Gedruckt
Digital

Zeitschrift segelfliegen - epaper

Das Magazin rund ums Fliegen

 - mehr 
(1)
Zum Magazin
Schlagzeilen dieser Ausgabe
Live Tracking: Die Zukunft des Segelflugsports?
epaper-Abo
6 Ausgaben pro Jahr
48,99 EUR*
30 Tage gratis
epaper-Einzelheft
Ausgabe 1/2019 vom 24.12.2018
7,99 EUR*
Vorbestellung epaper-Einzelheft
Ausgabe 2/2019 ab 26.02.2019
7,99 EUR*
Stöbern Sie im Archiv vonStöbern Sie im Archiv von
segelfliegen - epaper 

Mit Gutscheincode einkaufen

segelfliegen - epaper bestellen und Vorteile sichern
  • Mit dem Probeabo segelfliegen 30 Tage gratis testen
  • 7,01 EUR billiger als das Jahresabo der gedruckten Ausgabe
  • Sofort loslesen oder Startdatum des Abos selbst bestimmen
  • Gratis Geschenkurkunde zum Ausdrucken mit persönlichem Gruß
  • Sicher und einfach bezahlen

    VISAMasterCardPayPalSEPA

  • Kostenloser Trusted Shops Käuferschutz für noch mehr Sicherheit
  • epaper auf 5 Geräten gleichzeitig lesen: im Web & per App
EPaper (PDF) für iPhone & iPadsegelfliegen - epaper im Google Play Storesegelfliegen - epaper im Amazon Shop für Android Appsepaper lesen und United Kiosk Konto verwalten in der Bibliothek

Lesen Sie das Editorial von segelfliegen - epaper

Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift segelfliegen - epaper die aktuelle Ausgabe 1/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in wenigen Monaten öffnet die Aero 2019 in Friedrichshafen ihre Pforten. Diesmal wird auch wieder die Segelflugszene vertreten sein. Und viele Segelflieger aus dem In- und Ausland werden die glänzenden Segelflugzeuge, mehr oder weniger neue oder verbesserte Modelle, bestaunen. Man braucht kein Prophet zu sein: Wohl kaum ein Modell wird für unter 100000 € angeboten werden, eher zu einem viel höheren Preis, und die allermeisten Modelle werden motorisiert sein. Da stellt sich die Frage: Spiegelt die Messe die Realität im Segelflug?

Tatsache ist: Die angebotenen Flieger werden auch gekauft, kein Hersteller produziert für einen nicht vorhandenen Markt. Und doch kann wohl die Mehrheit der Piloten nur davon träumen, einmal mit einem solchen Flugzeug in die Luft zu gehen, geschweige denn, es zu besitzen. Für die meisten bleibt das eigene Segelflugzeug ein Traum und auch in den Vereinen sind eher betagte Konstruktionen zu finden.

Mein Eindruck: Der Segelflug driftet in vielen Bereichen immer weiter auseinander. Insgesamt sinkt die Zahl der Aktiven weltweit, und auch in Deutschland als Stammland des Segelflugs vollzieht sich dieser Prozess seit Jahren. Die Gründe dafür sind sicher vielfältig; demografische Entwicklungen, aber auch ein geändertes Freizeitangebot- und Verhalten mögen hier eine Rolle spielen. Ein weiterer Trend zeichnet sich seit Jahren ab: Immer mehr Piloten fliegen, ohne einem Club anzugehören. Die eigenstartfähigen Modelle, die von fast allen Herstellern angeboten werden, machen dies möglich: Toll, ich muss nicht mehr auf den Schlepppiloten oder den Windenfahrer warten und am Abend komme ich trotz eines langen Streckenflugs sicher nach Hause! Und den ganzen Ärger mit Arbeitsdiensten, Versammlungen usw. spare ich mir auch! Die Verkaufszahlen der motorisierten Segelflugzeuge belegen eindeutig diese Entwicklung. Kein gutes Signal für die Vereine!

Aber auch zwischen den Vereinen werden die Unterschiede immer größer: Florierende Vereine kommen kaum mit der Schulung der vielen Flugschüler hinterher, neues, modernes Fluggerät kann angeschafft werden. Der Nachbarverein, nur wenige Kilometer entfernt, kämpft dagegen ums Überleben: nur wenige oder gar keine Flugschüler, die Fluglehrer wandern ab, kaum mehr Aktive, um am Wochenende den Flugbetrieb aufrecht zu erhalten und natürlich kein Geld, um die veraltete Flotte zu modernisieren. Das macht die Attraktivität des Vereins noch geringer: Die Zahl der Mitglieder sinkt weiter, die Piloten, die aufhören, werden nicht durch neue Mitglieder ersetzt, eine verhängnisvolle Abwärtsspirale. Gibt es eine Möglichkeit, sie zu stoppen, oder hilft nur eine Fusion? Was ist das Erfolgsrezept des Nachbarvereins? Was kann man tun? Sicher gibt es kein Patentrezept... Darüber wollen wir mit Ihnen diskutieren! Was meinen Sie zur Entwicklung des Segelflugs? Bietet sie vielleicht auch Chancen? Was kann man tun, um unseren Sport attraktiv zu machen? Was können Vereine machen, um Schüler und Mitglieder anzuziehen?

Schicken Sie uns Ihre Beiträge, Ihre Tipps mit Ihren Erfahrungen. Wir freuen
uns auf eine rege Diskussion!

Ludwig Haslbeck Segel- und Motorfluglehrer
Mit diesem Editorial leitet der/die Herausgeber/in oder die Chefredaktion der Zeitschrift segelfliegen - epaper die aktuelle Ausgabe 1/2019 ein. Hier erfahren Sie, welche Artikel besonders lesenswert sind oder woher die Anregungen dazu kamen. …
Mehr zeigen

Steckbrief von segelfliegen - epaper

Lieferzeit Abo sofort, mit der aktuellen Ausgabe
Lieferzeit Einzelheft sofort
Ausgabe 1/2019 vom 24.12.2018
Nächste Ausgabe 2/2019 am 26.02.2019
Erscheint 2-monatlich , 6 Ausgaben pro Jahr
Sprache Deutsch
Zugriff nach der Registrierung online in der Bibliothek lesen & als PDF downloaden

* inkl. Mehrwertsteuer und Servicepauschale für Einrichtung und Versand
TrustedShops Bewertung
1.00/5.0 
1 Produktbewertung für segelfliegen - epaper
Leser und Leserinnen, die segelfliegen - epaper bestellt haben, bewerten dieses Produkt sicher über Trusted Shops. Sagen Sie uns Ihre Meinung:
Bewerten

Ich habe nichts bekommen ......Ihr seid zum vergessen .....
12.05.2016
Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen.
×