Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ)

Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ). Diese Zeitschrift und viele weitere Jurazeitschriften und Zeitschriften für Verwaltung als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
  • Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) bequem liefern lassen
  • Rechtzeitige Kündigungserinnerung
  • Geschenkabo endet automatisch
  • Jahresabo mit 15% Studentenrabatt (UNiDAYS)
  • Trusted Shops
  • Nachhaltige Prämie
Jahresabo
4 Ausgaben
208,30 EUR
Geschenkabo
4 Ausgaben
208,30 EUR
 

Steckbrief von Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ)

Erscheint: quartalsweise, 4 Ausgaben pro Jahr

Sprache: Deutsch

Kategorie: Jurazeitschriften und Zeitschriften für Verwaltung

Darum empfehlen wir Ihnen Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) im Abo

In dieser Zeitschrift erhalten Sie viele Materialien, die sich auf das Privatrecht, Wirtschaftsrecht und Verfahrensrecht festlegen und auch die europäische Rechtsprechung mit aufgreifen. Die Beiträge setzen sich mit den aktuellen Gesetzen wissenschaftlich auseinander und berücksichtigen dabei auch internationale Herangehensweisen.

Die Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) ist sehr informativ
Das Fachmedium berichtet seit vielen Jahren über die aktuelle Rechtsprechung und kann zu den Jura Zeitschriften gezählt werden. Eine besondere Beachtung finden die Richtlinien der Europäischen Union, die ausführlich analysiert und begutachtet werden. Die Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) widmet sich außerdem neuen Abkommen und Entwürfen, die einen wichtigen Einfluss auf die nationale und internationale Gesetzgebung haben. Die publizierten Beiträge sind in deutscher, englischer und französischer Sprache erhältlich und dienen als wichtige Basis für die Grundlagenforschung. Die Redaktion stammt aus den jeweiligen Fachbereichen und sorgt dafür, dass die Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) ansprechend und strukturiert gestaltet ist.

Eine kritische Betrachtung der eingereichten Beiträge
Sie können selbst Anmerkungen und Vorschläge einreichen, die sich auf eines der vorgestellten Fachgebiete beziehen. Diese Manuskripte werden ausführlich von der Redaktion in Augenschein genommen, denn sie sollen den Vorgaben entsprechen, die im Bereich der Jura Zeitschriften vorgeschrieben sind. Sie sollten sich außerdem in Ihrem Fachgebiet auskennen und einen gewissen Erfahrungsschatz mitbringen, um der Zielgruppe ein hochwertiges und ansprechendes Material zur Verfügung stellen zu können. Die Mohr Siebeck GmbH Co. KG gibt seit vielen Jahren die Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) heraus und kann ein breites Portfolio an weiteren Fachmedien vorweisen, die ebenfalls hier im Angebot zu finden sind. Erwähnenswert sind hier die Zeitungen das Journal of Institutional and Theoretical Economics (JITE), die JuristenZeitung (JZ) und die Zeitschrift für Geistiges Eigentum (ZGE)

Der wissenschaftliche Austausch ist sehr wichtig
Dies geschieht im Magazin vor allem in Hinsicht auf die Forschung im Ausland. Es sollen unterschiedliche Wissenschaftler aller Nationen zu Wort kommen, die angemessen über ein bestimmtes Thema diskutieren und verschiedene Standpunkte gelten lassen. Die Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) fungiert als zentrales Organ und dient als Forum für viele Wissenschaftler, um Kontakte zu anderen Forschungsinstituten zu knüpfen. In die Beiträge fließt auch weitergehende Literatur mit ein, die nochmals einen Sachverhalt genauer untersucht und neue Erkenntnisse liefert. Die Auswahl dieser weiteren Fachliteratur erfolgt ebenfalls nach denselben Kriterien, wie es bei den eingereichten Publikationen der Fall ist. Die Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) wird dadurch zu einer idealen Leselektüre für Sie, die Ihrem hohen Anspruch auf die beste Art und Weise gerecht wird.

Verschiedene Optionen stehen zur Auswahl
Sie können die Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) entweder im normalen Abo beziehen oder Sie entscheiden sich für das Geschenkabo, um eine besondere Überraschung zur Hand zu haben. Das Abo stellt im Bereich der Jura Zeitschriften eine sehr gute Gelegenheit dar, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Weitere Magazine dieses Verlages 

Entdecken Sie weitere Zeitschriften, Sonderhefte und mehr dieses Verlages