachs

GOLDMAN SACHS KANN EINFACH ALLES. Bei seinen Recherchen in New York stellte mein Kollege Tim Bartz erstaunt fest, dass die Wall-Street-Ikone auch im Hotelgewerbe unterwegs ist: Das „Conrad“ an der Rückseite der Firmenzentrale gehört der Bank. Die Zimmer kosten ab 325 Dollar, in der Lobby hängt das monumentale Wandbild „Loopy Doopy“ des Minimalisten Sol LeWitt. Ihrem Lieblingsfriseur Salvatore Anzalone haben die Goldmänner sogar einen kleinen Shop eingerichtet. Doch das sind Peanuts. Das große Geld verdient die Investmentbank mit anderen Geschäften. Und die darf sie, dank ihrer guten Drähte zu Donald Trump, massiv ausbauen. Wie Goldman es immer wieder schafft, sich im Herzen der US-Regierung einzunisten, lesen Sie in unserer Titelgeschichte ab Seite 28.

OLIVER BÄTE GILT BEI DER ALLIANZ NOCH IMMER ALS FREMDKÖRPER – zwei Jahre nach seiner Berufung zum CEO. Der Ex-McKinsey-Berater provoziert mit seiner Art und seinem Radikalumbau heftige Abwehrreaktionen des Apparats. Wie aus einem rostigen Eimer tropfen aus Europas größtem Finanzkonzern ständig Indiskre - tionen. Der Mann predige Sparsamkeit und halte sich selbst nicht daran, so die Unterstellung. Vieles konnte Bäte im Gespräch mit uns entkräften. Der teure Umbau des Vorstands kasinos? Dem Brandschutz geschuldet, spart mittelfristig sogar ordentlich Spesen. Die Anreise zum Managementmeeting in Evian per Heli? Konnte er wegen eines Treffens mit Frankreichs Premier in Paris nur so schaffen. Trotzdem will Bäte seinen Stil ändern, sein Vorgänger und neuer Aufsichtsratschef Michael Diekmann soll ihm dabei helfen. Eine Revolte können beide nicht ge brauchen: ab Seite 38.

MIT ALLERHÄRTESTEN BANDAGEN wird derzeit um den Arzneihersteller Stada gekämpft: Interimschef Matthias Wiedenfels musste eine Abhöreinrichtung aus seinem Dienstwagen entfernen, wesentliche Akteure der Übernahmeschlacht stimmten persönlichen Treffen mit meinen Kollegen Sven Clausen und Angela Maier nur unter Bedingungen zu, die man aus der Halbwelt kennt: blickdichte Räume, zeitlich versetztes Kommen und Gehen. Einer entsandte einen Vertreter und ließ sich per Telefon dazuschalten; ein anderer schickte uns im Nachgang eine von Juristen geprüfte Abschrift der Unterredung zu. Warum der Fall Stada so heikel ist und als Lektion für Macht- und Kontrollversagen taugt, lesen Sie ab Seite 60.

AUF 30 BÜROTÜRME VERTEILT SICH AMAZON in Seattle. Und es werden mehr, die Belegschaft in der Zentrale des Tech-Giganten soll auf 50 000 Mitarbeiter verdoppelt werden. Amazon-Chef Jeff Bezos peitscht den Konzern unentwegt nach vorn. Dabei schafft er es, die Start-up-Kultur zu erhalten. Erfindergeist gepaart mit Skaleneffekten – Amazon bietet die Blaupause, nach der so viele Konzerne suchen. Wie Bezos dies gelingt, haben meine Kollegen Philipp Alvares und Martin Mehringer in Seattle ergründet. Ihren Inside-Report finden Sie ab Seite 52.

Herzlichst Ihr STEFFEN KLUSMANN, Chefredakteur

Folgen Sie manager magazin - epaper


Gerne informieren wir, die United Kiosk AG, Sie kostenlos per E-Mail über neue Ausgaben von manager magazin - epaper, aktuelle Aktionen und andere Produkte, wie zum Beispiel angebotene Zeitungen oder Zeitschriften. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie einfach nach Eingabe Ihrer Daten auf den Button „gratis abonnieren“ und erklären Sie damit Ihre Einwilligung.
Falls Sie keine Infos mehr bekommen möchten, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft hier widerrufen.

Steckbrief von manager magazin - epaper

Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 4/2017 vom 24.03.2017
Nächste Ausgabe 5/2017 am 29.04.2017
Erscheint monatlich, 12 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Format als PDF, online & per App lesen
Kategorie Wirtschaftsmagazine und Politikmagazine

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand

Alle Magazine aus der SPIEGEL-Familie.

Alle Magazine aus der SPIEGEL-Familie. Außerdem: manager magazin & Harvard Businessmanager. Jetzt epaper kaufen & im Web oder per App lesen.
TrustedShops Bewertung
-/5.0 
noch keine Produktbewertungen für manager magazin - epaper
Leser und Leserinnen, die manager magazin - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Jetzt bewerten
TrustedShops Bewertung
TrustedShops Bewertung
This commend our customers.
Die Lieferung ging ja superschnell. Alles perfekt. Kann ich nur empfehlen. Jederzeit 2
27.04.2017  
alles hat prima geklappt
27.04.2017  
Sehr zufrieden
27.04.2017  
Schnelle und unkomplizierte Abwicklung. Gerne wieder.
25.04.2017